Tribünengeflüster!

+++ Remis im Test: Ein gutes Ergebnis erreichten die Mannen von Trainer Veit Nowotnick (49) am Sonntagnachmittag gegen die Landesklassevertretung vom VFB Weißwasser. 2:2 (2:1) Unentschieden endete das zweite Testspiel der Saisonvorbereitung bei hochsommerlichen Bedingungen. Die Gäste aus Weißwasser gingen früh verdient in Führung (Axel Buder) und verpassten anschließend das Ergebnis auszubauen. Beste Einschussmöglichkeiten wurden fahrlässig verballert. So kam der Ausgleich etwas überraschend. Kapitän Stefan Koark zirkelte das Spielgerät nach einem Freistoß in die Maschen. Der Ausgleich tat Bergen gut und brachte etwas mehr Sicherheit in die eigenen Reihen. Noch vor dem Pausenpfiff klaute ein Bergener Probespieler die Kugel listig, als der VFB zu lässig das Spiel aufbauen wollte. Dieser bediente Erik Friedrich. Bergens Nummer "9" zeigte seine Torjägerqualitäten und traf überlegt zum 2:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Kapitän Stefan Koark bekam eine Auszeit und wurde hervorragend von "Ösi" Röhrenbacher vertreten. Bergens Abwehr, in der Max Herrmann-Heber als Außenverteidiger überzeugte, stand nun auch sortierter als zu Beginn der Partie. Fünf Minuten vor Abpfiff waren die Gäste dann noch erfolgreich. Bartosz Samojeden traf zum 2:2-Endstand. "Ich bin zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft, auch wenn die Führung in der ersten Hälfte etwas schmeichelhaft war. Aufgrund der zweiten Hälfte geht das Ergebnis in Ordnung. Ein Extralob muss ich an Torhüter Jens Petrack aka "Bluff" aussprechen, der sich kurzfristig zur Verfügung stellte“, so Bergens Trainer.+++

+++ Happy Birthday: Heute wird unsere Nummer "13" Robby Hiller 34 Jahre alt. Der Innenverteidiger, der mittlerweile seit acht Jahren in Bergen erfolgreich verteidigt, zählt zu unseren absoluten Leistungsträgern. 165 Einsätze und 12 Treffer sprechen da eine klare Sprache. Auch außerhalb der Spielfeldes genießt der leidenschaftliche Motorradfahrer und glühende Eishockeyfan hohes Ansehen. Ein ganz feiner Charakter, der jedem Verein einfach nur guttut. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen neben viel Gesundheit weiterhin jede Menge erfolgreiche Spiele! +++

+++ Personalien: David Weidauer (38) fehlte gegen Weißwasser im Aufgebot aufgrund von Rückenproblemen. Ebenso passen musste "Abwehr-Monster" Alexander von Köding (35). Der Grätscher vom Dienst laboriert weiterhin an einer Knöchelverletzung. Wann beide Spieler wieder am Mannschaftstraining teilnehmen können, ist noch ungewiss. Lukas Exner (21) verletzte sich beim Abschlusstraining an der Hand und ging während der Partie mit Danny Püschel (30, Aufbautraining nach Kreuzbandriss) eine Runde um die Elster Laufen. "Soldat" Niels Perlitz (37, Muskelfaserriss), Bruno Stein (20, Fußprobleme), Marcel Colditz (19, Erkältung) und Stürmer Max Behring (30, Muskelfaserriss) steigen in dieser Woche wieder in das Teamtraining ein. +++

+++ Neuzugang: Es vergeht keine Woche ohne freundliche Nachrichten für unsere Fans. Sportdirektor David Witschaß (40) leistet seit Tagen harte Arbeit und präsentierte fast schon wie gewohnt sehr souverän einen weiteren Neuzugang. Daniel Stramke (30) stand auf dem Präsentationsschild, im Gasthof Jäger im Bergener Vorort Seidewinkel, geschrieben als Pressevertreter bei Apfelschorle und verschieden angerichteten Obstschalen Platz nahmen. Der Defensivspieler wechselt von den Seenlandkicker (Laubusch/Bluno) in die Elsterheidemetropole und überzeugte bereits in den Trainingseinheiten. "Seine Stärken liegen im Zweikampf. Er ist physisch sehr stark und bissig in den direkten Duellen. Er erinnert mich ein wenig an "Soldat" Niels Perlitz. Wir werden alle viel Freude mit Daniel haben", so der Sportdirektor. Daniel stellte sich den vielen Fragen der Presseleute, verabschiedete sich allerdings nach 40 Minuten von der Spielervorstellung Richtung Urlaub. In Bayern geht der ambitionierte Trail-Läufer Höhenmeter bolzen. Ein Hobby was Trainer Veit Nowotnick sehr gerne hört. Wir können uns also zum Saisonstart auf einen sehr fitten Daniel freuen. Herzlich willkommen! +++

+++ Spieltage: Das lange Warten auf den Spielplan hat seit letzten Mittwoch ein Ende. Unter dem Button "Spieltage" findet ihr alle Partien unserer beiden Mannschaften auf einen Blick. Die Saison der ersten Mannschaft startet am 15. August um 15.00 Uhr beim SV Aufbau Deutschbaselitz. Ein erstes Highlight steigt bereits 28. August. Dann gastiert unser LSV ab 16.00 Uhr beim Staffelfavoriten Hoyerswerdaer FC. Ein Termin den man sich unbedingt merken sollte.+++


Am Sonntag kommt Weisswasser zum Testspiel nach Bergen!

Diesen Sonntag (Anstoß: 15.00 Uhr) enden 266 Tage fußballfreie Zeit auf dem ehrwürdigen NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Am 01. November 2020 (4:1-Heimsieg vs. Wachau) spielte unser LSV letztmals im eigenen Wohnzimmer, bevor Corona alles kaputt machte. Nun befinden wir uns in der Saisonvorbereitung 2021/2022 und erwarten zum Testspiel die Landesklassevertretung vom VFB Weißwasser 1909. Gegen die Eishockeyhochburg ist die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick klarer Außenseiter, aber das ist eigentlich nebensächlich. "Auch wenn drei sehr wichtige Spieler nicht an Bord sind, freuen wir uns endlich wieder auf ein Spiel in Bergen. Wir werden viel probieren und ein paar Experimente schwirren mir auch schon vor", so der Trainer. Beim letzten Aufeinandertreffen in Weißwasser gewann der VFB um Kapitän Axel Buder und Abwehr-Ass Rene Biehla mit 2:0. Damals verhinderte Bergens Keeper David Weidauer, der momentan mit Rückenproblemen pausiert, mit spektakulären Paraden eine höhere Niederlage.


Tribünengeflüster!

+++ Happy Birthday: Am vergangenen Freitag wurde unser Sportdirektor David Witschaß 40 Jahre alt. "Witschi", der noch bis zur letzten Saison Cheftrainer unser ersten Mannschaft war, feierte sein Jubiläum als zweitägiges Festival. "Seine Leistungen für unseren Verein kann man gar nicht hoch genug heben. Viele Positionen füllt er mit großer Leidenschaft für uns aus. Darauf sind wir sehr stolz“, so Präsident Michael Uhlig (54). Bei der Hauptfeier am Freitag waren unter den 68 Gästen viele Koryphäen. Neben Ehrenpräsident Detlef "Rudi" Kunze (59) waren auch der 1. Kreisoberligameisterkapitän Alexander Rasch (41), der gefürchtete Ausputzer aus den "Nuller-Jahren" Christian Bether (42) und Galionsfigur Norbert Passeck (47). Auch die ehemalige und aktive Fanszene des LSV ("Oldtras" und Ju-Be´s) waren unter den feiernden Gratulanten. Am Samstag zeigten dann die Gäste wie sportlich sie sind. Beim Tauchen und Armdrücken wurden neue Rekorde aufgestellt. Der Uraltrekord beim Maßkrugstemmen von Meisterspieler Robert Moritz (39) aus dem Jahr 2013 blieb aber unberührt. Der Kraftprotz stemmte damals knappe 37 Minuten den vollen Bierkrug beim Dorffest in Neuwiese. Natürlich machte das Geburtstagskind nur außerhalb der Wertung mit und so konnten am Ende Fritz Kobalz (21) und Lars Kulke (50) den Tagessieg unter sich ausmachen. +++

+++ Neuzugang: Mit Marcel Kolditz (19) hat unser LSV Bergen einen weiteren Neuzugang zu vermelden. Marcel, der bis zur B-Jugend beim Hoyerswerdaer FC kickte, schnürt seit diesem Sommer wieder seine Töppen. Seine Stärken liegen im defensiven Bereich, wo er künftig als Innenverteidiger auflaufen soll. "Seine körperliche Größe und seine kluge Zweikampfführung haben uns gleich beim ersten Probetraining überzeugt", so Sportdirektor David Witschaß (40) gegenüber www.lsvbergen.de. Der Sportdirektor ließ durchblicken, dass bis zu Saisonbeginn weitere Spielertransfers folgen sollen. Wir heißen Marcel herzlich Willkommen und wünschen ihm eine erfolgreiche Zeit beim LSV! +++

+++ Abschied: Andre Lupp (27) und Matthias Stoyan (25) verabschiedeten sich von ihren alten Mannschaftskollegen mit einem Frühschoppen (beide wechselten nach der letzten Saison zum SV Laubusch). Hier gab es neben kühlen Lightgetränken auch knackige Bockwürste und selbstgebackenes Brot. Die Mannschaft um Robby Hiller (33) und "Soldat" Niels Perlitz (37) war angetan von dieser Aktion. "Sowas kommt heutzutage nur noch ganz selten vor", freute sich Robby Hiller, der den Weg nach Schwarzkollm am letzten Sonntag mit seiner 1300er Suzuki Hayabusa in Angriff nahm.+++

+++ Laktattest: Am letzten Dienstag gab es den jährliche Laktattest auf der legendären Elsterrunde. Bei 36 Grad in der Sonne trumpfte Altmeister Matthias Seifert (40, Rekordspieler in der Reserve) ganz groß auf. Nur Erik Friedrich (22) und Kapitän Stefan Koark (33) konnten den Hobby-Triathleten noch in der Ferne erkennen. Für alle anderen Fußballer gab es die "blaue Flagge"! Starke Leistung! +++


Tribünengeflüster!

+++ Neuzugang: Sportdirektor David Witschaß (39) präsentierte am Freitagabend im Gasthof "Zur Linde" den zweiten Neuzugang des LSV Bergen. Die sieben Pressevertreter staunten nicht schlecht als Daniel Passeck am großen Eichentisch neben dem Zweimetermann Platz nahm. Denn der kleine Bruder von Bergens Kreisoberligarekordspieler Tobias Passeck (34) und der Neffe von Galionsfigur Norbert Passeck (47) spielte schon einmal für den LSV. In der Saison  2012/2013 kam Daniel, der seine stärken in der Defensive vornehmend auf der Außenbahn hat, nur auf fünf Einsätze. Viele Verletzungen verhinderten weitere Einsätze in LSV-Dress. Anschließend spielte Daniel erfolgreich bei der SpVgg Lohsa/Weißkollm, wo er zweimal knapp den Aufstieg in die Kreisoberliga verpasste. Nach einer Auszeit ist der ehemalige Radsportler bereit mit dem Ersten der ewigen Kreisoberligatabelle ein neues Abenteuer zu starten. "Mein Nachname verpflichtet eigentlich ja in Bergen zu Toren und spektakulären Aktionen. Ich bin aber ein anderer Spielertyp als meine beiden offensiven Namensvetter. Ich freue mich, dass sich der Sportdirektor und der Trainer sich um mich bemüht haben. Die Mannschaft kenne ich schon ziemlich gut. Nun freue ich mich, dass es endlich losgeht," so Daniel am Freitagabend gegenüber der "Bergener-Zeit".+++
 
+++ Remis im Test: Mit 4:4-Unentschieden trennten sich Sonntagnachmitttag der SV Radibor  1922 und unser LSV Bergen voneinander. Im ersten Testspiel der Vorbereitung setzte Bergen vier Testspieler ein, die in den nächsten Tag fest zur Mannschaft kehren werden. Trainer Veit Nowotnick probierte viel aus und so sahen die Zuschauer eine muntere Partie mit reichlich Torchancen auf beiden Seiten. Für Bergen trafen 2x Max Herrmann-Heber, David Pohl und Marcel Zwahr. Das nächste Testspiel steht am 25. Juli auf dem Programm. Dann erwartet unser LSV die Landesklassevertretung vom VFB Weisswasser auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.+++
 
+++ Kirchentag: Am Sonntag wurde erstmal im Herzen der Bergener City ein Kirchentag ausgetragen. Neben dem zweisprachigen Abendmahlgottesdienst, gab es ein fröhliches Singen des Seidewinkeler Chors unter dem Springbrunnen. Bei herrlichem Wetter schmausten die zahlreichen Besucher neben Kaffee und Kuchen auch ein zünftiges Mittagessen im Gasthof "Zur Linde". Das absolute Highlight war allerdings die 25 minütige Abschlussandacht von Galionsfigur Norbert Passeck (47). Zu dieser Andacht reisten sogar Gläubige aus dem Sorbenland (Ralbitz, Wittichenau, Saalau) an. Gänsehaut und Dauerknipsen war dann angesagt, als unsere Nummer "10" mit dem Ballon langsam aufstieg und freundlich aus der Ferne grüßte.+++
 
+++ Sportlich: Unser ehemalige 1. Kreisoberligameisterkapitän Alexander Rasch (40, 209 Einsätze, 40 Treffer) startete am Wochenende beim Seenland 100 auf der Halbmarathondistanz. "Raschi", der auch auf der langen Laufstrecke eine gute Figur macht, ist fitter denn je. "Mit meiner heutigen Form, hätten wir den Kreisoberligatitel damals verteidigt ;-)!" so Raschi auf seinem Twitter-Account: was-ist-innenseite§RA6, als Antwort zur Gratulation von unser Redaktion. Klasse gemacht! +++

Erster Test am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr!

Ein kurzfristig angesetztes Testspiel wartet auf die Mannen von Trainer Veit Nowotnick (49) am kommenden Sonntag (Anstoß: 15:00 Uhr). Gespielt wird beim SV Radibor 1922 (Kreisliga, Platz 7 bei Saisonabbruch), am berüchtigten Kohlegraben auf dem Rasenplatz. Gegen Radibor haben Kapitän Stefan Koark (33) und seine Teamkollegen keine guten Erinnerungen. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Saison 2018/2019 verlor unser LSV beim späteren Absteiger klar mit 4:1. Auch damals wurde der 1. Kreisoberligameister von Trainer Veit Nowotnick gecoacht. "Wir freuen uns auf den ersten Test, auch wenn Momentan die Belastungen (Kraft-Ausdauerübungen unter erschwerten Bedingungen) im Training sehr hoch sind. Eine zusätzliche Einheit unter Wettkampfbedingungen freut natürlich jeden Fußballer," so der Trainer.