Gegen Gnaschwitz/Doberschau soll am Sonntag der erste Heimsieg her!

Der zweite Versuch einen Heimsieg zu erringen steigt am Sonntagvormittag um 10.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Gegner sind dieses Mal die Angermann-Schützlinge vom SV Gnaschwitz/Doberschau. Beide Mannschaften haben in den bisherigen drei Saisonspielen vier Punkte gesammelt. Die Grün-Weißen, die in der letzten Saison als Achter ins Ziel kamen, haben aber momentan das bessere Torverhältnis, was aktuell Platz fünf bedeutet. Unser LSV kommt langsam in Fahrt nach dem Solperstart (0:0 vs. Deutschbaselitz und 4:1-Abreibung bei Post Bautzen) und so überzeugte man letzte Woche speziell in der zweiten Hälfte in Großnaundorf (3:1-Auswärtssieg). Dieses Feuer wollen die Mannen von Cheftrainer David Witschaß (39) auch am Sonntag entfachen und endlich die ersten drei Punkte zu Hause einfahren. Die Gesamtbilanz spricht für unseren LSV. Bisher gab es 15 Vergleiche, in denen unser LSV achtmal als Sieger das Feld verlassen konnte. Fünf Erfolge konnte Gnaschwitz erringen und zweimal hieß es nach 90 Minuten: Remis! Zu den bekanntesten Akteuren der Gäste zählen neben Altmeister Andreas Hörenz natürlich auch Kapitän Paul Zimmer und der Topangreifer Ronny Kebschull. Der am höchsten veranlagte Spieler des Sportvereins ist Lukas Cerovsky, da sind sich die Experten in der Elsterheidemetropole einig. Bergen hat aber auch einige feine Fußballer und jede Menge ehrliche Arbeiter in ihren Reihen. Für den LSV spricht, dass man seit fünf Partien gegen Gnaschwitz ungeschlagen ist. Wir hoffen natürlich, dass diese Serie am Sonntag ausgebaut wird.

Bereits am Sonnabend empfängt unsere Reserve den SV Oberland/Spree II zum Punktspiel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Ab 15.00 Uhr wollen die Mannen von Spielertrainer Franco Wussow (33) den zweiten Saisonsieg und sich so im oberen Tabellendrittel festbeißen. Dadurch das die Staffeln vor der Spielzeit clever zusammengelegt wurden, treffen beide Mannschaft erstmals überhaupt aufeinander. Kein Wunder, wenn man in der Kreisklasse 53 Kilometer zu einem Punktspiel anreisen muss.


Tribünengeflüster!

+++ Personalien: Abwehrriese Andre Lupp (28) musste beim 3:1-Auswärtserfolg in Großnaundorf nach 55 Minuten verletzt vom Feld. In einem unglücklichen Zweikampf ging unsere Nummer "20" mit schmerzverzerrten Gesicht zu Boden und hielt sich sein linkes Knie. Wie schwer die Verletzung ist, wird sich in den kommenden Tagen herausstellen. Andreas Jordan (37) hatte bereits nach 18 Minuten Feierabend. Er zog sich eine Muskelverletzung am Oberschenkel zu und wurde von Debütant Lukas Exner (20) ersetzt. Mit Marcel Zwahr (32, muskuläre Probleme), Kapitän Stefan Koark (32, Knieprobleme), Matthias Stoyan (26, Zahn-OP), Tobias Passeck (33, Zerrung), Max Herrmann-Heber (23, Urlaub) und Danny Püschel (29, Kreuzbandriss) fehlten am Sonntag sechs weitere Akteure im Aufgebot. Wir wünschen gute Besserung! +++

+++ Live-Musik: Musikfan Alexander von Köding (33) besuchte am Samstag zusammen mit Tobias Passeck (33) und Ex-Bergenspieler Tony Braune (31, heute FSV Lauta) ein Straßenfest im Bergener Vorort Hoyerswerda, wo verschiedene Bands spielten. "AVK" tauschte sich mit einigen Künstlern bei dem einen oder anderen Lightgetränk aus und kaufte von den Musikern auch etliche Scheiben für seine private Sammlung. Seine Begleiter zeigten sich ebenfalls begeistert vom Können der Darsteller. "Wir kommen im nächsten Jahr wieder", so Tony Braune. +++

+++ Comeback rückt näher: Unser Kapitän Stefan Koark (32) schuftet nach seiner Knieverletzung aus dem Vorbereitungskick (vs. Zeißig 2:1-Sieg) an seinem Comeback. Die MRT-Auswertung am letzten Dienstag ergab, dass alles im Knie heile geblieben ist. Nun stehen zweimal täglich Reha-Übungen auf dem Programm. Mit etwas Glück ist eine Rückkehr am kommenden Sonntag gegen Gnaschwitz/Doberschau (Anstoß: 10.30 Uhr) möglich. Wir drücken die Daumen! +++

+++ Geheimrezept: Unser "Soldat" Niels Perlitz (36) ist für seine kräfteraubende Spielweise bekannt. In einem Interview mit dem Neuwiesener Sportblatt (Passiv=Aktiv) verriet unsere Nummer "7" ein paar Ernährungstipps. So trinkt "Perli" seinen Kaffee meistens sehr stark gesüßt (bis zu fünf Stücken Würfelzucker sind da keine Seltenheit) und mit viel Sahne. Am Abend vor dem Spiel gibt es meistens Bergener-Würstchen mit warmen Nudelsalat. Guten Appetit! +++


Bergen feiert ersten Saisonsieg in Großnaundorf!

Mit 3:1 (0:0) gewann die Mannschaft von Cheftrainer David Witschaß (39) am Sonntagnachmittag bei der SG Großnaundorf und kann somit einen Haken hinter dem ersten Saisonerfolg machen. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie in der beide Teams sich nichts schenkten. Bei Bergen bestach Martin Hoßmang mit klugen Pässen. Sein Bruder Benny glänzte in der Hintermannschaft mit starken Partie. Er war es allerdings auch Benny, der die größte Möglichkeit in Halbzeit eins leichtfertig vergeigte. Großnaundorf war mit Schüssen aus der Ferne gefährlich. Doch Bergens Keeper David Weidauer unterstrich einmal mehr seine Klasse zwischen den Pfosten. In der zweiten Hälfte fielen dann auch die ersehnten Treffer. Nach einer schönen Kombination über Alexander von Köding und Alexander Runschke vollendete Martin Hoßmang zum umjubelten 1:0 für Bergen. Nur 120 Sekunden später traf Erik Friedrich zum 2:0 nach einer schönen Einzelaktion. Großnaundorf steckte aber nicht auf und kam durch Roman Brückner zum 1:2-Anschlusstreffer in der 76. Minute. Die Hoffnung auf einen Punkt bei den Hausherren schwanden in der 79. Spielminute. Bruno Stein tankte sich in unnachahmlicher Manier in den Strafraum durch und wurde dort regewidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Hoßmang sicher zum 3:1-Endstand. In der kommenden Woche empfängt unser LSV am Sonntag (Anstoß: 10:30 Uhr) den SV Gnaschwitz/Doberschau zum Punktspiel. Großnaundorf bekommt es am Samstag mit Wittichenau zu tun.

 

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. Jordan (18. min L. Exner), A. Lupp (55. min B. Stein), A. von Köding, B. Hoßmang, R. Hiller, M. Hoßmang, N. Perlitz, A. Runschke, E. Friedrich, R. Moritz (87. min D. Pohl)


Sonntag geht es nach Großnaundorf!

Der dritte Spieltag der noch jungen Saison beschert der Mannschaft von Trainer David Witschaß (39) erneut ein Auswärtsspiel. Am kommenden Sonntag gastiert man um 15.00 Uhr beim Vorjahres-Neunten der SG Großnaundorf. Die SG verlor am ersten Spieltag zu Hause gegen Post Bautzen knapp mit 1:2, konnte aber am letzten Wochenende beim Aufsteiger FV Bischofswerdaer 08 II mit 2:0 gewinnen. Mit Roman Brückner konnte man vor der Saison einen sehr erfahrenen Spieler gewinnen, der besonders durch seine geniale Schusstechnik schon bei seinen letzten Stationen in Königswartha und Einheit Kamenz besonders auffiel. Mit Christian Ott, Eric Mey und Franz Ferdinand haben die Grün-Weißen Spieler in ihren Reihen, die schon in den vergangenen Begegnungen beider Teams fußballerisch überzeugten. Die Gesamtbilanz ist aus Bergensicht positiv. Fünf Siegen stehen drei Pleiten gegenüber. Erst einmal endete diese Partie Remis (2:2, Saison 11/12, Tore: N. Perlitz, D. Schumacher). Bergen wird nach der Pleite gegen Bautzen auf Wiedergutmachung aus sein. Wie der Kader am Sonntag aussehen wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Natürlich hoffen wir, dass unsere ärztliche Abteilung wieder alle Register ziehen wird, um unsere angeschlagenen Spieler für Sonntag zu präparieren.

Unsere Reserve hat an diesem Wochenende spielfrei.

 


Tribünengeflüster!

+++ Heimsieg: Einen 4:2-Heimsieg fuhr unsere Reserve am Sonntagvormittag gegen die Reserve von der SG Nebelschütz ein. Auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zeigte man im zweiten Saisonspiel der Kreisklassesaison eine ansprechende Leistung und konnte somit das Punktekonto auf vier Zähler ausbauen. Die Treffer für Bergen erzielten "Phantom" Steffen Hansetz, Patrick Milk, Mathias Seifert und Erik Friedrich. In der kommenden Woche haben die Mannen von Spielertrainer Franco Wussow (33) spielfrei. Das nächste Punktspiel steigt am 26. September um 15.00 Uhr. Dann empfängt man in der Elsterheidemetropole den SV Oberland/Spree II. Bergen siegte mit: M. Uhlig, F. Wussow, R. Moritz, H. Lempe, M. Seifert, E. Kubenka (63. min F. Mank), J. Nowack, M. Röhrenbacher, S. Hansetz (63. min E. Friedrich), P. Milk (69. min F. Kobalz), R. Jahn +++

+++ Happy Birthday: Heute feiert unser 1. Kreisoberligameisterschaftskapitän Alexander Rasch seinen 40. Geburtstag. "Raschi", der sich vor einiger Zeit vom Fußball verabschiedete, brachte es auf 209 Partien für unseren LSV in denen er 40 Treffer erzielte. Zudem gewann er drei Mal den Stadtpokal sowie die Stadtmeisterschaft (Aufstieg in die Bezirksklasse). Auch als Spielertrainer agierte der akribische Arbeiter, der einen sehr großen Anteil an Bergens Vereinsgeschichte hat. Ein Spieler, der für immer unvergessen bleibt und natürlich immer mit den größten Erfolgen des Vereins in Verbindung gebracht wird. Wir wünschen alles Gute und natürlich eine schöne Feier! +++

+++ Happy Birthday II: Nachträglich gratulieren wir Martin Hoßmang zu seinem 34. Geburtstag, den er am vergangenen Mittwoch feierte. Der Mittelfeldstratege bringt es bisher auf 18 Einsätze und drei Treffer für unseren LSV. Seine Erfahrung und Coolness im Spiel wird von seinen Mitspielern und Fans sehr geschätzt. Wir wünschen dem Familienvater nur das Beste und hoffen das ganz bald der erste Saisonsieg herausspringt. +++

+++ Personalien: Heute bekommt Kapitän Stefan Koark (32) die Auswertung von seiner MRT-Untersuchung in Cottbus. Drücken wir die Daumen, dass kein medizinischer Eingriff am lädierten Knie unternommen werden muss. Defensivspieler Marcel Zwahr (32) steigt in dieser Woche wieder in das Mannschaftstraining ein. Er verletzte sich am ersten Spieltag gegen Deutschbaselitz am Knie und musste ausgewechselt werden. Bei der 4:1-Pleite in Bautzen fehlte unsere Nummer "13" Robby Hiller aufgrund von Feierlichkeiten. In dieser Woche ist "Mr. Zuverlässig" natürlich wieder am Ball. Lukas Exner (20, Knieprobleme) und Tobias Passeck (33, Oberschenkelprobleme) fehlten ebenfalls beide im Bergener Aufgebot in Bautzen. Ob sie in dieser Woche wieder trainieren können, ist ungewiss. Neuzugang Mathias Stoyan (26) muss sich dieser Woche einer Weisheitszahnbehandlung unterziehen. Damit sollte er für das kommende Spiel in Großnaundorf ausfallen. Au Backe! +++

+++ Neuzugang: Mit Manuel Röhrenbacher (32) hat unsere Reserve einen neuen Spieler zur Verfügung. Der gebürtige Österreicher debütierte am Sonntag beim 4:2-Heimsieg gegen Nebelschütz II. Dort überzeugte "der Ösi" auf Anhieb mit feiner Ballbehandlung und gutem Auge für die Situation. Wir heißen Manuel herzlichen willkommen und wünschen eine erfolgreiche Zeit beim besten Verein der Elsterheide! +++