Partnersites

 
 

Tribünengeflüster!

[13.11.] +++ Happy Birthday: Am vergangenen Freitag der Kapitän, Jan Kiebist, unserer Reserve 33 Jahre alt. "Kiwi", der seit mittlerweile sieben Jahren den Traktor auf der Brust trägt, kommt auf 116 Spiele und sechs Treffer für den LSV. Abseits des Platzes ist das "Hirn" besitzt den Doktortitel im Fach Chemie, ein großer Tierfreund und kümmert sich seit Jahren im Tierschutzverein "Klebefotte" um ausgesetzte Vierbeiner. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht alles Gute nachträglich und vielleicht mal einen Derbysieg gegen den Klassenfeind aus Bluno. Denn der fehlt dem glühenden Dortmundfan nämlich noch. +++

+++ Happy Birthday II: Am Samstag feierte unser Kassenwart Lutz Groba aka "Wanze" seinen 52. Geburtstag. Der ehemalige Angreifer, der für seinen gefürchteten Schuss noch immer vielen Bergenfans in Erinnerung ist, kümmert sich heute ehrenamtlich um finanzielle Dinge beim LSV Bergen. Wir wünschen nachträglich alles erdenklich Gute zum Ehrentag. +++

+++ Hinrundenaus: Die Hinrunde ist für unsere Nummer "16" Christian Herrmann (34) aufgrund eines Muskelbündelrisses vorzeitig beendet. Wir wünschen "dem Herminator" gute Besserung und hoffen auf eine Rückkehr im Jahr 2019 auf das grüne Geläuf. +++

+++ Interessantes von...: Keeper David Weidauer (36). Am meisten freue ich mich auf das Spiel gegen..."Hoyerswerda FC". Für einen Tag das Leben tauschen würde ich mit..."Mit niemanden. Denn ein Tag lohnt sich nicht." Im Bad verbringe ich morgens..."Maximal 5 Minuten." Mein Parfüm ist..."Kein bestimmtes." Ich habe eine Phobie gegen..."Flugzeug fliegen." Ich kann es nicht leiden, wenn..."Ich Hunger habe." Mein Handybildschirm zeigt..."Ein Topmodel im FC Bayern Dress." Diese 3 Dinge würde ich auf einen Trip ins Weltall mitnehmen..."Ich habe doch Flugangst." Der Titel meines ersten Romans wäre..."Ist die Zeit auch noch so knapp, zocken geht immer ;-)."+++

+++ Personalien: Erstmals verpasste Marius Nikol (23) in dieser Saison ein Pflichtspiel. Der talentierte Linksfuß musste aufgrund von Zehenproblemen passen. Auch "Soldat" Niels Perlitz (35) konnte nicht spielen. Unsere Nummer "7" quält sich seit zwei Wochen mit Rückenproblemen herum. Nico Heinecke (30 (Knie) fehlte ebenso wie die beiden Langzeitverletzten Tony Braune (30, Aufbautraining) und Steffen Kloß (31, Knie) im Aufgebot. +++

 

 

Sechs Tore aber kein Sieger!

[11.11.] Mit 3:3-Unentschieden trennten sich am Sonntagmorgen der LSV Bergen und der TSV Pulsnitz 1920 voneinander. Pulsnitz begann stark und konnte bereits in der dritten Minute in Führung gehen. Bergen brauchte etwas, bis man in die Partie fand und so musste eine Standardsituation helfen. Stefan Koark servierte einen Eckball zu Kapitän Alexander Marchl, der nach 17. Minuten zum Ausgleich traf. Jetzt war Bergen am Drücker. Drei Minuten später bediente David Pohl Christoph Richter, der zum 2:1 für den LSV einschoss. Pulsnitz blieb aber gefährlich und kam auch zu ein paar guten Einschussmöglichkeiten. Nach 27 Minuten sah vieles nach einem erfolgreichen Bergener Arbeitstag aus. Tobias Passeck köpfte eine Vorarbeit von Stefan Koark zum 3:1 ein. Kurze Zeit später war es erst Tobias Passeck und dann Max Herrmann-Heber, die eine mögliche Vorentscheidung verpassten. Mit dem Halbzeitpfiff trafen die Pfefferkuchenstädter zum 2:3-Anschlusstreffer, nach einem Eckball. Die zweiten 45 Minuten waren sehr zerfahren, nur selten kam Bergen zum Abschluss. Stefan Koarks Freistoß war da noch die größte Chance in Halbzeit zwei. Pulsnitz blieb giftig und kam in der 61. Minute zum nicht unverdienten 3:3. Ein vermeintlicher Freistoß war dem Treffer vorausgegangen. In der nächsten Woche kommt dann die DJK Blau Weiß Wittichenau zum letzten Heimspiel des Jahres auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFED.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, H. Lempe, A. Marchl, R. Hiller, A. Jordan (46. min M. Zwahr), M. Helling, S. Koark, D. Pohl, M. Herrmann-Heber (67. min E. Friedrich), C. Richter, T. Passeck (74. min A. von Köding)

 

Weiter geht es am Sonntag gegen den TSV Pulsnitz 1920!

[08.11.] An diesem Sonntag findet um 10.30 Uhr das vorgezogene Punktspiel gegen den TSV Pulsnitz auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD statt. Das Duell gegen den Aufsteiger sollte ursprünglich erst am 01. Dezember über die Bühne gehen. Aber die Gäste traten mit der Bitte an den Verein heran, bereits an diesem Wochenende (Pokalwochenende) die Klingen zu kreuzen. Die Pfefferkuchenstädter zählen seit Jahren zu den bekannten Größen in der Kreisoberliga, trotzdem mussten sie in der letzten Spielzeit eine Strafrunde in der Kreisliga drehen. Nun sind sie seit Sommer wieder zurück und rangieren mit 15 Zählern auf Platz 11. 16 Mal gab es dieses Kreisoberligaduell (nur gegen Ralbitz spielte man öfter) in der Vergangenheit. Sieben Remis, sechs Siege und drei Niederlagen bescheren jeden Bergenfan ein zufriedenes Gesicht. Für Bergen gilt es sich nach der 5:0-Klatsche gegen Spitzenreiter wieder zu ordnen und nach Möglichkeit zu punkten. Wie der Kader von Veit Nowotnick aussehen wird, ist noch ungewiss. Nur das Kapitän Alexander Marchl, Abwehrass Andreas Jordan und "Soldat" Niels Perlitz zurückkehren stand nach dem Abschlusstraining bereits fest.

Unsere Zweite Mannschaft ist seit letzten Samstag in der Winterpause. Das nächste Pflichtspiel bestreitet das Team von David Witschaß am 23. März 2019. Dann geht es um 13.00 Uhr bei der SpVgg Lohsa/Weißkollm II um Kreisklassezähler.

 

Tribünengeflüster!

[06.11.] +++ Happy Birthday: Am vergangenen Freitag wurde Max Herrmann-Heber 22 Jahre alt. Der Offensivspieler, der einst als "Jahrhunderttalent" in Bergen gefeiert wurde, kommt in der ersten Mannschaft auf 41 Einsätze und drei Treffer. In der Reserve sind es mittlerweile schon 66 Spiele und starke 24 Tore. Wir wünschen alles Gute nachträglich zum Geburtstag und drücken die Daumen, das weitere erfolgreiche Partien dazu kommen. +++

+++ Personalien: Andre Lupp (26) verletzte sich bei der Königswartha-Pleite (5:0) schwer an der Schulter. Wie lange "Luppi" ausfällt ist unklar. Niels Perlitz (35, private Gründe) fehlte am Samstag ebenso wie Andreas Jordan (36, Arbeit), Nico Heinecke (30, Knie), Tony Braune (30, Aufbautraining nach Knieverletzung), Steffen Kloß (31, Knieprobleme), Marcel Zwahr (private Gründe), Christian Herrmann (34, Muskelbündelriss) und Kapitän Alexander Marchl (41, Zerrung). Dafür kehrten Alexander von Köding (32) und Stefan Koark (30) wieder zurück in die Mannschaft.+++

+++ Geschmacklose Aktion: Am Rande der Halloweenparty (30. Oktober) kam es vor dem Bergener Jugendclub (unweit des Walk of Fame) zu einem grusligen Vorfall. Elf Kreuze standen auf der Wiese, die in Benzin getränkt waren. Die Aufschrift "Derbyversager" ist ein eindeutiger Fingerzeig in Richtung zweite Mannschaft, die seit Jahren auf einen Derbysieg gegen Erzrivalen Bluno wartet. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Zwei unangemeldete Hausdurchsuchungen am Montagmorgen in der Elsterheidemetropole brachten keinen Aufschluss in der Soko: "Derbyversager". Dafür beschlagnahmten die Beamten neben 134 Litern Straßenfarbe auch 52 Kg Schulkreide.+++

+++ Zurück auf dem Platz: Supertechniker Tony Braune (30) kehrte letzten Donnerstag nach zwei monatiger Verletzungspause zurück in das Mannschaftstraining. Er laborierte zuletzt wegen anhaltenden Knieproblemen. Willkommen zurück! +++

+++ "Konzi" im Raven: Am Samstagabend spielte unser Stürmer Michael Schwausch (29, traf beim 3:3 in Wiednitz) mit seiner Band K.m.Q.u.L. (Kartoffeln mit Quark und Leinöl) zum 20. Pub-Geburtstag im Black Raven Hoyerswerda. "Zwauschi" machte am Bass eine gute Figur und spendierte anschließend ein paar Lightgetränke für die Bergener Kicker, die unter den vielen Gästen im Pub waren. Klasse Aktion! +++

 

 

Königswartha deklassiert Bergen mit 5:0!

[04.11.] Im Duell gegen den Spitzenreiter Königswarthaer SV musste die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick eine herbe 5:0 (2:0)-Niederlage einstecken. Bergen hatte die erste Möglichkeit in Führung zu gehen, verpasste aber den Torerfolg. Besser machten es die Hausherren in der 12. Minute. Felix Rehor, der zum besten Akteur auf dem Feld avancierte, leitete den Torreigen ein. Er konstruierte ständig gefährliche Bälle, die häufig ihren Abnehmer fanden. Das 1:0 erzielte Wichmann nach einem Tempogegenstoß für die Hausherren. Bergen wehrte sich, investierte viel, belohnte sich aber nicht. Köwa konnte in der 30. Minute auf 2:0 erhöhen. Felix Rehor traf sehenswert per Freistoß. Nach dem Seitenwechsel stellte Bergen um und hoffte noch auf den Anschlusstreffer. David Pohl vergab dabei die beste Möglichkeit, die Partie noch mal spannend zu machen. Alle Hoffnungen der Bergener machte Ronald Wichmann in der 67. Minute zunichte, als er auf 3:0 stellte. Thomas Böhm (78.) und Ronald Wichmann (85. Minute) besiegelten mit ihren beiden Treffern die schallende Ohrfeige für den Elsterheidekrösus. In der nächsten Woche gastiert Aufsteiger Pulsnitz in der Elsterheidemetropole zum vorgezogenen Pflichtspiel. "Vielleicht war diese Klatsche ein Wachrüttler," so Alexander von Köding.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, A. von Köding, R. Hiller, M. Hiller, M. Nikol, A. Lupp (48. min M. Herrmann-Heber), S. Koark, D. Pohl, H. Lempe (71. min E. Friedrich), T. Passeck, C. Richter

 

Bergen II patzt beim Schlusslicht und spielt 3:3!

[04.11.] Ein ärgerliches Remis gegen die SpVgg Wiednitz/Heide/LautaII musste die Mannschaft von Trainer David Witschaß am Samstagnachmittag hinnehmen. Gegen den noch punktlosen Tabellenletzten verpasste man den Sieg und so die Chance am Erzrivalen LSV Bluno (3:0-Heimpleite vs. Deutschbaselitz II) vorbeizuziehen. Die Treffer für Bergen erzielten Michael Schwausch, William Tank und Kevin Rietz. Unsere Reserve geht nun in die sechs monatige Winterpause. Wer da einrostet, ist selbst schuld.

Bergen II spielte mit: S. Hansetz, R. Moritz, J. Kiebist, M. Seifert, M. Kanow (78. min M. Kroupa), C. Knorr (61. min E. Kubenka), K. Rietz, A. Schmahl, P. Milk, M. Schwausch, W. Tank

 

Bergen ist am Samstag beim Spitzenreiter nur Außenseiter!

[01.11.] Diesen Samstag (Anstoß: 14.00 Uhr) spielt unsere Mannschaft bei der Übermannschaft der Kreisoberliga-Westlausitz, Königswarthaer SV. Der KSV hat nach zehn Spieltagen die maximale Punktzahl auf dem Konto und grüßt fast schon gelangweilt von der Tabellenspitze (9 Pkt. Vorsprung auf Rang 2). Zudem haben die Angermannschützlinge den besten Angriff (32 Treffer) und die sicherste Hintermannschaft (erst drei Gegentreffer!!!) der Liga. Der Vize-Meister aus dem Vorjahr hat mit Ralf Marrack, Felix Rehor und Roman Brückner drei Akteure, die noch vor einiger Zeit in der Oberliga oder sogar Regionalliga kickten. Zu den drei bekanntesten Akteuren reihen sich mit Kapitän Manuel Schidun und Andre Zuschuppe weitere herausragende Spieler. Die Gesamtbilanz ist aus Bergensicht beängstigend. In acht Spielen gab es sechs Pleiten, ein Remis und nur ein Sieg für Bergen. "Wir fahren ohne Chance nach Königswartha. Genau die wollen wir versuchen zu nutzen," so Bergens Trainer Veit Nowotnick.

Unsere Reserve schließt am Samstagnachmittag um 14.00 Uhr die Hinrunde bei der SpVgg Wiednitz/Heide/Lauta II ab. Die Mannschaft von David Witschaß geht gegen den noch punktlosen Tabellenletzten der Kreisklasse als klarer Favorit in die Partie. "Wir wollen zum Jahresabschluss noch mal drei Punkte. Nur das zählt," so der Coach.

 

Tribünengeflüster!

[23.10.] +++ Treffer seit 39 Partien: Unsere Nummer "13" Robby Hiller musste 39 Kreisoberligaspiele warten, bis er wieder ein eigenes Tor bejubeln konnte. Beim 3:0-Heimsieg gegen den SV Burkau traf Robby in der 22. Spielminute per Foulelfmeter zum 1:0. Sein letztes Tor gelang ihm in der Saison 2016/2017. Beim 4:1-Heimerfolg gegen Ottendorf/Okrilla markierte er das zwischenzeitliche 3:1 für Bergen. Die Partie am 19. März 2017 endete 4:1 für Bergen. +++

+++ Winterkollektion: Die schwarzen Bommelmützen (mit dem Aufdruck NPK-SFD) kommen zurück in die Regale des NPK-SFD Shops. Schon in dieser Woche könnt ihr die heiße Ware bei euerem Fanshop des Vertrauens vorbestellen. Letztmals waren die Mützen im Winter 2016 im Sortiment der Norbert Passeck Foundation. Haltet Euch ran! +++

+++ Personalien: Christian Herrmann (34) fällt mit einem Muskelbündelriss für die nächsten drei Wochen aus. Alexander von Köding (31, Kölnreise) fehlte gegen Burkau ebenso wie Stefan Koark (30, Grippe), Alexander Marchl (41, Zerrung), Nico Heinecke (30, familiäre Gründe), Steffen Kloß (31, Knie) und Tony Braune (30, Knie). Marco Helling (30) kehrte nach seiner Venenverletzung zurück und spielte über 90 Minuten einen gepflegten Ball. Auch Max Herrmann-Heber (21) hat seine Zerrung auskuriert und konnte 35 Minuten beim Heimsieg mitwirken. +++

+++ Vier Buden in 44 Minuten: Andre Lupp (26) brauchte beim 6:0-Heimsieg gegen den SV Blau Weiß Neschwetz unserer Reserve genau 44 Minuten für seinen Viererpack! Das ist die zweitschnellste Zeit, die ein LSV-Spieler für einen Viererpack benötigte. Galionsfigur Norbert Passeck (44) brauchte im Herbst 97 nur 32 Minuten beim 5:2-Auswärtssieg bei der FSG Medizin Hoyerswerda (Tore: 4x N. Passeck und F. Bogott) für das gleiche Kunststück. +++

+++ Halloweenparty: Heute Abend findet im Jugendclub Bergen die jährliche Holloween-Party statt. Mit Erik Friedrich (19), Max Herrmann-Heber (21), Michael Schwausch (29) und Marvin Kroupa (19) zählen gleich vier Bergenakteure zu den Organisatoren. Cheftrainer Veit Nowotnick (46) ist ein großer Halloweenfan und wird sicherlich mit einigen Spielern beim gruseligen Umtrunk aufdribbeln. +++

Bergen besiegt Burkau mit 3:0!

[28.10.] Am 10. Spieltag konnte unser LSV einen 3:0-Heimsieg gegen Neuaufsteiger SV Burkau einfahren. Gleich auf sieben Spieler (verletzungsbedingt) musste Trainer Veit Nowotnick am Sonntagvormittag verzichten. Trotzdem schickte er eine schlagkräftige Truppe ins Kreisoberligaduell, die ordentlich Fußball spielte. Nach ersten Chancen von David Pohl und Niels Perlitz dauerte es 22 Minuten, bis die 72 Zuschauer jubeln durften. Da wurde der fleißige Niels Perlitz regelwidrig im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Robby Hiller sicher zum 1:0. Die Gäste prüften nur einmal David Weidauer, dieser wirkte aber sehr sicher in seinen Aktionen und hatte keine Probleme mit den wenigen Angeboten des Sportvereins. Nach 36 Minuten erhöhte Christoph Richter auf 2:0. Er verwertete eine sehr gute Ecke von David Pohl. Mit diesem Ergebnis tauschten die Teams die Seiten. Nach Wiederanpfiff ging Bergen leichtfertig mit guten Tormöglichkeiten (David Pohl, Max Herrmann-Heber) um und gaben so den Gästen immer noch eine kleine Chance. Burkau dezimierte sich in der 76. Minute durch eine gelbrote Karte selbst. In der 86. Spielminute setzte dann der bärenstarke Marius Nikol den Schlusspunkt zum 3:0. Bergen reist nächsten Samstag mit 20 Punkten zum Spitzenreiter Königswarthaer SV. Die bisher mit der maximalen Punkteausbeute von der Tabellenspitze grüßen.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. Jordan (63. min M. Zwahr), E. Friedrich, R. Hiller, H. Lempe (79. min A. Lupp), M. Helling, M. Nikol, T. Passeck, N. Perlitz, D. Pohl, C. Richter (55. min M. Herrmann-Heber)

 

Zweite überrollt Neschwitz mit 6:0!

[28.10.] Einen 6:0-Kantersieg gegen den SV Blau Weiß Neschwitz fuhr die Mannschaft von Trainer David Witschaß am Samstagnachmittag auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD ein. Mann des Tages war der Bergener Andre Lupp, dem gleich vier Treffer gelangen. Die anderen beiden Treffer steuerte Christopher Knorr bei. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft und finde das Ergebnis auch in dieser Höhe absolut in Ordnung," so Trainer David Witschaß. Am nächsten Samstag schließt dann unsere Reserve die Hinserie ab. Wenn man um 14.00 Uhr beim Tabellenschlusslicht Wiednitz/Heide/Lauta II antritt.

Bergen II siegte mit: R. Henning, N. Heinecke, R. Moritz, M. Seifert, J. Kiebist, P. Milk, S. Zehler (65. min A. Lindock), H. Lempe (65. min M. Kanow), C. Knorr, A. Lupp, S. Hansetz (75. min F. Mank)

 

Bergen visiert Heimsieg gegen den SV Burkau an!

[25.10.] Nach der ersten Auswärtspleite der Saison (3:0 bei Post Bautzen) empfangen die Mannen von Trainer Veit Nowotnick am kommenden Sonntag (Anstoß: 10:30 Uhr) den Aufsteiger SV Burkau. Die Gäste reisen als Tabellenfünfzehnter (3 Pkt.) mit einem Torverhältnis von 8:24 an. Bergen geht als Tabellenvierter (17 Pkt.) und somit als klarer Favorit am Sonntag in die Partie. Personell ist die Lage in der Elsterheidemetropole weiter angespannt. So fehlen neben den beiden Langzeitverletzten Steffen Kloß (Knie), Tony Brauen (Knie) auch die Defensivspezialisten Alexander von Köding, Marco Helling, Christian Herrmann und Kapitän Alexander Marchl. "Wir peilen am Sonntag ganz klar einen Heimsieg an," so Bergens Trainer. Für alle Statistikfreunde ist noch zu erwähnen, dass es das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams ist.

Unsere Zweite bestreitet nach 27 Tagen auch wieder mal ein Pflichtspiel. Am Samstag um 14.00 Uhr gastiert der SV Blau Weiß Neschwitz zum letzten Heimspiel des Kalenderjahres auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.

 

Tribünengeflüster!

[23.10.] +++ Happy Birthday: Am Samstag wurde unser Betreuer Michael Wierick 40 Jahre alt. "Raffi", der seit mittlerweile 20 Jahren im Verein für viele Aufgaben rund um die erste Mannschaft zuständig ist, hat so ziemlich alles erlebt. Man kann sich gar nicht so tief verneigen und danke sagen für seine gute Arbeit. Gefeiert wurde am Samstag übrigens ganz groß im Bergener Vorort Seidewinkel bis in den frühen Morgen. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht alles Gute nachträglich und freut sich auf weitere ereignisreiche Jahre mit dem Mann, der für fast jedes Problem eine Lösung hat. +++

+++ Personalien: Tobias Passeck (31) musste bei der 3:0-Pleite in Bautzen mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel ausgewechselt werden. Nach Kapitän Alexander Marchl (41), Christian Herrmann (34), Andre Lupp (26) und Max Herrmann-Heber (21) ist es bereits der fünfte Spieler, der sich innerhalb der letzten zwei Spiele (Gnaschwitz und Bautzen) mit einer Muskelverletzung spielunfähig meldete. +++

+++ Erste Pleite: Teilzeitarbeiter Armin Kilz (30, wohnt in Leipzig) verlor am Samstag erstmals im Bergentrikot. Im siebenten Spiel gab es die erste Pleite für den Neffen vom 1. Ehrenpräsidenten Detlef "Rudi" Kunze (56) im Trikot des 1. Kreisoberligameisters. "Kilza" konnte bei den Germanen nur eine Halbzeit mitwirken, weil in der Messestadt um 17.00 Uhr ein wichtiger Termin auf dem Programm stand. 45 Minuten zeigte der einstige Regionalligakicker (1. FC Lokomotive Leipzig) sein Können und war wesentlicher Faktor für eine starke erste Halbzeit. Den Uralt-Rekord von Galionsfigur Norbert Passeck (44) verpasste "Kilza" allerdings um ganze 18 Spiele. +++

+++ Notenkorrektur: Ein Fehler vom Fußballmagazin "Querpass" (Montagsausgabe) aus der 40. Kalenderwoche wurde gestern nun berichtigt. Abwehrspieler Marius Nikol (22) hatte vom Fachmagazin eine 2,0 nach dem 3:2-Auswärtssieg bei Königsbrück/Laußnitz erhalten. Gestern wurde die Note nachträglich auf 1,5 korrigiert. Zudem ist unsere Nummer "5" der einzige Akteur, der in dieser Saison bisher alle Spielminuten absolviert hat. Chapeau! +++

+++ Jonglier-Contest: Beim jährlichen internen Jonglierwettbewerb der ersten Mannschaft steht seit letzten Freitag das Finale. Stefan Koark (30) verlor im "Sudden-Death" gegen Christoph Richter (34) in der unangenehmsten Disziplin "Links-Kopf" strenger Wechsel. Im Finale wartet am 30.12. Tobias Passeck (31), der seine Gegner bis zum Viertelfinale in Badelatschen eliminierte. +++

 

Nach starker erster Halbzeit verliert Bergen 3:0 bei Post!

[21.10.] Am Samstagnachmittag kassierte die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick die erste Auswärtsniederlage der Saison. Mit 3:0 verlor man beim neuen Tabellenzweiten, dem SV Post Germania Bautzen. Bergen kam nach anfänglichen Problemen super ins Spiel und hatte gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Stefan Koark verpasste gleich zwei Mal aus guter Position seine Farben in Führung zu schießen. Auch Andreas Jordan und Marius Nikol zielten zu ungenau bei ihren Versuchen. Die Hausherren kamen in der 32. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen. Diesen parierte Bergens David Weidauer stark. Doch den Nachschuss konnte Bergens Nummer "22" nicht mehr entschärfen. So tauschten beide Mannschaften die Seiten. Im zweiten Durchgang baute Bergen ab und kam kaum noch zur Geltung. Bautzen spielte clever und konnte das Ergebnis durch Patrick Hoppe (68.) und "Bomber" Marco Müller (80.) ausbauen. "Die ersten 45 Minuten machen mir Mut für die kommenden Aufgaben," so Trainer Veit Nowotnick nach dem Spiel.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, A. von Köding, R. Hiller, N. Heinecke, M. Nikol, A. Kilz (46. min M. Zwahr), A. Jordan (75. min M. Seifert), N. Perlitz, S. Koark, T. Passeck (65. min E. Friedrich), D. Pohl

 

Bergen reist am Samstag an die "Wilthener Anfield Road"!

[18.10.] Diesen Samstag (15.00 Uhr) spielt unsere Mannschaft beim Tabellendritten, dem SV Post Germania Bautzen, um Kreisoberligazähler. Die Bautzener hängen unserem LSV mit nur einem Punkt Rückstand im Nacken. Am vergangenen Spieltag siegten die Germanen mit 3:2 nach einem 1:2-Rückstand beim HFC in Hoyerswerda. An der "Wilthener Anfield Road" sind die Mannen von Coach Thomas Laue noch unbesiegt (3 Siege, 1 Remis) und wollen das sicherlich auch bleiben. Unsere Mannschaft ist in der Fremde noch ohne Pleite. Muss aber am Samstag auf wichtige Spieler verzichten. Trotzdem wird Trainer Veit Nowotnick eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken. "Uns erwartet ein sehr schweres Auswärtsspiel, bei dem wir die Zweikämpfe nicht scheuen dürfen," so Bergens Trainer.

Für unsere Reserve steht ein weiteres spielfreies Wochenende (dritte in Folge) auf dem Programm. Das nächste Pflichtspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer David Witschaß am Samstag den 27. Oktober um 14.00 Uhr an. Dann empfängt man auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD den SV Blau Weiß Neschwitz.

 

Tribünengeflüster!

[16.10.] +++ Happy Birthday: Am Sonntag wurde "Soldat" Niels Perlitz 35 Jahre alt. "Perli" bringt es auf 294 Einsätze (218 in der Kreisoberliga/Bezirksklasse) und 46 Treffer für den LSV. Ein absoluter Leistungsträger und ein Vorbild in Sachen Einstellung und Einsatzbereitschaft, der auch neben dem Platz zu den Größen des LSV Bergen zählt. Wir gratulieren nachträglich und wünschen unserer fleißigen Nummer "7" nur das Beste. +++

+++ Happy Birthday II: Gestern feierte "Supertechniker" Tony Braune seinen 30. Geburtstag. Tony, der immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hat, spielte in der letzten Saison seine stärkste Spielzeit, seit dem er beim LSV ist (2014). Gerade einmal 58 Einsätze konnte der leichtfüßige Zauberer absolvieren, bei denen er drei Treffer erzielte. Hoffen wir alle auf eine baldige Rückkehr, damit die Zuschauer wieder seine zirkusreifen Aktionen bestaunen können. Wir gratulieren nachträglich und wünschen vor allem viel Gesundheit! +++

+++ Happy Birthday III: Heute wird unsere Nummer "58" Christoph Richter 34 Jahre alt. "Chrischa", der sich eher vom Ball als von seinen Haaren trennt, kommt auf 297 Einsätze (192 in der KOL/Bzk.) für Bergen, in denen er 51 Tore erzielte. Eines seiner Hobbys sind "Sporttrikots". Zum Ehrentag gab´s ein originales Shirt vom Ex-Bergener Patrick Scholz (31), der seit diesem Sommer bei der BSG Stahl Riesa spielt. Die Redaktion wünscht alles Gute und eine schöne Feier.

+++ Spieler des Jahres: Patrick Milk (46) ist Bergen Spieler des Jahres 2017. Der Spieler aus der zweiten Mannschaft siegte mit großen Vorsprung vor Stefan Koark (31). Sein Trainer David Witschaß (37) freute sich über die Auszeichnung: "Ein wunderbarer Spieler und Mensch. Er hat diese Auszeichnung verdient. Es macht mir großen Spaß mit ihm zusammenzuarbeiten." +++

+++ Personalien: "Kapitän" Alexander Marchl (41) musste beim 3:1-Heimsieg gegen den SV Gnaschwitz/Doberschau mit einer Zerrung ausgewechselt werden. Ebenso erwischte es "den Herminator" Christian Herrmann (34) den das gleiche Schicksal ereilte. Ob beide Spieler beim kommenden Auswärtsspiel (SV Post Germania Bautzen) eingesetzt werden können, ist fraglich. Andre Lupp (26) musste mit einem Pferdekuss beim Heimsieg zur Halbzeit raus. Er meldete sich aber schon am gestrigen Montag mit Inlineskates fit via Instagram. Marco Helling (30) fällt mit einer Venenverletzung im Bein drei Wochen aus. Dafür steigt Abwehrkante Nico Heinicke (30) diese Woche wieder ins Mannschaftstraining ein. Er zog sich beim Auswärtssieg in Königsbrück (3:2) eine Sprunggelenkblessur zu. +++

 

Geburtstagskind Niels Perlitz schießt Bergen zum Sieg!

[14.10.] Mit 3:1 (1:0) siegte unsere Mannschaft am Sonntagmorgen gegen den SV Gnaschwitz/Doberschau und klettert somit in der Tabelle wieder auf Rang zwei. Bereits nach vier Minuten traf Geburtstagskind Niels Perlitz nach einer Zauberecke von Stefan Koark zum 1:0. Bergen lief die Gäste früh an und kam zu einigen gefährlichen Abschlüssen, die allerdings noch nicht vom Erfolg gekrönt wurden. Mitte der ersten Halbzeit wurden dann die Gäste aktiver und hatten sichtlich mehr vom Spiel. Gefahr strahlten sie aber nur einmal aus. Da war Bergens aufmerksamer Schlussmann David Weidauer auf dem Posten. Die zweiten 45 Minuten begannen gleich mit drei verletzungsbedingten Wechseln auf Bergener Seite. Die Mannen von Veit Nowotnick stellten um und lieferten einen großen Kampf, bei dem der feine Fußball auf der Strecke blieb. In der 74. Minute war es erneut Niels Perlitz der mit seinem siebenten Saisontor, der auf 2:0 stellte. Die Gäste antworteten aber promt zwei Minuten später mit dem Anschlusstreffer. Der Ausgleich lag in der Luft, doch Bergen zeigte große Moral und hatte einmal Glück als Spielertrainer Hörenz an den Querbalken köpfte. Schnelle Gegenstöße auf beiden Seiten hätten für weitere Treffer sorgen können. In der 91. Minute bediente Max Herrmann-Heber seinen Sturmpartner Erik Friedrich, der zum 3:1-Endstand einschoss.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. von Köding, (A. Marchl (48. min E. Friedrich), R. Hiller, M. Nikol, S. Koark, T. Passeck, A. Lupp (46. min M. Herrmann-Heber), N. Perlitz, C. Richter, C. Herrmann (55. min A. Jordan)

 

Weiter geht es am Sonntag gegen Gnaschwitz/Doberschau!

[11.10.] Nach dem spielfreien Pokalwochenende erwartet man am Sonntag um 10.30 Uhr den SV Gnaschwitz/Doberschau auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Der Vorjahresdreizehnte startete verhalten in die Saison. Zwei Siege, ein Remis und vier Niederlagen bedeuten derzeit Tabellenplatz 12 für die Mannen um Spielertrainer Andreas Höhrenz. Bergen ist gut gestartet und möchte die positiven Ergebnisse der letzten Wochen fortsetzen. "Wir erwarten einen unangenehmen Gegner, der gegen Königswartha (1:2) und den HFC (3:4) nur knapp verlor. Mit einem weiteren Erfolg können wir den zweiten Tabellenplatz verteidigen," so Trainer Veit Nowotnick. Das letzte Spiel im Sommer gewann übrigens Bergen mit 2:0. Weil der Gast einen Tag vor Anpfiff absagte. "Hoffen wir diesmal auf das Erscheinen des Sportvereins und wünschen den Zuschauern eine unterhaltsame Partie," fügt Robby Hiller hinzu. Bereits vor dem Spiel findet die Ehrung "Spieler des Jahres" 2017 statt!

Für unsere Reserve steht ein weiteres freies Wochenende auf dem Spielplan (der bei vielen Spielern für Kopfschütteln sorgt). Das nächste Punktspiel findet am Samstag dem 27. Oktober um 14.00 Uhr in Bergen statt. Gegner ist dann der SV Blau Weiß Neschwitz.

 

Tribünengeflüster!

[09.10.] +++ Happy Birthday: Am letzten Mittwoch feierte unsere Nummer "3" Andreas Jordan seinen 36. Geburtstag. "Jordi" der es auf 230 Spiele (6 Treffer) für Bergen bringt (178 in der Kreisoberliga bzw. Bezirksklasse) zählt zu den zweikampfstärksten Akteuren der Liga. Sein ausgeprägtes Kopfballspiel ist sein Markenzeichen, zudem genießt der glühende Bremenfan bei den "Oldtras" seit über zehn Jahren Heldenstatus. Im aktuellen Kader sind nur zwei Spieler länger dabei als der Defensivspezialist. Wir gratulieren nachträglich und wünschen nur das Beste und weiterhin viel Freude mit dem LSV Bergen. +++

+++ Wiedersehen: Am vergangenen Donnerstag trainierte der einstige Meisterkeeper Tom Magdeburg (28, lebt heute in Hannover) mit der Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick. Der 194 große Riese probierte sich aber als Feldspieler und machte dabei keine schlechte Figur. Den Rekord ohne Gegentreffer 473 Minuten hält der Meisterspieler (2011/2012) bis heute. +++

+++ Bittere Diagnose: Stürmer Steffen Kloß (31) plagt sich seit einiger Zeit mit Knieproblemen. Eine weitere Untersuchung ergab nun das sein verändertes Kreuzband bereits ausgedünnt ist. Wenn sein Knie instabil bleibt droht "Kloßi" eine Kreuzband-Op und ein mögliches Saisonaus. "Ob ich nach einer Op jemals das Bergentrikot wieder tragen werde, ist offen," so der Angreifer. +++

+++ Spieler des Jahres: Beim bevorstehenden Heimspiel am kommenden Sonntag zwischen dem LSV Bergen und dem SV Gnaschwitz/Doberschau wird der Spieler des Jahres 2017 geehrt. Die Ehrung findet bereits vor dem Anpfiff auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD statt (10.20 Uhr). +++

+++ Verspäteter Sommerurlaub: Mittelfeldspieler David Pohl (30) macht momentan Urlaub in den USA. Er und seine Herzdame lassen sich im Badeparadies "Water-Parks" in Orlando verwöhnen. Wir wünschen eine erholsame Zeit!+++

 

Beide Mannschaften haben diese Woche spielfrei!

[04.10.] An diesem Wochenende steht der Kreispokal auf dem Spielplan, für den unsere Erste nicht gemeldet (seit "der Schande von Sankt Marienstern") hat. Das nächste Pflichtspiel findet am Sonntag den 14. Oktober um 10.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD statt.

Unsere Zweite scheiterte knapp in Runde eins an Kreisoberligist SV Burkau (3:6 n. E.). Das nächste Kreisklassespiel steigt erst am 27.10. um 14.00 Uhr gegen Blau Weiß Neschwitz statt.

 

Tribünengeflüster!

[02.10.] +++ Trainingstermine: In dieser Woche trainiert die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick (46) nur am Donnerstag (18.30 Uhr). Die Trainingseinheit auf der "weißen Asche" ist eine öffentliche. Fans haben also die Möglichkeit auf ein paar Fotos und Autogramme mit ihren Liebsten. Die Mannschaft von David Witschaß (36) hat diese Woche trainingsfrei. +++

+++ Weihnachtsfeier: Die diesjährige Weihnachtsfeier findet am Freitag den 30. November in der Pizzeria INO statt. Los geht´s um 18.30 Uhr. Ein Termin den sich jeder dick im Kalender anzeichnen sollte! +++

+++ Personalien: Steffen Kloß (31, Knie), Tony Braune (29, Knie) und Robby Hiller (31, Eishockey) standen beim Auswärtssieg bei Königsbrück/Laußnitz nicht im Bergener Aufgebot. Max Herrmann-Heber (21) ist von seiner Japan-Reise zurück und steigt in dieser Woche wieder ins Training ein. Fünf Kilo verlor Bergens einstige Hoffnung während der zwei Wochen mit gesundem Essen. Franco Wussow (31) fehlte unserer Reserve aufgrund einer Sprunggelenkverletzung. +++

+++ Wieder zu Hause: Bergens Legende Norbert Passeck (44) konnte nach seiner schweren Gesichtsverletzung aus dem Altherrenspiel das Krankenhaus wieder verlassen. Norbert, der nun zwei Metalplatten im Gesicht hat, kann im März 2019 wieder auf dem Fußballplatz angreifen. Bis dahin arbeitet er als Berater des Vereins und als Schirmherr der Norbert Passeck Foundation. +++

+++ Dorffest: Das traditionsreiche Duell Bergen gegen Neuwiese wurde letztes Wochenende in Neuwiese nachgeholt. Bergen verlor mit 3:4 (Tore: M. Schwausch, D. Witschaß und Eigentor C. Bether) gegen die starken Neuwiesener. Die mit den Gebrüder Bether, Gerd Birnick, Marvin Elgner, Stefan Koch und Andre Unger bärenstark aufgestellt waren. In der Gesamtbilanz steht es nun 17 zu 3 für Bergen! +++

 

Bergen klettert nach 3:2-Auswärtssieg auf Rang zwei!

[01.10.] Einen 3:2-Auswärtssieg beim SV Königsbrück/Laußnitz fuhr die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick am Sonntagnachmittag ein und schiebt sich dadurch auf Platz zwei in der Tabelle. Bergen spielte eine kontrollierte erste Halbzeit und kam zu guten Torchancen durch Christoph Richter und Niels Perlitz, die aber noch nicht mit der Führung belohnt wurden. Laußnitz war meistens dann gefährlich, wenn ihr starker Stürmer Robert Rüthrich das Spielgerät am Fuß hatte. Nach 32 Minuten servierte Stefan Koark einen Eckstoß einschussfertig auf Marius Nikol. Dieser nahm die Vorlage dankend an und brachte Bergen in Führung. Mit diesem Ergebnis wechselten beide Teams die Seiten. Bergen kam schläfrig aus der Kabine und die Hausherren wurden nun immer stärker. David Weidauer musste sein ganzes Können im Bergener Gehäuse abrufen, um die Führung zu halten. In einer guten Phase des SV schlug Bergen erneut zu. Wieder war es Stefan Koark, der Marius Nikol nach einem Eckball fand. Bergens Nummer "5" köpfte eiskalt zum 2:0 ein. Aber nur zwei Minuten später gelang Robert Rüthrich das 1:2. Jetzt wurde es wieder spannend. Bergen mit einem angeblichen Abseitstor zunächst im Pech. In der 72. Minute war Christoph Richter mit dem 1:3 zu Stelle. Der Vorsprung hielt diesmal nur drei Minuten, denn da war Rüthrich mit seinem 10. Saisontor und dem 2:3 wieder erfolgreich. Nun musste Bergen zittern, aber eine starke Leistung von Tobias Passeck, der zum Mann des Spiels avancierte und der nicht immer fehlerfreien Hintermannschaft brachten den Erfolg über die Zeit.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, N. Heinecke (65. min M. Zwahr), A. Marchl, C. Herrmann (46. min A. von Köding), M. Helling, T. Passeck, N. Perlitz (81. min A. Jordan), S. Koark, D. Pohl, C. Richter

 

Bergen II besiegt Schwepnitz mit 5:2!

[01.10.] Gegen den Kreisligaabsteiger SV Grün Weiß Schwepnitz legten die Mannen von Trainer David Witschaß einen couragierten Auftritt an den Tag. Auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD trafen für Bergen 2x Andre Lupp, 2x Alexander Schmahl und Max Behring. Der Sieg festigt Platz drei in der Tabelle und gibt für die letzten beiden Partien der Hinrunde (27.10. und 03.11.) viel Selbstvertrauen.

Bergen II siegte mit: P. Wislaug, M. Kanow, H. Lempe, J. Kiebist, M. Herrmann-Heber, A. Lupp, P. Milk, E. Friedrich (65. min F. Kobalz), A. Schmahl (67. min M. Kroupa), M. Behring, W. Tank

 

Sonntagnachmittag spielt man in Königsbrück!

[27.09.] Eine unangenehme Aufgabe wartet auf die Männer von Trainer Veit Nowotnick am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr. Da spielt man beim SV Königsbrück/Laußnitz (5. Platz, 12 Pkt.) um Kreisoberligazähler. Gegen "die KöLauer", die die letzten drei Spiele in der Liga gewinnen konnten, verlor man im April mit 3:0 und musste die Qualitäten der Blau-Weißen am eigenen Leib schmerzhaft erfahren. Die Mannschaft um Toptorjäger Robert Rüthrich ist bekannt für konsequentes Verteidigen und für brandgefährliche Konter. Bergen ist auswärts noch ungeschlagen und möchte das am Sonntagabend auch noch sein. "Wir sind gewarnt vom letzten Auftritt in Königsbrück. Meine Jungs werden anders Auftreten als in der Vorsaison. Wir machen seit Wochen einen stabileren Eindruck. Ich bin guter Dinge für Sonntag," so der Coach. Ob Bergens "neuer Norbert" Tobias Passeck (31, Leistenbeschwerden) spielen kann, ist noch fraglich. Fehlen wird aber Innenverteidiger Robby Hiller (31), der das brisante Eishockeyderby -Füchse vs. Löwen- besucht.

Unsere Zweite erwartet am Sonntag um 10.30 Uhr den SV Grün Weiß Schwepnitz auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Nach der knappen 2:1-Niederlage bei Oßling/Skaska wollen die Mannen von David Witschaß wieder zurück in die Erfolgsspur.

 

Tribünengeflüster!

[25.09.] +++ Spieltagverlegung: Das Punktspiel (14. Spieltag 02.12.) zwischen unserem LSV Bergen 1990 e. V. und dem TSV Pulsnitz 1920 wird auf Sonntag den 11. November (Anstoß: 10.30 Uhr) auf Wunsch der Pfeffenkuchenstädter vorverlegt. . +++

+++ Schnellste Tor: Beim Spiel Grün Weiß Hochkirch gegen LSV Bergen 1990 (2:2) gelang Joker Christopher Knorr das schnellste Tor, welches jemals ein Neuzugang im Bergentrikot erzielte. "Knorre", der eigentlich in der zweiten Mannschaft zu Hause ist, benötigte genau drei Minuten nach seiner Einwechslung für den Torerfolg. Ein Treffer für die Geschichtsbücher! +++

+++ Wiedersehen: Am letzten Dienstag trainierte der 1. Kreisoberligameisterspieler Marcel Quander (33, heute HFC/Altliga) bei der ersten Mannschaft mit und zeigte das er noch nichts verlernt hat. "Sein linker Fuß ist immer noch erste Sahne. Ein feiner Fußballer mit dem man herrlich kombinieren kann," so Christoph Richter (33). Der das ein ums andere Mal den Feuerhaken des Meisterspielers zum Opfer fiel. +++

+++ Personalien: Jan Nowack (31) verletzte sich bei der 2:1-Niederlage in Oßling am Sprunggelenk (Bänderriss). Wir wünschen gute Besserung und eine baldige Rückkehr auf den Rasen. Steffen Kloß (31, Knie) und Tony Braune (29, Knie) fallen weiterhin aus. Wann beide wieder ins Mannschaftstraining einsteigen ist noch ungewiss. Andreas Jordan (35) fehlte in den vergangenen beiden Wochen aufgrund einer hartnäckigen Grippe. In dieser Woche steigt unsere Nummer "3" aber wieder ins Training ein. +++

+++ Arbeitseinsatz: Präsident Michael Uhlig (51) bedankte sich via Twitter über die gute Beteiligung beim Arbeitseinsatz am vergangenen Samstag auf der "weißen Asche". >> Es fühlt sich gut an, das nicht nur alle zum Fußball herkommen. Wenn ich vom besten Arbeitseinsatz der letzten Jahre spreche, dann übertreibe ich nicht ein bisschen!<< +++

 

Bergen feiert einen 4:0-Heimsieg über Radibor!

[24.09.] Gegen die noch sieglosen Gäste vom SV Radibor siegten die Mannen von Trainer Veit Nowotnick am Sonntagvormittag klar mit 4:0 (1:0). Bergen spielte von Beginn an mit viel Ballbesitz und hatte gegen den Sportverein zu jeder Zeit alles im Griff. Nach 19 Minuten brachte Stefan Koark den LSV in Führung. Er katapultierte das Spielgerät per Freistoß aus 21 Metern in die Maschen. Anschließend gab es einige Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen, doch die Genauigkeit im Abschluss fehlte. Noch vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste zu einer guten Kontermöglichkeit, doch Bergens Schlussmann David Weidauer war auf dem Posten. Der zweite Durchgang verlief ähnlich wie die ersten 45 Minuten. Immer wieder kam Bergen zu Einschussmöglichkeiten, doch der sehr gut aufgelegte Torhüter aus Radibor hielt sein Team lange im Spiel. In der 60. Minute bediente David Pohl Niels Perlitz, der auf 2:0 stellte. Alexander Marchl konnte nach Zuspiel von Stefan Koark auf 3:0 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte Erik Friedrich, nach sehenswerter Vorlage von Stefan Koark. Der dritte Saisonsieg lässt das Punktekonto der Bergener auf nun 11 Punkte anwachsen, was momentan Platz sechs bedeutet.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, A. Marchl, R. Hiller, C. Herrmann, D. Pohl, M. Helling (67. min N. Heinicke), T. Passeck, N. Perlitz (67. min A. von Köding), C. Richter (78. min E. Friedrich), S. Koark

 

Zweite verliert bei Oßling/Skaska mit 2:1!

[24.09.] Beim Duell Zweiter (Oßling/Skaska) gegen Dritter (LSV II) hatte unsere Reseve mit 2:1 das Nachsehen. Dabei begann die Partie nach dem Geschmack von Coach David Witschaß, als Andre Lupp Bergen in Führung brachte. Aber die Hausherren steckten vor 20 zahlenden Zuschauern nie auf und bogen die Partie noch zu ihren Gunsten. In der nächsten Woche hat man dann am Sonntag den SV Grün Weiß Schwepnitz zu Gast auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD!

Bergen II spielte mit: R. Henning, K. Rietz, M. Seifert, H. Lempe, C. Knorr (82. min J. Kiebist), J. Nowack (24. min E. Kubenka), M. Zwahr, P. Milk, A. Lupp, F. Wussow, M. Schwausch (61. min S. Hansetz)

 

Der SV Radibor ist am Sonntag zu Gast in Bergen!

[20.09.] Nach zuletzt zwei sieglosen Partien (H. 0:1 vs. Ralbitz, A. 2:2 in Hochkirch) möchte die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick wieder siegen. Am Sonntag um 10.30 Uhr hat man auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD diese Möglichkeit gegen den SV Radibor. Die Gäste rangieren nach fünf Spieltagen auf dem 14. Tabellenplatz (1. Pkt., 4:14 Tore) und sind derzeit noch ohne Sieg unterwegs. Die Vorzeichen erinnern an die Partie aus der Vorwoche, als man bei den noch punktlosen Hochkircher gastierte und über ein 2:2 nicht hinaus kam. "Das man schnell stolpern kann hat man in der letzten Woche gesehen. Ich glaube aber, meine Jungs sind gewillt die drei Punkte zu holen," so der Cheftrainer. In der letzten Saison trennten sich beide Mannschaften in der Elsterheide 2:2 voneinander.

Unsere Zweite spielt am Sonntag um 14.00 Uhr bei der SG Oßling/Skaska (Tabellenzweiter). Die Sportgemeinschaft ist noch ohne Pleite in dieser Saison und knöpfte am letzten Spieltag unserem Erzfeind Punkte ab (2:2 in Bluno). Vergangene Spielzeit verlor man bei Oßling/Skaska mit 3:1.

WICHTIG: Am kommenden Samstag dem 22. September findet um 09.00 Uhr ein Arbeitseinsatz auf der "weißen Asche" statt. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder, Spieler, Fans und Freunde des Vereins herzlich eingeladen. Neben Arbeitssachen (stich- und schnittfest) sind Harken, Freischneider, Schubkarren und Astscheren mitzubringen.

 

Tribünengeflüster!

[18.09.] +++ Happy Birthday: Am Samstag wurde unser 1. Kreisoberligameisterschaftskapitän Alexander Rasch 38 Jahre alt. "Raschi" der auf 201 Einsätze und 56 Treffer für den LSV Bergen kommt, lässt es seit letzter Saison etwas ruhiger angehen. Aktuell ist der extrem schussstarke Kölnanhänger mit Familie und Haus beschäftigt. Eine Rückkehr auf das Rasenquadrat ist zumindest nicht ausgeschlossen. Wir gratulieren nachträglich und wünschen alles erdenklich Gute! +++

+++ Schützenfest: Unsere Zweite gewann ihr Punktspiel am Sonntag gegen den SV Aufbau Deutschbaselitz II mit 8:3. Nach dem dürftigen Derbyauftritt und dem ärgerlichen Pokalaus zeigten sich die Mannen von Trainer David Witschaß in Ballerlaune. Die Treffer für Bergen erzielten: 3x "das Phantom" Steffen Hansetz, 2x William Tank, Patrick Milk, Marvin Kroupa und "Mr. Standarte" Franco Wussow.+++

+++ Guter Geschmack: Tobias Passeck (31) und Alexander von Köding (32) besuchten am Samstagabend das Konzert der Band Wanda in Dresden. Beide sind seit vielen Jahren große Fans der österreichischen Liedermacher. Kapitän Alexander Marchl (41) schaute in der Sportstadt Riesa den Dartprofis auf die Pfeile. In der Erdgas-Arena saß er mit Ehrenspielführer und Kreisoberligarekordspieler Patrick Scholz (31, heute BSG Stahl) zusammen am Tisch.+++

+++ Neues Hobby: Mittelfeldstratege Stefan Koark (30) hat mit Kultur und Shoppen ein neues Hobby. +++

+++ Arbeitseinsatz: Am Samstag dem 22. September findet um 09.00 Uhr ein Arbeitseinsatz auf der "weißen Asche" statt. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder, Spieler, Fans und Freunde des Vereins herzlich eingeladen! +++

 

Bergen und Hochkirch trennen sich 2:2 voneinander!

[15.09.] Der LSV Bergen 1990 kam am Samstagnachmittag beim Tabellenletzten SV Grün Weiß Hochkirch nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Niels Perlitz brachte den LSV mit seinem vierten Saisontor in der 36. Minute mit 1:0 in Führung und vieles deutete auf einen Pflichtspielsieg der Nowotnick-Schützlinge hin. Hochkirch stand tief und befreite sich oft mit langen Bällen. Bergen versuchte immer wieder Lücken im engen Abwehrverbund der Hausherren zu finden, doch das letzte quäntchen Glück im gefährlichen Sektor fehlte einfach. Nach dem Seitenwechsel waren 120 Sekunden gespielt, als der Hochkircher Daniel Jaster die Partie ausglich. Es dauerte bis zur 78.Minute, als Tobias Passeck den eingewechselten Christopher Knorr auf die Reise schickte. Dieser blieb vor dem Torhüter des Sportvereins ganz cool und schob zum 2:1 für Bergen ein. Die Grün-Weißen gaben aber nicht auf und konnten zwei Minuten vor dem Abpfiff erneut jubeln. Alexander Grün bescherrte mit seinem späten Treffer den ersten Zähler für die Hochkircher, die zumindest über Nacht die rote Laterne nach Burkau weiter reichten. Bergen bewegt sich mit acht Punkten aus fünf Partien weiter im grünen Bereich.

Bergen spielte mit: R. Henning, A. von Köding, A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, M. Helling, D. Pohl, T. Passeck, N. Perlitz, S. Koark, E. Friedrich (75. min C. Knorr)

 

Die Reise geht zum Tabellenschlusslicht nach Hochkirch!

[13.09.] Der fünfte Spieltag der Saison beschert uns ein Auswärtsspiel. Am Samstag um 15.00 Uhr tritt man beim noch punktlosen Tabellenschlusslicht SV Grün Weiß Hochkirch an. "Natürlich wollen wir in Hochkirch dreifach punkten. Trotzdem sollten wir hellwach in die Partie gehen und den Gegner auf keinen Fall unterschätzen," so Tobias Passeck. Das man in Hochkirch stolpern kann zeigt ein Blick auf die letzten Duelle zwischen dem Sportverein und der Nummer eins aus der Elsterheide. Im März 2016 verlor man unter der Regie von Benjamin Hoßmang 3:1. Ein Jahr später unter Spielertrainer Ricardo Schumann kam man über ein 1:1-Remis nicht hinaus. Diese Ergebnisse sollten eine Warnung sein, für den Tabellenvierten der sich über die Rückkehr von David Pohl (Knieprobleme) und Stefan Koark (USA-Reise) freuen kann. Verzichten muss die Mannschaft von Veit Nowotnick auf den bärenstarken Rückhalt David Weidauer (Arbeit), der allerdings von Meisterkeeper Robert Henning ersetzt wird.

Für unsere Zweite geht es am Sonntag um 10.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD gegen den SV Aufbau Deutschbaselitz II. Nach zuletzt zwei Niederlagen (Derby und Pokal) will die Mannschaft von Trainer David Witschaß wieder Punkte holen. Es wird aber ein hartes Stück Arbeit, denn die Gäste kommen als Tabellenvierter, mit dem zweitbesten Angriff (15 Treffer) in die Elsterheidemetropole.

 

Tribünengeflüster!

[11.09.] +++ Horrorverletzung: Bergens Galionsfigur Norbert Passeck (44) zog sich am vergangenen Freitag, bei einem Kopfballduell im Altherrenspiel, eine schwere Gesichtsverletzung zu und wurde bereits gestern im Seenland-Klinikum Hoyerswerda operiert. Der Jochbeinknochen wurde mit einer Metallplatte fixiert, zudem wurde der Mittelgesichtsknochen gerichtet. Für das Ärzteteam gab es nach der Op sogar ein kleines Fanpaket aus der NPK-SFD Kollektion von unserer Nummer "10". Wir wünschen gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf.+++

+++ Pressestimmen: Die Pressemitteilungen zur Verletzung von Bergens Messias Norbert Passeck. "Bergener-Zeit": Wie der Erdrutsch von Terra Nova, für kurze Zeit fehlte uns der Boden unter den Füßen. "Neuwiesener-News": Seit Freitag ist klar, der Alleskönner ist also doch ein Mensch! "Der Bergener-Bote": Das achte Weltwunder verliert nur ein wenig Putz an der Fassade. Mit neuem Mörtel und Metall im Kopf jongliert Bergens bester Fußballer bereits 30 Minuten nach der Op dreistellig im Aufwachraum. "Werkstoff-Express": Nur ein kurzer Schreck und ein großer blauer Fleck! Wir haben bereits die passende Carbonmaske (SGL-Carbon, liefert auch für die Nasa) für den Mann, der mit einem Ball alle Schichten der Bevölkerung seit Jahren glücklich macht. "Elsterheide-Info": Schwarzer Freitag für jeden, der den feinen Fußball liebt. Regeländerung tritt bereits an diesem Wochenende in Kraft. Jeder Kopfball ist ein Foulspiel! +++

+++ Bitteres Pokalaus: Unsere Reserve scheiterte in der ersten Runde im Kreispokal äußerst knapp am Kreisoberligist SV Burkau. Mit 3:6 nach Elfmeterschießen, hatte man nach 120 intensiven Minuten am Ende das Nachsehen. Die Bergener Treffer erzielten 2x William Tank und Tobias Passeck (im Elfmeterschießen, der als einziger Bergener traf). Somit zeigte die Mannschaft von Trainer David Witschaß (37) eine Woche nach der Derbyschmach (4:0-Packung) eine erhebliche Leistungssteigerung, die allerdings nur 28 Zuschauer sehen wollten. Eine klare Kante von Bergens hochsensiblen Fachpublikum, die solche Niederlagen gegen den Erzrivalen als persönliche Beleidigung empfinden.+++

+++ Happy Birthday: Unser ehemalige 1. Kreisoberligameisterspieler und Ehrenspielführer Patrick Scholz (heute Stahl Riesa) wurde am vergangenen Samstag 31 Jahre alt. "Scholle", der mit der Stahl Reserve einen guten Saisonstart (3 Spiele, 2 Siege und 2 Treffer) hinlegte, feierte in seinem Haus in der Sportstadt im kleinen Kreis. Noch immer hält die ehemalige Nummer "12" den Rekord mit den meisten Einsätzen in der Kreisoberliga (früher Bezirksklasse) im Bergen Trikot. Als kleines Andenken an den temperamentvollen Wirbelwind meckern die "Ju-Be´s" immer in der 12. Spielminute (Meckerminute) lautstark mit Schimpfwörtern in ihrem Block-Z. Eine feine Geste, die an "Scholle" erinnert. Wir wünschen alles Gute nachträglich! +++

+++ Arbeitseinsatz: Am Samstag dem 22. September findet um 09.00 Uhr ein Arbeitseinsatz auf der "weißen Asche" statt. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder, Spieler, Fans und Freunde des Vereins herzlich eingeladen! +++

 

 

Ralbitz siegt mit 1:0 in Bergen!

[09.09.] Die erste Saisonniederlage musste unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen die DJK Sokol Ralbitz/Horka hinnehmen. In einem hart umkämpften Kreisoberligaspiel siegten die Gäste aus dem Sorbenland mit 1:0. Den goldenen Treffer erzielte Peter Domaschke. In der nächsten Woche reist man zum Tabellenschlusslicht SV Grün Weiß Hochkirch, wo man dann wieder nach drei Punkten greifen will.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, A. Jordan (46. min M. Zwahr), A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, A. Von Köding, M. Helling, T. Passeck, M. Herrmann-Heber (72. min N. Passeck), N. Perlitz, C. Herrmann (81. min A. Lupp)

 

Bluno erteilt Bergen eine Lehrstunde im Derby!

[09.09.] Mit 4:0 verlor unsere Reserve das Elsterheidederby gegen den LSV Bluno 74 und enttäuschte dabei auf ganzer Linie. Die Gastgeber dominierten nach Belieben das Geschehen und siegten am Ende auch in der Höhe verdient. "Wir müssen uns bei unseren Fans für die äußerst schwache Leistung entschuldigen, es scheint so, als ob wir einfach kein Derby können," so Jan Kiebist. Die Bergenanhänger reagierten mit einem Riesenbanner (35 x 35 Meter) in der Elsterheidemetopole: >>IHR SEID KEINE BERGENER, IHR SEID VERLIERER!!!<<.

Bergen II spielte mit: F. Mank, J. Kiebist (73. min A. Lindock), J. Nowack, K. Rietz, A. Lupp, E. Freidrich, M. Seifert, F. Kobalz (22. min M. Kanow), W. Tank, A. Schmahl, M. Herrmann-Heber (63. min M. Schwausch)

 

Bergen will am Samstag den Derbysieg!

[30.08.] Es steht mal wieder das Elsterheidederby auf dem Programm. Diesen Samstag um 15.00 Uhr spielt unsere Reserve beim Erzrivalen LSV Bluno 74. Bergen wartet mittlerweile seit dem 19. Oktober 2008 auf einen Erfolg gegen den rivalisierten Nachbarn. Samstag soll das lange Warten endlich ein Ende haben , so auch die Stimmen in der Elsterheidemetropole. Die Hoffnung ruht dabei auf die neu formierte junge Bergener Mannschaft (im Schnitt acht Jahre jünger als unsere Erste), die bei der Anhängerschaft einen Platz in deren Herzen erkämpfen möchte. Viele Spruchbänder waren dieser Tage in der "Hauptstadt" zu sehen. "Zeigt das IHR Bergener seid!", "Echte Bergener gewinnen Derbys!", "Gegen Bluno verliert man nicht!" oder "Wenn Ihr Hilfe braucht, holt Norbert!". Kapitän Jan Kiebist: "Wir werden am Samstag alles raushauen um diesen langen Fluch zu besiegen. Ich habe immer gesagt, ich höre erst mit Fußball auf, wenn ich Derbysieger bin." Erst den Derbysieg dann das Pokalwunder (09. September, 10.30 Uhr in Bergen vs. SV Burkau).

Unsere erste Mannschaft erwartet am Sonntag um 10.30 Uhr die DJK Sokol Ralbitz/Horka zum Punktspiel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Nach dem guten Saisonstart (7 Pkt. aus drei Spielen) möchte man auch gegen Ralbitz punkten. Für den Ex-Ralbitzer Alexander von Köding ist das eine ganz besondere Partie. Er verriet jetzt sogar heimliche Trainingsdetails der DJK. So wurden neben Pressschläge auch Grätschen in kurzen Hosen auf dem Hartplatz stundenlang geübt. Das klingt sehr angsteinflößend.

Aufgrund der neuen Prozessoren in unserer Redaktion findet das nächste Update auf erst am Sonntag den 09. September statt.

 

Tribünengeflüster!

[28.08.] +++ Happy Birthday: Wir gratulieren nachträglich Neuzugang Andre Lupp zu seinem 26. Geburtstag. "Luppi", der zu den Führungskräften in unserer Reserve zählt feierte am Samstag seinen Ehrentag. Beim 2:2 gegen den SV Laubusch II am Sonntag, traf der Mittelfeldspieler in seinem dritten Spiel, für sein neuen Verein zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht neben Gesundheit noch eine erfolgreiche Zeit beim LSV Bergen.+++

+++ Personalien: Marcel Zwahr (30) verletzte sich vor dem Deutschbaselitz auf seiner Baustelle. Er schnitt sich unglücklich mit einem Cuttermesser in den Oberschenkel und konnte anschließend den Weg in die Notaufnahme antreten. Max Herrmann-Heber (21) konnte aufgrund von Leistenproblemen, bei beiden Mannschaften, nicht eingesetzt werden. Auch Tony Braune (29) fehlte wegen anhaltender Knieprobleme in Deutschbaselitz. Wir wünschen allen Spielern gute Besserung und einen optimalen Heilungsprozess.+++

+++ Personalien II: David Pohl (30) musste beim 1:1 in Deutschbaselitz in der 60. Minute mit Kniebeschwerden ausgewechselt werden. Wir drücken die Daumen und hoffen das unsere Nummer "21" nicht schlimmer verletzt ist. Angreifer Steffen Kloß (31) steigt in den nächsten Tagen wieder in das Mannschaftstraining ein. Eine MRT-Untersuchung hat ergeben, das sein Kniegelenk für weitere Bergener Tore brauchbar ist. Wir freuen uns auf seine baldige Rückkehr. +++

+++ Derbyvorfreude: Nach dem Derbyboykott im Mai heißt es diesmal wieder volle Unterstützung für unsere Gemeinde. Viele Fans werden sich am Samstag (Anstoß: 15.00 Uhr) auf den Weg nach Bluno machen und alles geben, das Bergen endlich wieder Derbysieger (3604 Tage ohne Derbysieg) sein wird. Die aktive Fanszene ("Ju-Be´s) reist am Samstag extra mit einem "Derbykremser" an. +++

+++ Neue Rechner: Unsere Redaktion bekommt am Freitag 13 neue Hightech Prozessoren. Leider ist dadurch ein Update der Homepage nicht möglich. Erst am Sonntag den 09. September werdet ihr wieder mit den neusten Nachrichten um den LSV Bergen 1990 versorgt. Wir bitten um Verständnis. +++

 

Bergen holt nach Rückstand noch einen Zähler!

[26.08.] Mit 1:1-Unentschieden trennten sich am Sonntagnachmittag der SV Aufbau Deutschbaselitz und der LSV Bergen 1990 voneinander. Der Aufsteiger präsentierte sich mit einer jungen Mannschaft zunächst forsch und hatte den besseren Start. Bereits nach fünf Minuten kamen sie über die Außen zu einer brandgefährlichen Chance, bei der Bergen Glück hatte nicht in Rückstand zu geraten. Nach zehn Minuten wurde Bergen dominanter und hatte jede Menge Ballbesitz. Im letzten Drittel allerdings fehlte es meistens an der richtigen Entscheidung. Tobias Passeck hatte aussichtsreiche Einschusschancen, doch Bergens Stürmer haderte zunächst ein wenig mit der Koordination. Deutschabselitz kam in der 25. Minute nach einem schnellen Tempogegenstoß zur 1:0-Führung. Bis zum Halbzeitpfiff schnürten die Gäste die Hausherren immer tiefer in die eigene Hälfte. Hochkaräter entstanden allerdings nicht. Nach dem Seitenwechsel riskierte Bergen noch mehr und schob noch weiter hinten raus. So entstanden gute Konterchancen, die der SV allerdings leichtfertig verstreichen lies. Stefan Koark nahm Maß, als er einen Freistoß gefährlich Richtung SV Tor zirkelte, doch im starken SV-Schlussmann seinen Meister fand. Alexander Marchl bediente in der 75. Minute Niels Perlitz, der mustergültig zum 1:1 einköpfte. Wenig später ballerte Christian Herrmann aus 20 Metern das Spielgerät an den Pfosten und sorgte so fast noch für das 2:1. So blieb es am Ende beim 1:1. Bergen kann mit sieben Punkten aus drei Spielen von einem gelungenen Saisonstart sprechen.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, E. Friedrich (46. min A. Jordan), A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, M. Helling, N. Perlitz, S. Koark, C. Richter, D. Pohl (60. min C. Hermann), T. Passeck

 

Zweite spielt gegen Laubusch II 2:2 Remis!

[26.08.] Sechs Tage vor dem mit Spannung erwarteten Elsterheidederby (01.09. LSV Bluno 74 vs. LSV Bergen 1990 II, 15.00 Uhr) trennten sich unsere Reserve und der SV Laubusch II 2:2-Unentschieden voneinander. In einem guten Kreisklassespiel musste die Mannschaft von David Witschaß gleich zwei Mal einen Rückstand aufholen. Andre Lupp und Alexander Schmahl waren für Bergen erfolgreich. "Die Mannschaft hat eine gute Moral gezeigt. Wir sind bereit für das Derby am kommenden Samstag. Jeder Spieler brennt auf einen Einsatz gegen unseren Erzrivalen," so der noch in dieser Spielzeit ungeschlagene Coach.

Bergen II spielte mit: F. Mank, A. Lupp, J.Kiebist, J. Nowack, N. Heinicke, C. Knorr (62. min S. Sulk), W. Tank (57. min M. Schwausch), F. Kobalz (60. min E. Kubenka), F. Wussow, M. Kanow, A. Schmahl

 

 

Sonntag wartet der Neuaufsteiger Deutschbaselitz!

[23.08.] Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr spielt unsere Mannschaft beim Neuaufsteiger SV Aufbau Deutschbaselitz. Der Sportverein ist seit 12 Jahren wieder in der Kreisoberliga und somit kommt es zu einem ersten Kräftemessen der beiden Vereine. Deutschbaselitz gewann am ersten Spieltag 2:0 gegen Pulsnitz und feierte somit einen gelungenen Einstand in der neuen Spielklasse. Die Mannen von Ronny Kockel sind amtierender Kreispokalsieger und so starteten sie am letzten Wochenende im Sachsenpokal. Gegen die Landesklassevertretung aus Trebendorf gab es eine knappe 0:1-Heimniederlage. Zwei beachtliche Ergebnisse der Liganeulinge, den ein Ruf einer guten fußballerischen Mannschaft vorauseilt. Bergens Trainer Veit Nowotnick kennt die Mannschaft und warnte eindringlich vor den Qualitäten des SV. Außerdem lobte Bergens Coach den Rasenplatz des kommenden Gegners in höchsten Tönen. "So ein Geläuf ist hier in der Region einmalig. Da könnte sich unser Greenkeeper mal eine Scheibe abschneiden," so der Coach.

Für unsere Reserve heißt es am Sonntag um 10.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD gegen den SV Laubusch II, -ALLES AUF SIEG-. Nach dem guten Saisonstart mit zwei Siegen gegen Weißkollm II und Wittichenau II will die Mannschaft von Trainer David Witschaß den dritten Sieg im dritten Spiel. Es wäre die perfekte Vorbereitung für das bevorstehende Elsterheidederby (01.09. um 15.00 Uhr) in neun Tagen gegen den LSV Bluno 74.

 

Tribünengeflüster!

[21.08.] +++ Happy Birthday: Unsere Nummer "6" Marco Helling wurde letzten Mittwoch 30 Jahre alt. Marco lief bisher 55-mal für unsere beiden Mannschaften auf und erzielte dabei einen Treffer. Der kluge Mittelfeldspieler, der abseits des Spielfeldes regelmäßig im Pokerzirkus für Schlagzeilen sorgt, lebt seit einiger Zeit in Dresden. Trainiert wird deshalb bei Kreisoberligist Dresden-Löbtau. So kann der 178 cm große Leverkusenfan seine Fähigkeiten auf einem guten Level halten. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht alles Gute nachträglich und eine rauschende Feier! +++

+++ Happy Birthday II: Nachträglich gratulieren wir unserem Schiedsrichter und Edeljoker David Simgen zum 24. Geburtstag. Wir sind dankbar einen jungen Schiedsrichter in den Reihen zu haben, der sich auch bereit erklärt mal in der Reserve auszuhelfen. Zwei Treffer gelangen "Hallen-David", der eigentlich nur in der Hallensaison richtig aufblüht, bei 23 Einsätzen. Wir hoffen weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen natürlich auch viel Freude beim LSV Bergen. +++

+++ Schöner Besuch: Gleich zwei ehemalige Trainer des LSV Bergen sahen den klaren 4:0-Heimsieg gegen den SV Edelweiß Rammenau auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Benjamin Hoßmang (30, von 2014-2016, heute Scout in Magdeburg und Personal Trainer) plauderte mit seinen Ex-Schützlingen nach der Partie noch ein wenig und gratulierte zum guten Saisonstart. Auch Altmeister Lothar Stoppel (63, Trainer in den 90igern, Ehrenmitglied) schaute sich die Partie in Ruhe an. Sein Enkel Erik Friedrich (19) spielte 32 Minuten beim Heimsieg und sagte nach der Partie. "Wenn Opa heute noch Trainer wäre, dann würden sich auf dem Trainingsgelände nur "Perli" (Niels Perlitz 34), "Lempi" (Henrik Lempe, 41) und "Matti" (Matthias Seifert, 37) verirren. Seine Trainingsmethoden waren an der Grenze zum Erlaubten", so der ehrfürchtige Enkel gegenüber www.lsvbergen.de +++

+++ Erfolgreicher Start und erneute OP: Unser Ehrenspielführer Patrick Scholz (30, 14 Jahre beim LSV) spielte am Wochenende bei seinem neuen Verein BSG Stahl Riesa II um Punkte. Die BSG gewann zum Kreisoberligaauftakt mit 2:1 gegen den Großenhainer FV II. Den Siegtreffer erzielte, wie sollte es auch anders sein, "Scholle" höchstpersönlich. Der andere Ehrenspielführer Franz Rösner (31, 13 Jahre beim LSV) musste sich am gestrigen Montag einer erneuten Knieoperation in der Landeshauptstadt unterziehen. Ob er jemals wieder seine Schuhe für den Dresdner Sportclub schnüren wird, ist ungewiss. Wir wünschen Franz gute Besserung! +++

+++ Derbycountdown: Es knistert in der Elsterheidehauptstadt und die Vorfreude auf das Derby (01. September, 15.00 Uhr in Bluno) ist ungebrochen. Die "Ju-Be´s" haben sich eine besondere Aktion für das Spektakel einfallen lassen und wollen für das brisante Spiel extra die Pferde satteln. Nach der verrückten Drahteselaktion im März 2017 wollen die Treusten der Treuen nun mit einem anderen Gefährt auf Beutezug gehen! Wir sind gespannt. +++

 

Bergen unterstreicht den starken Start mit einem 4:0!

[20.08.] Auch das erste Heimspiel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD konnte unsere Mannschaft in der neuen Saison gewinnen. Mit 4:0 (3:0) besiegte man die Gäste vom SV Edelweiß Rammenau 1910 und rutscht durch den Erfolg an die Tabellenspitze. Der LSV zeigte auch bei hohen sommerlichen Temperaturen ein großen Willen und war sich nicht zu schade viele Wege zu gehen. Dieser Aufwand wurde nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in der 32. Minute belohnt. David Pohl brach über Bergens "Raketenseite" durch und servierte pfannenfertig für Tobias Passeck. Dieser schob ganz cool in Stürmer-Manier zum 1:0 ein. Keine drei Minuten später traf "Soldat" Niels Perlitz per Kopf zum 2:0. Mit der Maßflanke von Stefan Koark hatte der fleißige Mittelfeldspieler keine Probleme, das Spielgerät in die Maschen zu befördern. 39 Minuten waren gespielt, als David Pohl im Strafraum der Gäste gefault wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Koark ohne Probleme zum 3:0. Die größte Chance der Gäste machte David Weidauer mit einer guten Tat in Hälfte eins zunichte. Nach dem Seitenwechsel ging Bergen leichtsinnig mit guten Einschussmöglichkeiten um. Christoph Richter entschied sich gleich zwei Mal falsch, als er beste Möglichkeiten verstreichen ließ. Rammenau hätte fast mit einem Lattenknaller für den Anschluss gesorgt, doch das Glück war auf Bergens Seite. Den Schlusspunkt setzte David Pohl, als er einen klasse Abwurf von David Weidauer zum 4:0-Endstand verwertete.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, A. Marchl, R. Hiller, A. Jordan (58. min N. Heinicke), M. Helling (58. min E. Friedrich), D. Pohl, C. Richter (77. min M. Herrmann-Heber), S. Koark, T. Passeck

 

Bergen II meistert auch die Hürde Wittichenau II!

[18.08.] Auch das zweite Saisonspiel konnte die Mannschaft von Trainer David Witschaß gewinnen. Am Samstagmittag siegte man mit 2:0 bei der DJK Blau Weiß Wittichenau II und setzt sich somit in den sonnigen Tabellenregionen fest. "Wir haben heute viel weniger Fehler als in der Vorwoche gemacht. Man muss geduldig und dizipliniert bleiben, dann wird man auch belohnt," so der Cheftrainer. Die beiden Treffer für Bergen erzielte der 19-jährige Erik Friedrich. In der nächsten Woche erwartet man dann am Sonntag um 10.30 Uhr den SV Laubusch auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.

Bergen II siegte mit: P. Wislaug, A. Lupp, K. Rietz, C. Knorr (71. min E. Kubenka), E. Friedrich, M. Seifert, A. Schmahl, F. Wussow, A. Lindock (45. min F. Mank), M. Herrmann-Heber (71. min M. Schwausch), J. Nowack

 


Heimpremiere am Sonntag um 10.30 Uhr gegen Rammenau!

[16.08.] Nach dem starken 3:1-Auswärtserfolg bei Motor Cunewalde aus der Vorwoche steht an diesem Sonntag (Anstoß: 10.30 Uhr) das erste Heimspiel der neuen Saison bevor. Zu Gast auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD ist der SV Edelweiß Rammenau 1910. Der Vorjahresachte und unser LSV spielen an diesem Wochenende bereits zum 19-mal gegeneinander. Die Gesamtbilanz aus Bergensicht ist positiv. 12 Siege, drei Remis und drei Niederlagen stehen auf der Visitenkarte des Elsterheidekrösus. Das solche Statistiken auch für Gefahren sorgen zeigten die Partien in der letzten Saison gegen Wilthen (A.), Großnaundorf (A.) und Hochkirch (H.). Auch da ging man als vermeintlicher Favorit in die Partie. Rammenau hat in der letzten Woche beim 0:0 gegen den HFC gezeigt, das mit ihnen zu rechnen ist. Auf dem Zettel sollte man auf jeden Fall Routinier Patrick Herrmann haben, der einen gepflegten Ball spielt. Gefährlichster Angreifer des SV Edelweiß ist Paul Groba, der immer für einen Treffer gut ist und dies anständig in den letzten Jahren bestätigte. Wir sind gespannt, wie die Heimpremiere am Sonntag verlaufen wird.

Für unsere Reserve geht es bereits am Samstag um 13.00 Uhr um Kreisklassezähler. Bei der DJK Blau Weiß Wittichenau II möchte man den Sieg aus der Vorwoche (vs. SpVgg Lohsa/Weiskollm II 4:2) vergolden und sich gleich in der Spitzengruppe der Kreisklasse festsetzen. Allerdings wird es am Samstag etwas ungemütlich für die Mannen von David Witschaß, denn die Adler-Reserve gewann am ersten Spieltag ohne Mühe mit 4:1 bei Wiednitz/Heide/Lauta II.

 

Tribünengeflüster!

[14.08.] +++ Happy Birthday: Unser Kapitän Alexander Marchl feierte am vergangenen Freitag seinen 41. Geburtstag. Für unseren LSV lief die bekannte Nummer "17" bereits 174-mal auf und markierte als Innenverteidiger beachtliche 16 Treffer. Außerdem hält "Xandl" einen Rekord, der auf unabsehbare Zeit nicht geknackt werden kann. In der Kategorie "Saisonspiele am Stück" (0-90 min) kommt der Defensivstratege auf unglaubliche 86 Spiele. Ein Wert der bei jedem, der schon mal Fußball gespielt hat, die Augen größer werden lässt. Wir gratulieren nachträglich und wünschen viel Gesundheit noch weiterhin viele Spiele für den LSV Bergen. +++

+++ Happy Birthday II: Bergenlegende Gerd Birnick wurde am Sonntag 50 Jahre alt und feierte mit alten Weggefährten (u.a. "König" Norbert Passeck und Präsident Michael Uhlig) im Bergener Vorort Neuwiese seinen Ehrentag. Der Pokalsieger aus den Jahren 1996 & 1998, der die Rückennummer 8 vor Tobias Passeck sein eigen nennen durfte, ist bei vielen Fans noch immer im Herzen verankert. Unvergessen sein Netzreißer im Pokalfinale 1998 gegen Großsärchen (2:1-Siegtreffer, Tore: A. Unger und G. Birnick) bei dem anschließend nicht nur das Tornetz, sondern auch das Spielgerät gewechselt werden mussten. Wir gratulieren nachträglich zum Jubiläum! +++

+++ Personalien: Tony Braune (29) wird nach seiner Knieverletzung aus dem Lohsatest (3:2-Sieg) diese Woche eine kleine Belastungsprobe mit unserem Athletiktrainer am Leistungszentrum absolvieren. Stürmer Steffen Kloß (31) verletzte sich beim 3:1-Auswärtssieg in Cunewalde am Knie. Eine genaue Diagnose steht noch für den fleißigen Arbeiter aus, der gerade erst von einer zwei monatigen Bänderverletzung im Knie zurückgekehrt ist. Wir drücken die Daumen und hoffen auf eine milde Diagnose, die unseren Angreifer bald wieder auf Torejagd gehen lässt. +++

+++ Riesen Kompliment: Keeper David Weidauer (35) spielte am Samstag trotz anhaltender Knieschmerzen und half dem LSV mit einem ganz starken Spiel die drei Punkte zu entführen. "Weidi", der noch ohne Trainingseinheit in dieser Saison ist, sprang kurzfristig ein. Grund für dieses kurzfristige Comeback war eine Trainingsverletzung des "Meisterkeepers" Robert Henning (30). Achtung: bei den "Alten Herren"!!! Wir ziehen unseren Hut vor "Weidi" und sagen Chapeau! ++ +

+++ Doktor Titel: Jan Kiebist (32) ist dafür bekannt das er in der Reserve seine Defensivarbeit ruhig und abgeklärt erledigt. Nicht umsonst trägt er auch die Kapitänsbinde. Abseits des Rasenquadrats bekam er nun den Doktorgrad im Wissenschaftsgebiet Biologie überreicht. Eine außergewöhnliche Leistung für den klugen Kopf, vor der wir große Hochachtung haben. Er ist nun der zweite Spieler, der solch einen Titel beim LSV Bergen besitzt. Nur der große Norbert Passeck (44) darf sich Doktor nennen. Dr. Ball! Eine Auszeichnung, die er vom NOFV (Nordostdeutsche Fußballverband e. V.) vor sechs Jahren entgegennehmen durfte. +++

+++ Derbycountdown: 17-mal noch schlafen, dann steht wieder das Elsterheidederby an. Am Samstag den 01. September um 15.00 Uhr geht es für unsere Reserve zum Erzrivalen LSV Bluno 74. Bluno schickte nur 36 Tickets nach Bergen, dort war am vergangenen Freitag die Aufregung groß. Als viele Anhänger vor der Geschäftsstelle weilten und ihre Bewerbung für die Tickets abgaben. "Wir haben über 74 Anfragen auf Tickets, es ist der Wahnsinn. Wir hoffen das Bluno die Pufferzonen im Gästeblock noch ein wenig lockert. Und eventuell noch zusätzliche Tickets zum Kauf anbietet. Wir sind im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen," so Fanbeauftragter Thomas Czons.+++

 

Bergen gelingt seltener Saisonauftakt!

[12.08.] Im zehnten Jahr Kreisoberliga gelang dem LSV Bergen fast schon historisches, als man am Samstagnachmittag einen 3:1-Auswärtserfolg in Cunewalde erringen konnte. Es war nämlich erst der zweite Sieg am ersten Spieltag für die chronisch schwachen Starter aus der Elsterheidemetropole. Auf dem Rasenplatz in Cunewalde passierte lange Zeit wenig. Erst als Stefan Koark, Steffen Kloß bediente und dieser mit einem Kopfball knapp scheiterte, startete die Partie richtig. Letzt genannter musste nach knapp einer halben Stunde mit einer Knieverletzung vom Platz und wurde durch Christian Herrmann ersetzt. Marius Nikol und Stefan Koark leiteten nach 30 Minuten das 1:0 für Bergen ein. Torschütze Niels Perlitz bedankte sich mit der Führung nach einer klasse Vorarbeit. Die Mannschaft von Veit Nowotnick hielt in den Zweikämpfen dagegen und machte den Hausherren wenig Hoffnung auf Einschussmöglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel verpasste Marius Nikol mit einem Pfostenschuss das 2:0. Da machte es David Pohl besser, als dieser herrlich von Stefan Koark in Szene gesetzt wurde. Bergens Neuzugang Alexander von Köding musste nach 61 Minuten vom Platz, als er in Torhütermanier die Kugel aus dem Dreiangel kratzte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der starke Tscheche Stepan Rumler sicher. Jetzt war Cunewalde am Drücker und erzielte wenig später fast den Ausgleich. Doch Bergens Keeper David Weidauer hielt mit einer spektakulären Tat den LSV im Spiel. Bergen konterte nun und kam über Stefan Koark zum 3:1. Er hatte das Auge für David Pohl, der ohne Mühe das Spielgerät in die Maschen beförderte. Marius Nikol hätte sogar noch auf 4:1 stellen können. Sein Schuss leckte aber nur den Querbalken. So blieb es am Ende beim 3:1-Auswärtssieg für starke Bergener die den treuen Bergenanhang einen schönen Nachmittag bescherten.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. von Köding, A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, M. Helling, S. Koark, T. Passeck (75. min M. Herrmann-Heber), D. Pohl, N. Perlitz (80. min E. Friedrich), S.Kloß (27. min C. Herrmann)

 

Auch Bergen II siegt zum Saisonauftakt!

[12.08.] Mit 4:2 besiegte die Mannschaft von Trainer David Witschaß die SpVgg Lohsa Weißkollm II und feierte somit einen gelungenen Saisonstart. "Es war heute ein Spiel, bei dem noch nicht alles klappte, aber wir sind trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis und werden in den kommenden Wochen besser werden," so Cheftrainer David Witschaß. Die Treffer für Bergen erzielten: William Tank, "der Tanzbär" Stephan Sulk, Erik Friedrich und Max Behring. In der nächsten Woche reist man nach Wittichenau, wenn es am Samstag um 13.00 Uhr gegen die Blau-Weiße DJK Reserve geht.

Bergen II siegte mit: F. Mank, A. Lupp, M. Seifert, E. Friedrich, C. Knorr (70. min F. Kobalz), M. Herrmann-Heber, F. Wussow, W. Tank (62. min S. Sulk), A. Schmahl (62. min M. Schwausch), J. Nowack, M. Behring

 

Auf in die zehnte Saison Kreisoberliga!

[09.08.] Für unsere erste Mannschaft geht es nun schon in das zehnte Jahr Kreisoberliga. Am Samstag um 15.00 Uhr spielt man bei der SG Motor Cunewalde (Vorjahres-Fünfte) den ersten Spieltag der neuen Saison 2018/2019. Bergen ist traditionell bekannt für einen schwachen Saisonstart. In den zurückliegenden neun Jahren konnte der LSV nur ein Auftaktspiel gewinnen. Zudem geht es gegen Cunewalde, gegen die man in der letzten Saison noch mit 5:0 unter die Räder kam. "Es wird eine ganz schwere Aufgabe aber ich glaube wir sind nicht chancenlos," so Tobias Passeck. Personell muss Trainer Veit Nowotnick auf Keeper David Weidauer (Knieprobleme) und Zauberer Tony Braune (Knie) verzichten.

Unsere Reserve startet am Sonntagvormittag auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD in die neue Spielzeit. Um 10.30 Uhr empfängt man die SpVgg Lohsa/Weißkollm II. Gegen den Vorjahres sechsten möchte die Mannschaft von David Witschaß natürlich mit einem Sieg starten und hofft dabei auf lautstarke Unterstützung.

 

Tribünengeflüster!

[07.08.] +++ Testspielerfolg: Am Donnerstagabend siegte unsere Mannschaft gegen die SpVgg Lohsa/Weißkollm mit 3:2. Die Treffer in Lohsa erzielten: Stefan Koark, Marius Nikol und Max Herrmann Heber. Man holte gegen den Kreisligisten gleich zwei Mal einen Rückstand auf und zeigte so eine starke Moral. +++

+++ Testspielpleite: Am Sonntag unterlag ein Bergener-Mix aus erster und zweiter Mannschaft in Lauchhammer den SV Blau Weiß Lindenau. Mit 3:1 verlor man das abschließende Testspiel der Saisonvorbereitung. Den einzigen Treffer für Bergen erzielte Max Herrmann-Heber. "Die Generalprobe ist misslungen aber am Samstag in Cunewade werden die Karten neu gemischt, " so Keeper Robert Henning. +++

+++ Personalien: Tony Braune (29) verletzte sich beim 3:2-Testspielerfolg gegen die SpVgg Lohsa/weißkollm am Knie und fällt vorerst aus. Unser Mittelfeldspieler mit der Rückennummer "24" war in einer herausragenden Verfassung und ist nun zum Zuschauen gezwungen. Wir wünschen Gute Besserung! Weiterhin mit Knieproblemen fehlt Keeper David Weidauer (35). Wann "Weidi" wieder in das Mannschaftstraining einsteigt, ist ungewiss.+++

+++ Bohrungen am Sportfeld: Sportdirektor David Witschaß (37) besserte den neu verlegten Hybridrasen auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD aus. Er bohrte per Muskelkraft mehrere Löcher in das Geläuf. Diese sollen für eine bessere Beregnungswasseraufnahme sorgen. Wir ziehen den Hut und sagen: "Gute Arbeit!".+++

+++ Derbytickets: Der LSV Bluno 74 schickt 36 Gästetickets in die Elsterheidehauptstadt für den Leckerbissen am 01. September (Anstoß 15.00 Uhr). Alle Vereinsmitglieder haben die Möglichkeit per Losverfahren auf eine Eintrittskarte. Auch die "Ju-Be´s" haben ihre Anreise per Instagram angekündigt. Zuletzt (26. Mai, 3:0-Niederlage) boykottierten sie das Derby aufgrund schlechter Leistungen.+++

 

Zwei Testspiele zum Abschluss der Vorbereitung!

[02.08.] Nach dem heutigen Testspiel bei der SpVgg Lohsa/Weißkollm (Kreisligist) um 18.30 Uhr findet am Sonntag die letzte Probe vor dem Punktspielauftakt statt. Man trifft in Lauchhammer (Anstoß 16.00 Uhr) auf den Südbrandenburgligisten SV Blau-Weiß Lindenau. Es sind die abschließenden Testspiele der kurzen Saisonvorbereitung für die Mannen von Trainer Veit Nowotnick. Die am 11. August um 15.00 Uhr bei der SG Motor Cunewalde in die Kreisoberligasaison 2018/2019 starten.

 

Tribünengeflüster!

[31.07.] +++ Happy Birthday: Am vergangenen Freitag wurde unsere Nummer "13" Robby Hiller 31 Jahre alt. Robby, spielte bisher 112 mal für unsere erste Mannschaft und erzielte dabei fünf Treffer. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen unserem Defensivspezialisten alles Gute nachträglich und hoffen natürlich auf viele weitere Einsätze. +++

+++ Happy Birthday II: Heute feiert die Stimme vom NORBERT-PASSECK-SPORTFELD Günther Symchack seinen 69 Geburtstag. Wir sind mega stolz auf unseren Stadionsprecher, der bei jedem Heimspiel die Zuschauer mit den neusten Info´s und den angesagtesten Hit´s versorgt. Alles Gute Günther und eine schöne Feier mit deinen Liebsten! +++

+++ Testspiel: Diesen Donnerstag testet die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick (46) bei Kreisligst Lohsa/Weißkollm. Anstoß ist um 18.30 Uhr. In dieser Woche stoßen auch Kapitän Alexander Marchl (40) und Topscorer Stefan Koark (30) wieder zur Mannschaft. Beide durften mit einer Sondergenehmigung ihren Sommerurlaub verlängern.+++

+++ Neuzugang: Nico Heinicke (30) spielt künftig für den LSV Bergen 1990. Nico, zeigte schon gegen den FSV Spremberg (4:1-Sieg) seine Klasse, als er zum zwischenzeitlichen 2:0 traf. Zuletzt spielte der Verteidiger beim SV Zeißig (mit dem 1. Kreisoberligameisterspieler David Schumacher). Wir freuen uns auf Nico und wünschen ihm eine verletzungsfreie und erfolgreiche Zeit beim Elsterheidekrösus.+++

+++ Neuzugänge: Mit Andre Lupp (25) und Jan Nowock (30) vermeldet Sportdirektor David Witschaß (37) weitere Neuzugänge. Beide Spieler wechseln vom SV Laubusch nach Bergen. "Luppi" ist für das Mittelfeld vorgesehen und wird mit seiner Klasse unserer Reserve sicherlich weiterhelfen. Jan Nowack ist bereits das zweite Mal im LSV-Dress unterwegs. Er spielte schon unter Meistertrainer Lutz Schmuck (59, heute FSV Lauta) für den LSV. Wir heißen beide Spieler herzlich willkommen und wünsche eine schöne Zeit.+++

+++ Ausstand: Am letzten Sonntag gab Danny Püschel (27) seinen Ausstand. Bei leckeren türkischen Spezialitäten und kühlen Lightdrinks verabschiedete sich der Neu-Crostwitzer von seinen alten Teamkollegen. Eine feine Geste! +++

 

 

Bergen startet mit einem 4:1-Sieg in die Vorbereitung!

[28.07.] Im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung gewann unsere Mannschaft am Samstagvormittag mit 4:1 (2:0) gegen den FSV Spremberg (Kreisliga/Brandenburg). Bei tropischen Bedingungen (32 Grad im Schatten) war Bergen gewillt Fußball zu spielen. Der Gast aus Spremberg hielt aber über die 90 Minuten gut dagegen und hatte selbst einige Einschussmöglichkeiten. Steffen Kloß und Neuzugang Nico Heinicke brachten den LSV mit 2:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Tony Braune auf 3:0. Spremberg kam nach einem Fauxpas im Bergener Aufbauspiel zum verdienten Anschlusstreffer. Marius Nikol stellte aber mit seinem Kopfballtreffer den alten Abstand wieder her. Zum Ende der Begegnung hatte der FSV noch einige Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer. Somit startet Bergen erfolgreich in die Vorbereitung und testet schon am kommenden Donnerstag um 18.30 Uhr bei Kreisligist SpVgg Lohsa/Weißkollm.

Bergen setzte folgende Spieler ein: R. Henning, M. Nikol, N. Heinicke, R. Hiller, A. von Köding, M. Helling, C. Richter, N. Perlitz, D. Pohl, S. Kloß, T. Braune, E. Friedrich, M. Zwahr, A. Jordan, T. Passeck

 

Samstag testet Bergen um 11.00 Uhr gegen Spremberg!

[26.07.] Diesen Samstag (Anstoß 11.00 Uhr) erwartet die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick den FSV Spremberg zum Testspiel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Die Spremberger belegten in der abgelaufenen Saison den 11. Tabellenplatz in der Kreisliga Niederlausitz (Brandenburg). Vom Papier her scheint die Aufgabe eine lockere zu werden, doch Vorsicht. Im vergangenen Winter heizten die Kicker vom Spremberger-Heinrichsfeld unserer Mannschaft ordentlich ein. Am Ende gewann der Kreisligist mit 6:4! Bei Spremberg steht übrigens der Bruder (Hardy) von unser Nummer "13" Robby Hiller zwischen den Pfosten. Wir sind gespannt, wer das Familienduell am Samstag für sich entscheidet.

 

Tribünengeflüster!

[24.07.] +++ Happy Birthday: Gestern wurde unser Defensivspieler Kevin Rietz 26 Jahre alt. "Rietza", der in der letzten Spielzeit ein Sabbatjahr eingelegt hatte, spielte zum Saisonende noch ein paar Spiele in der Reserve. Trainer Veit Nowotnick und die Mannschaft wünscht sich eine Rückkehr des 188 cm großen Hünen um die löchrige Defensive (59 Gegentreffer) zu stopfen. Die Redaktion wünscht alles Gute nachträglich vor allem viel Gesundheit und noch jede Menge schöne Stunden beim LSV. +++

+++ Testkick: Unsere Reserve testete am Samstagmittag bei Kreisligist SV Laubusch. Mit 2:1 verlor das Team von David Witschaß bei tropischen Bedingungen. Unterstützt wurde die Reserve von David Pohl (30), Marco Helling (29) und Neuzugang Alexander von Köding (32) die ansonsten in der ersten Mannschaft auf Beutezug gehen. "Ich bin sehr zufrieden mit diesem Testspiel," so Bergens Cheftrainer. Den Treffer für Bergen erzielte der nimmermüde Patrick Milk (46). +++

+++ Personalien: Keeper David Weidauer (35) kann im Moment nicht an den Trainingseinheiten teilnehmen. Er laboriert an einer Entzündung im Knie. Wann unsere Nummer "1" wieder ins Training einsteigt, ist ungewiss. Stürmer Steffen Kloß (31) hat seine hartnäckigen Knieprobleme auskuriert und steht wieder voll im Mannschaftstraining. Andreas Jordan (35) konnte in der zweiten Wochenhälfte nur dosiert trainieren. Er klagte über Sprunggelenkprobleme. In dieser Woche greift unsere Nummer "3" wieder voll an. Rückkehrer Max Herrmann-Heber (21) verpasst die Vorbereitung aufgrund eines gebrochenen Zeh´s. In der letzten Saison musste er wegen einer "weichen Leisten" die harten Einheiten auslassen. Wir wünschen unserem "Pechvogel" gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf. +++

+++ Spielplan: Seit gestern ist der neue Spielplan für unsere beiden Mannschaften im Umlauf. Unter den Button "Spieltage", könnt ihr alle Begegnungen unserer Teams einblicken. Ein Leckerbissen wartet für die Bergener Anhängerschaft bereits am 01. September (Samstag). Denn dann geht es zum Elsterheidederby nach Bluno zu unserem "Lieblingsfeind". Diesen Termin sollte jeder Bergener jetzt schon mal dick im Kalender markieren. +++

+++ Neuzugang: Christopher Knorr (28) aka "Knorre" trägt künftig den Traktor auf der Brust. Er wechselt vom SV Großräschen in die Elsterheidehauptstadt. Der flinke Außenbahnspieler wird der Mannschaft von David Witschaß (37) sicherlich weiterhelfen. Mit seiner Schnelligkeit und seinem vorbildlichen Einsatz passt er ideal in das Anforderungsprofil des Zweimetermanns. Wir heißen "Knorre" herzlich willkommen und wünschen eine erfolgreiche Zeit beim LSV Bergen. +++

+++ Urlaubsgrüße: Während der Großteil der Mannschaften schon wieder fleißig am Leistungszentrum schwitzen, genießen einige Akteure noch den Sommerurlaub. Unser Präsident Michael Uhlig (50) war bis gestern noch am Ostseestrand entspannen. Dort konnte er auch Stefan Koark (30, bester Topscorer der abgelaufenen Saison, 15 Treffer, 31 Torvorlagen) antreffen, der sich mit Strandläufen fit hält. Unsere Nummer "15" kehrt erst in der ersten Augustwoche in das Teamtraining zurück. Kapitän Alexander Marchl (40) grüßte via Instagram aus Italien, mit einem gesunden Smoothie vom Pool. Wir wünschen weiterhin eine schöne Urlaubszeit. +++

 

Beide Mannschaften wieder im Trainingsbetrieb!

[19.07.] Nach einer kurzen Ansprache von Cheftrainer Veit Nowotnick (46) machten sich die 12 Akteure (einige Spieler verweilen noch im Sommerurlaub) auf zu einem lockeren Läufchen. Anschließend stand eine kleine Ballübung und ein etwas längeres Spielchen auf dem Programm. Unter den Beteiligten war auch Neuzugang Alexander von Köding (32), der in Zukunft unsere Hintermannschaft stabilisieren soll. In den nächsten Tagen stehen weitere Übungseinheiten und einige Testkicks für die Mannen um Kapitän Alexander Marchl (40) an, bevor es Mitte August (11./12.) wieder um Kreisoberligazähler geht.

Unsere Reserve startete gestern in die Saisonvorbereitung und testet schon am kommenden Samstag um 13.00 Uhr bei Kreisligist SV Laubusch. "Meine Spieler freuen sich, das es wieder los geht," so Cheftrainer David Witschaß (37).

 

Tribünengeflüster!

[17.07.] +++ Trainingsauftakt: Es geht wieder los auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Trainer Veit Nowotnick (46) lädt heute um 18.30 Uhr zur Trainingseinheit der Saisonvorbereitung 2018/2019. Unsere Zweite startet morgen ebenfalls um 18.30 Uhr in die Vorbereitung. +++

+++ Happy Birthday: Wir gratulieren nachträglich unserem Präsidenten Michael Uhlig zum 51. Geburtstag. Auch Sportdirektor und Trainer der Reserve David Witschaß feierte sein Wiegenfest. Er wurde gestern 37 Jahre alt. Die Redaktion wünscht alles Gute nachträglich und weiterhin ein gutes Händchen bei allen Entscheidungen, was unseren Verein angeht. +++

+++ Abgang: Ein überraschender Abgang musste unsere erste Männermannschaft in der Sommerpause hinnehmen. Danny Püschel (27) verlässt den LSV Bergen nach vier Jahren in Richtung SG Crostwitz. "Püüüü" spielte 120 mal in der Kreisoberliga für Bergen und erzielte dabei acht Treffer. Auch in der Reserve half unsere Nummer "23" oft aus. Wir bedanken uns bei Danny für sein Engagement auf und neben dem Fußballfeld. Er wird dem Verein fehlen. Natürlich wünschen wir alles Gute bei der Sportgemeinschaft und hoffen auf eine baldige Rückkehr in die Elsterheidemetropole. +++

+++ Rad-Tour: Abwehrriese Kevin Rietz (26) spulte mir dem Ex-Bergener Daniel Passeck (der kleine Bruder von Tobias Passeck) eine beeindruckende Radtour ab. Beide radelten in 37 Stunden 740 Kilometer. Die Reise ging von Dresden über Prag bis nach München. Dabei legten beide über 5000 Höhenmeter zurück. Wir ziehen unseren Hut vor diesem Ritt! +++

+++ Rückkehr: Max Herrmann-Heber (21) spielt wieder beim LSV Bergen. Er wechselte zum Jahresbeginn zum SV Laubusch (Kreisliga). Dort kam er aber über die Rolle eines Ergänzungsspieler nicht hinaus. "Wir freuen uns sehr, Max in den Reihen des LSV begrüßen zu dürfen und wünschen maximale Erfolge und eine verletzungsfreie Zeit in der Elsterheidemetropole," so Sportdirektor David Witschaß (37).+++

 

SOMMERPAUSE!!!

[21.06.] Unsere Praktikantin Silvana Kowalski (17) aus Polen traf Patrick Scholz (30) aka "Scholle" in seiner Stammkneipe "Idee" und plauderte ein wenig mit scheidenden Mittelfeldspieler über 14 Jahre LSV Bergen. Unter dem Button "Interviews" könnt ihr das komplette Interview nachlesen.

Wir verabschieden uns nun auch in die wohlverdiente Sommerpause und melden uns pünktlich zum Trainingsauftakt am 17. Juli (um 18.30 Uhr) mit einem neuen Update auf www.lsvbergen.de. Die Redaktion wünscht allen Usern eine erholsame Zeit.

 

Tribünengeflüster!

[19.06.] +++ Happy Birthday: Gestern feierte unsere Nummer "8" Tobias Passeck seinen 31. Geburtstag. Der Neffe von "König" Norbert Passeck (44) zählt seit Jahren zu den absoluten Leistungsträgern im Verein. Mittlerweile spielt er seit 14 Jahren in der Elsterheidemetropole. "Passo" absolvierte bisher 348 Spiele und erzielte dabei 113 Treffer für den LSV. Ein absolutes Vorbild auf und neben dem Rasenquadrat. Wir wünschen alles Gute nachträglich und hoffen das anständig gefeiert wurde. +++

+++ Fair Play Titel: Auch in dieser Spielzeit konnte die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnik (46) die Fair Play Wertung für sich entscheiden. Es ist bereits der Titelhattrick. "Wir stehen nicht nur für guten Fußball, sondern auch für ein faires Spiel," so Robby Hiller. Der seine persönliche Kartenstatistik in dieser Saison stark verbessert hat. Er konnte sich von 14 Gelben Karten (Saison 2016/2017 auf sechs Verwarnungen in dieser Spielzeit verbessern. Klasse! +++

+++ Remis zum Schluss: Unsere Reserve spielte am Sonntagnachmittag 1:1-Unentschieden beim SV Laubusch II. Es war das letzte Saisonspiel für das Team von David Witschaß (36), das einen guten Platz drei in der Kreisklasse erspielen konnten. Den einzigen Bergener Treffer erzielte William Tank. +++

+++ Beachvolleyball: Andreas Jordan (35) und Christoph Richter (33) besuchten am Sonntag die Techniker-Beach-Tour in Dresden. Beide sind große Volleyballfans und reisen ihren Stars speziell in der Freiluftsaison regelmäßig hinterher. "Eine willkommene Abwechslung zum Fußball," so "Jordi", der früher als Libero bei den Partwitzer-Volley´s seine Gegner zur Verzweiflung brachte. +++

+++ Dankeschön: Die erste Mannschaft um Kapitän Alexander Marchl (40) bedankt sich bei allen Sponsoren und Gönnern. Freiwilligen Helfern, dem Ordnungsdienst, den Leuten vom Verkauf, dem Platzwart, dem Stadionsprecher Günther, der Norbert Passeck Foundation, den Leuten aus der Redaktion von www.lsvbergen.de, den Busfahrern Steffen und Werner, den "Ju-Be´s", den "Oldtras", den Edelfans, der zweiten Mannschaft und natürlich den Fans. >>Ohne Euch wäre unser geliebtes Hobby nicht möglich. Die komplette Mannschaft sagt Danke und hofft auch eine weitere Saison mit vielen Highlights und schönen Toren für unseren LSV<<. So ein Anzug aus einem Brief vom Kapitän an den Verein. +++

 

Bergen gelingt ein 3:2-Auswärtssieg in Hochkirch!

[17.06.] Auch am letzten Spieltag konnte die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick gewinnen und somit den vierten Sieg in Serie holen. Gegen den Tabellenvorletzten SV Grün Weiß Hochkirch hatte man jede Menge Probleme und musste am Ende noch dankbar sein, dass die Hausherren mit guten Möglichkeiten zu fahrlässig umgingen. Im ersten Duchgang spielte Bergen ansehnlich und arbeitete hauptsächlich mit Diagonalbällen (Absender Stefan Koark), die meistens ihre Adressaten in Patrick Scholz und David Pohl fanden. Beide Spieler sorgten dann über die Außenbahn für viel Gefahr. Hochkirch konzentrierte sich ausschließlich auf das Verteidigen, was zunächst gut gelang. Mit der ersten gefährlichen Torannäherung kamen die Hausherren zur 1:0-Führung durch Ronny Henkert. Bergen zeigte sich aber nicht beeindruckt und antwortete mit David Pohl seiner knallharten Direktabnahme. Dieser wurde herrlich von Tobias Passeck in Szene gesetzt. Noch vor dem Seitenwechsel bediente Stefan Koark Christoph Richter, der zum 2:1 für Bergen einköpfte. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren die bessere Mannschaft. Erst glichen sie in der 53. Minute aus und verpassten anschließend mehrfach in Führung zu gehen. Bergen machte das abgeklärter. Stefan Koark erzielte mit seinem 14. Saisontor überlegt den 3:2-Endstand. Somit schließt Bergen die Spielzeit mit 50 Punkten auf einem guten Platz sechs ab und geht nun in die wohlverdiente Sommerpause.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol (59. min A. Jordan), R. Hiller, A. Marchl, T. Braune (59. min M. Helling), S. Koark, C. Richter (66. min M. Zwahr), P. Scholz, D. Pohl, D. Püschel, T. Passeck

 

30. Spieltag: Samstag endet in Hochkirch die Saison!

[14.06.] Der letzte Spieltag der Saison geht diesen Samstag um 15.00 Uhr über die Bühne. Beim SV Grün Weiß Hochkirch bestreitet die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick das abschließende Saisonspiel. Hochkirch ist aktuell Tabellenfünfzehnter (22 Zähler) ,konnte aber die letzten beiden Punktspiele erfolgreich bestreiten. Die Mannschaft um Toptorjäger Ronny Henkert wird auch in der kommenden Saison in der Kreisoberliga spielen, da die SG Wilthen sich vom Spielbetrieb zurück zieht. In Hochkirch konnte Bergen vor knapp vier Jahren gewinnen. Das ist schon eine lange Zeit wenn man bedenkt, dass die Grün-Weißen in diesem Zeitraum immer ein Kontrahent in der Staffel waren. Auch im Hinspiel siegte Hochkirch in Bergen und das mit 6:3!!! "Wir haben gegen Hochkirch viel gut zu machen und wollen am Samstag die drei Punkte mit nach Bergen nehmen," so Niels Perlitz. Mit etwas Glück ist Platz fünf noch möglich. Wir sind gespannt und drücken die Daumen.

Für unsere Reserve geht es zum abschließenden Punktspiel am Sonntag nach Laubusch. Dort spielt man ab 13.00 Uhr gegen die SVL-Reserve (10. Platz) ein letztes mal in der Saison 2017/2018 um Kreisklassepunkte. Platz drei ist der Mannschaft von Trainer David Witschaß nicht mehr zu nehmen.

 

Tribünengeflüster!

[12.06.] +++ Trainingstermine: Es steht die letzte Trainingswoche für unsere beiden Mannschaften auf dem Programm, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht. Trainiert wird in dieser Woche zu den gewohnten Zeiten auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Alle Einheiten sind zum Abschluss noch mal öffentlich.-+++

+++ Ehrenspielführer: Nach "König" Norbert Passeck (44) und Franz Rösner (31, heute DSC) wird nun Patrick Scholz (30) zum Ehrenspielführer des LSV Bergen ernannt. Zudem ist Scholle für die Hall of Fame (u. a. Norbert Passeck, Detelf "Rudi" Kunze, Martin Selinski uvm.) nominiert (diese Abstimmung folgt im Dezember). +++

+++ Abschiedsgeschenk: Da haben sich die "Ju-Be´s" (Jung-Bergener) was richtig Schönes einfallen lassen. Sie sperrten in der Nacht zum Sonntag alle Zufahrtsstraßen zum Sportfeld und zauberten ein schönes Straßenbild für unsere Nummer "12" auf den Asphalt. Natürlich gab es nicht nur für "Scholle" tolle Sprüche auch der Klassenfeind von der Grubenkante wurde mehr als freundlich gegrüßt. +++

+++ Happy Birthday: Unser ehemalige 1. Kreisoberligameisterspieler David Schumacher (SV Zeissig) wurde am Sonntag 30 Jahre alt. "Schumi", der sich momentan auf einer USA-Reise befindet, ist in Bergen immer noch in den Herzen der Fans verankert. Wenn es sein Terminkalender zulässt, besucht er auch seine alte Wirkungsstätte. Dann trägt er am liebsten das Bergentrikot mit der Nummer "8", von Tobias Passeck. Die Redaktion wünscht alles Gute nachträglich und noch eine erlebnisreiche Reise. +++

+++ Rückkehr steht bevor: Max Herrmann-Heber (21) kehrt im Sommer zurück zum LSV Bergen. Er war erst in der Winterpause zum SV Laubusch gewechselt. Der große Durchbruch blieb dem einstigen "Jahrhunderttalent" verwehrt. Nun hofft Max quasi auf eine zweite Chance. Auf seinem Instagram-Account schrieb er kürzlich: >> In der neuen Saison, zeig ich es mir selbst!<<. Wir sind gespannt. +++

 

Bergen glänzt bei Scholle´s Abschied!

[11.06.] Mit 6:0 (0:0) gewann unser LSV am Sonntag das letzte Heimspiel der Saison gegen die SG Großnaundorf und bereitete somit Patrick Scholz einen würdigen Abschied. Knapp 100 Zuschauer waren auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD gekommen, um den letzten Auftritt unserer Nummer "12" zu sehen. Der nach 14 aufregenden Jahren den LSV im Sommer Richtung Riesa verlassen wird. In den ersten 45 Minuten spielte Bergen dominant und hatte eine Handvoll guter Chancen, um in Führung zu gehen. Doch das Glück war noch mit den Gästen, die tapfer die zahlreichen Angriffswellen der spielfreudigen Bergener ertrugen. Der zweite Durchgang war fünf Minuten alt als Danny Püschel, Tony Braune bediente. Dieser löste mit einem herrlichen Treffer den Knoten und eröffnete so den Torreigen. Patrick Scholz war es dann höchstpersönlich, der mit seinem 104. Treffer für den LSV auf 2:0 erhöhte. Der Mann des Tages sprühte vor Ehrgeiz und servierte in der 63. Minute die Kugel haargenau auf Christoph Richter seinen Kopf. Von dort aus fand der Ball den Weg ins Tor zum 3:0. Marius Nikol schaltete in der 74. Minute am schnellsten, als er aus dem Gewühl heraus zum 4:0 traf. David Pohl vollendete eine Traumflanke von Niels Perlitz zum 5:0. Den Endstand erzielte in der letzten Spielminute Danny Püschel, der das halbe Dutzend voll machte. Nach Abpfiff wurde natürlich noch anständig gefeiert und die ein oder andere Geschichte aus 14 Jahren Patrick Scholz & LSV Bergen ausgepackt. Mit dem Kantersieg kann Bergen weiter von Platz fünf träumen, muss aber auf einen Ausrutscher vom HFC hoffen und selber das letzte Punktspiel am nächsten Samstag in Hochkirch gewinnen.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, M. Helling, A. Marchl, D. Püschel, C. Richter (75. min N. Perlitz), S. Koark (46. min M. Zwahr), P. Scholz, D. Pohl, T. Passeck, T. Braune (54. min A. Jordan)

 

Die Zweite gewinnt letztes Heimspiel mit 4:1!

[09.06.] Das letzte Heimspiel der Saison gewann unsere Reserve am Samstagnachmittag mit 4:1 (1:0) gegen die DJK Blau Weiß Wittichenau II. Die Gäste spielten aufgrund von Personalnot das komplette Spiel mit zehn Mann. Sie verkauften sichaber teuer und hielten das Ergebnis am Ende noch im Rahmen. Für die Mannschaft von Trainer David Witschaß war es der 13. Saisonsieg im 19. Spiel. Damit ist das Saisonziel ein Spiel (Top-3) vor Saisonende unter Dach und Fach gebracht. Die Treffer für Bergen erzielten 2x Erik Friedrich, Michael Schwausch und David Simgen per Foulelfmeter. Das letzte Punktspiel findet nächsten Sonntag um 13.00 Uhr beim SV Laubusch II statt.

Bergen II siegte mit: F. Mank, R. Moritz, K. Rietz, M. Seifert, E. Kubenka, M. Kummer (65. min J. Birnick), E. Friedrich, S. Noack, P. Milk (75. min D. Simgen), F. Wussow, M. Schwausch (65. min M. Kroupa)

 

Scholle sein letztes Dribbling auf heimischen Boden!

[07.06.] Zum letzten Heimspiel der laufenden Saison erwartet die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick am Sonntag (10.30 Uhr) den starken Aufsteiger aus Großnaundorf. Die Sportgemeinschaft spielt eine sorgenfreie Saison und rangiert mit 39 Zählern auf Tabellenplatz neun, im gesicherten Mittelfeld. Wir haben noch immer unser gestecktes Saisonziel (Top-5) vor Augen, müssen aber die restlichen beiden Spiele gewinnen und auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Natürlich steht das Spiel unter einem ganz besonderen Stern. Es wird der letzte Auftritt unserer Nummer "12" Patrick Scholz auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD sein. Er verlässt unseren Verein nach 14 Jahren und schließt sich im Sommer der BSG Stahl Riesa an. "Wir wollen natürlich Scholle und unseren Fans einen Sieg im letzten Heimspiel schenken," so Kapitän Alexander Marchl. Im Hinspiel hatte unsere Mannschaft mit 2:1 (Tor: T. Passeck) das Nachsehen. Da ist also noch eine offene Rechnung.

Bereits am Samstag um 15.00 Uhr empfängt unsere Reserve die DJK Blau Weiß Wittichenau II zum letzten Kreisklasseheimspiel der Saison. Gegen den Tabellenfünften will die Mannschaft von David Witschaß natürlich noch mal dreifach punkten, bevor es nächste Woche zum allerletzten Saisonspiel zum SV Laubusch II geht.

 

Tribünengeflüster!

[05.06.] +++ Letztes Heimspiel: Am kommenden Sonntag (10.30 Uhr, vs. SG Großnaundorf) bestreitet unser LSV sein letztes Heimspiel der Saison 2017/2018. Es ist auch der letzte Auftritt von Patrick Scholz (30) in unserem Wohnzimmer, der den Verein nach 14 Jahren in Richtung Riesa verlassen wird. Jeder Bergensympathisant sollte also versuchen am Sonntag auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zu kommen, um diesen prägenden Fußballer einen würdigen Abschied zu bescherren. +++

+++ Personalien: Für Angreifer Steffen Kloß (31, 10 Saisontore) ist die Saison vorzeitig beendet. Er kuriert seine Knieverletzung (Außenbanddehnung) richtig aus und wird dann in der Sommervorbereitung wieder zum Team stoßen. Stefan Koark (30, Feierlichkeiten), Christian Herrmann (34, Erkältung), Erik Friedrich (19, spielte in der Reserve) und Max Behring (27, spielte in der Reserve) fehlten beim 2:1-Auswärtssieg in Rammenau. +++

+++ Glückwunsch: Der LSV Bergen gratuliert dem Ligakonkurrenten SC Großröhrsdorf 1911 zur vorzeitigen Kreisoberligameisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse Ost. Glückwünsche gehen auch an unseren Erzrivalen LSV Bluno 74 raus. Die souverän den Titel in der Kreisklasse einhamsterten. Aber auf den Aufstieg in die Kreisliga verzichteten. Somit gibt es in der kommenden Spielzeit wieder zwei interessante Derbys in der Elsterheide. +++

+++ WM-Scheune: Auch zur dieser Fußballweltmeisterschaft (15.06.-16.07.) öffnet unser 1. Ehrenpräsident Detlef "Rudi" Kunze (56) seine Scheune für die Livespiele unserer Nationalmannschaft. Hier bittet der Verein um freiwillige Unterstützung beim Auf-und Abbau sowie beim Ausschank. +++

+++ 1. Kreisoberligameister: Am letzten Sonntag jährte sich bereits zum sechsten Mal der Tag an dem Meistertrainer Lutz Schmuck (59, heute FSV Lauta) dem LSV den größten Erfolg der Vereinsgeschichte schenkte. Das wurde natürlich standesgemäß gefeiert. Foodtrucks und Livemusik rundeten einen perfekten Sonntag ab. Übrigens von den damaligen Meisterhelden sind heute noch sechs Spieler in der ersten Mannschaft aktiv.+++

 

Bergen überholt Rammenau nach einem 2:1-Auswärtssieg!

[03.06.] Am Ende jubelte Bergen ausgelassen über einen 2:1-Auswärtserfolg beim Tabellennachbarn SV Edelweiß Rammenau 1910. Musste aber in der Nachspielzeit fast noch für die katastrophale Chancenverwertung büßen. In einer unspektakulären ersten Halbzeit konnte Rammenau nach 30 Minuten durch einen Freistoßtreffer von Berthold in Führung gehen. Marco Helling seiner schöner Schuss aus 20 Metern war in den ersten 45 Minuten Bergens beste Möglichkeit. In der zweiten Hälfte stellte Bergen um und kam schnell zu guten Einschussgelegenheiten. Erst verpasste Tony Braune den Ausgleich. Wenig später zielte Tobias Passeck zu ungenau. Der LSV wurde immer stärker, speziell David Pohl und Marius Nikol harmonierten prächtig über die linke Seite und sorgten so ständig für Gefahr. Diese beiden Spieler leiteten auch den Ausgleich ein, den Christoph Richter in der 58. Minute für Bergen erzielte. Rammenau wirkte angeschlagen und taumelte quasi über das Geläuf. Wieder flankte David Pohl in den Strafraum und fand erneut den Abnehmer in Christoph Richter, der auf 2:1 stellte. Jetzt ging es Schlag auf Schlag weiter. Erst verpasste Tobias Passeck, nach Traumzuspiel von Patrick Scholz die Vorentscheidung. Wenig später scheiterte Tony Braune aus guter Position. Auch dieser wurde vom agilen Patrick Scholz mustergültig in Szene gesetzt. Rammenau mobilisierte die letzten Kräfte und kam noch zur großen Chance in der Nachspielzeit. Doch der Pfosten rettete für den LSV, der jetzt in der Tabelle an den Edelweißen aus Rammenau vorbei zieht und weiterhin die Chance auf das Saisonziel (Top-5) wahrt.

Bergen siegte mit: D. Weidauerm M. Nikol, A. Marchl, R. Hiller, D. Püschel (78. min A. Jordan), M. Helling, D. Pohl, N. Perlitz (46. min T. Braune), C. Richter (68. min M. Zwahr), P. Scholz, T. Passseck

 

Bergen II besiegt Steinitz klar mit 5:1!

[03.06.] Mit einem klaren 5:1-Heimsieg gegen den FSV Steinitz 1956 konnte unsere Zweite am Sonntagvormittag einen weiteren Schritt Richtung Saisonziel (Top-3) machen. In einer ansehnlichen Kreisklassepartie dominierte Bergen über weite Strecken und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:1. Die Treffer für den Elsterheidekrösus erzielten: 2x "das Phantom" Steffen Hansetz, "König" Norbert Passeck, Max Kanow und Erik Friedrich. Schon in sechs Tagen erwartet man die zweite Vertretung von der DJK Blau Weiss Wittichenau zum letzten Heimspiel der Saison.

Bergen siegte mit: P. Wislaug, K. Rietz, J. Kiebist, H. Lempe, E. Friedrich, M. Behring (62. min F. Kobalz), P. Milk, M. Seifert, W. Tank (81. min D. Simgen) , S. Hansetz, M. Kanow (62. min N. Passeck)

 

Duell der Tabellennachbarn steigt Sonntag in Rammenau!

[31.05.] Der 28. Spieltag steht auf dem Programm und die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick geht ein vorletztes Mal in dieser Spielzeit auf Reisen. Am Sonntag tritt man um 15.00 Uhr im Fichte-Stadion zu Rammenau gegen den ansässigen Edelweißen Sportverein von 1910 an. Rammenau ist momentan Tabellensechster mit 42 Zählern und konnte die letzten drei Partien allesamt gewinnen. Unser LSV liegt in Lauerstellung hinter den Edelweißen und wird am Sonntag alles versuchen mit einem Sieg an dem Sportverein vorbei zuziehen. "Drei Spiele sind noch zu absolvieren und wir haben nach einer sehr durchwachsenen Saison immer noch unser Ziel (Top-5) vor Augen," so Robby Hiller. Die Auswärtsbilanz (13. Platz, nur drei Siege) unserer Mannschaft ist in dieser Spielzeit erschreckend schwach. Rammenau präsentiert sich im Fichte-Stadion ähnlich wacklig (13. Platz). Das scheint am Sonntag also sehr spannend zu werden.

Für unsere Reserve geht es am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD gegen den FSV Steinitz 1956. Bei noch drei verbleibenden Spielen hat die Mannschaft von Trainer David Witschaß gute Karten, den dritten Tabellenplatz ins Ziel zu bringen. Ein Heimsieg gegen Steinitz ist dafür aber die Grundvoraussetzung.

 

Tribünengeflüster!

[29.05.] +++ Erfolgreiche Derbyaktion: Während unsere Reserve in Bluno eine weitere Derbypleite einstecken musste, sammelte die aktive Fanszene fleißig Flaschen. Ein mittelhoher dreistelliger Betrag erhielten die 42 Derbyboykottierer ein. Die gesamten Einnahmen werden beim letzten Heimspiel von "Scholle" (10. Juni vs. Großnaundorf, 10.30 Uhr) für mehrere Aktionen eingesetzt. Erik Friedrich (19) entschuldigte sich später für die dürftige Leistung per WhatsApp bei den Bergenern, die den Weg trotz Boykott an die Grubenkante auf sich nahmen.+++

+++ Neuzugänge: Mit Alexander Lindock (18) und William Tank (19) hat unser Verein zwei neue hungrige Spieler. Die beiden Offensivspieler werden in der Mannschaft von Trainer David Witschaß (36) eingesetzt und so langsam an die Wettkampfhärte im Männerbereich heran geführt. Wir wünschen beiden Akteuren eine schöne erfolgreiche Zeit beim besten Verein der Elsterheide. +++

+++ Kampfloser Sieg: Nach der kurzfristigen Absage von Gnaschwitz/Doberschau am Sonntagvormittag gegen unsere erste Mannschaft, spricht alles für drei Punkte am grünen Tisch. Noch ist das Ergebnis der Verhandlung nicht offiziell aber es deutet alles auf einen 2:0-Erfolg für die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick hin. Man würde dann auf 41 Zähler kommen und vorübergehend den siebenten Tabellenplatz einnehmen. +++

+++ Abschlussfahrt am 23. Juni: Eine Woche nach dem letzten Spieltag (16. Juni in Hochkirch) bricht die Mannschaft um Kapitän Alexander Marchl (40) zur Abschlussfahrt auf. Diesen Termin sollten sich alle Interessierten unbedingt freihalten. Es gibt nur begrenzte Resttickets für die Fahrt. +++

+++ Kein Fleisch: Dauerläufer Danny Püschel (27) verzichtet seit einiger Zeit auf jegliche Fleich- und Fischgerichte. Unsere Nummer "23" kann somit nach den harten Trainingseinheiten und den aufreibenden Spielen besser regenerieren. +++

 

Gnaschwitz lässt Bergen sitzen und reist nicht an!

[28.05.] Das Sonntagsspiel, geplant ab 10.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD, musste ausfallen. Die Gäste vom SV Gnaschwitz/Doberschau sagten kurzfristig wegen Personalmangels ab. Das sorgte natürlich für viele enttäuschte Fans, die teilweise in Scharen zum SPORTFELD gepilgert sind.

 

Bergen im Derby ohne echte Chance!

[27.05.] Mit 3:0 verlor unsere Reserve am Samstag das Elsterheidederby in Bluno. Gegen die 74er war man über 90 Minuten chancenlos und verlor am Ende auch in der Höhe verdient. Bergen wartet somit weiter auf einen Erfolg gegen den Erzrivalen. Bester Bergener war ohne jede Frage Keeper Peter Wislaug, der eine höhere Niederlage mit seinen großartigen Taten verhinderte.

Bergen II spielte mit: P. Wislaug, M. Kanow, K. Rietz, H. Lempe, E. Friedrich, E. Kubenka, M. Seifert, S. Hansetz, F. Wussow (57. min A. Lindock), P. Milk (28. min M. Kroupa), F. Kobalz (46. min W. Tank)

 

Bergen schaut gespannt nach Bluno zum Derby!

[24.05.] In der Elsterheide ist wieder ein mal Derbyzeit. Am kommenden Samstag um 15.00 Uhr spielt unsere Reserve beim LSV Bluno 74. Bergen ist seit knapp zehn Jahren ohne Derbysieg und hofft das diese lange Durststrecke am Samstag endlich ein Ende hat. Bluno spielt eine starke Saison und grüßt momentan von der Tabellenspitze. Die Mannschaft von David Witschaß spielt nach dem Abstieg aus der Kreisliga ebenfalls eine gute Saison und belegt momentan den dritten Tabellenplatz. Das Hinspiel gewann Bluno im Dezember mit 3:1 auf der hart gefroren "weißen Asche" und rundete somit eine perfekte Hinrunde ab. Natürlich werden Samstag wieder viele Bergener den Weg zum Klassenfeind auf sich nehmen, doch der harte Kern der Fans wird fehlen. Sie haben in der Elsterheidehauptstadt zum Boykott aufgerufen und wollen Samstag gemeinsam Flaschen sammeln gehen.

Unsere Erste trifft am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) auf den SV Gnaschwitz/Doberschau (13. Platz, 29 Pkt.). Vier Spiele verbleiben der Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick noch, um das gesteckte Saisonziel (Top-5) zu erreichen. Das Gnaschwitz keine Laufkundschaft ist, zeigte das Hinspiel. Da verspielte man eine 4:0-Führung noch zu einem 4:4-Unentschieden.

 

Tribünengeflüster!

[22.05.] +++ Happy Birthday: Gestern wurde Henrik Lempe 41 Jahre alt. "Lempi", der seit vier Jahren beim LSV aktiv ist und die jungen Spieler in der Reserve langsam an den Wettkampf heranführt, ist für sein Alter immer noch eine Ausnahmeerscheinung. Bei Trainingseinheiten verbrennen sich selbst Dauerläufer an seiner Physis die Füße. Ein großes Vorbild für alle Spieler des LSV auf und neben dem Platz. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen alles Gute nachträglich und weiterhin viel Spaß bei der Nummer eins in der Elsterheide. +++

+++ Happy Birthday II: Am letzten Samstag wurde unser ehemalige 1. Keisoberligameisterspieler Marcel Quander 33 Jahre alt. "Quando" spielt heute noch bei den "Alten Herren" in Hoyerswerda. Er besucht aber hin und wieder das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD bei den Heimspielen des LSV, wo er immer noch viele Freunde & Fans hat. Wir wünschen alles Gute nachträglich.+++

+++ Derby-Splitter: In den letzten Jahren sorgten speziell die "Ju-Be´s" (Jung-Bergener) für tolle Choreografien (72 Meter langes Spruchband), Plakate und Flyer vor dem brisanten Derby. Nun aber ruft die Gruppierung erstmals zum Derbyboykott am kommenden Samstag (15.00 Uhr in Bluno) auf. Die Leistungen der letzten Jahre hat viele Anhänger schwer getroffen und deswegen trifft sich die aktive Fanszene am Samstag (15:15 Uhr) an der Gegengerade. Dort will man zusammen aufbrechen und Flaschen sammeln. Die Erlöse werden für das letzte Heimspiel von "Scholle" (10. Juni vs. Großnaundorf), der den LSV nach 14 Jahren verlassen wird, sinnvoll eingesetzt.+++

+++ Derby-Splitter II: Bei unserem Erzfeind wird am Samstag Marco Britschka (30, früher Dynamo Dresden, Borea, Laubegast und DSC) auflaufen. "Britsche", bereiste im letzten Jahr Australien und war ohne Verein. Da wartet also Schwerstarbeit auf die Hintermannschaft um Kapitän Jan Kiebist. Fehlen wird allerdings "Mr.-Zweikampf" Uwe Krautz. Er brach sich vor einigen Wochen gegen Wiednitz das Schien- und Wadenbein. Wir wünschen schnelle und gute Besserung. +++

+++ Derby-Splitter III: Bluno Legende "Bum-Kubscha" (35, Karriereende) appellierte wie immer zu einem fairen Derby. Diesmal sprach er am Sonntagabend zu Pressevertretern im Leuchtturm Geiserswalde. Auf den Derbyboykott reagierte der einstige Superfummler mit tiefen Sorgenfalten. "Unser Erfolg, speziell in den Derbys muss die Fans hart getroffen haben. Sie haben in den letzten Jahren das Derby zu dem gemacht, was es ist. In Bluno kamen in den letzten Spielzeiten gegen Bergen 5 x mehr Zuschauer als bei einem normalen Ligaspiel. Damit konnten wir unseren Etat decken. Ich finde es sehr schade."+++

 

Ein letztes freies Wochenende vor dem Ligaendspurt!

[17.05.] Das Pfingstwochenende steht vor der Tür und unsere beiden Mannschaften haben noch einmal spielfrei, bevor die letzten Pflichtspiele absolviert werden. Die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick steht mit 38 Punkten auf Rang acht in der Tabelle und hat durchaus noch Chancen auf das gesteckte Saisonziel (Top-5). Mit Gnaschwitz/Doberschau (H. 13. Platz), Rammenau (A. 7. Pl.), Großnaundorf (H. 11. Pl.) und Hochkirch (A. 15. Pl.) ist das Restprogramm sicherlich machbar. Doch schon die Vergangenheit hat gezeigt das gerade gegen vermeintlich schwächere Gegner, was den Tabellenstand angeht, gepatzt wurde.

Für unsere Reserve läuft die Saison ganz nach dem Geschmack von Trainer David Witschaß. Er baut seit Wochen erfolgreich neue junge Spieler (Johann Birnick, Max Kanow, Fritz Kobalz und Marvin Kroupa) ein und steht mit Platz drei in der Tabelle auch noch gut da. Nächsten Samstag (26. Mai, 15:00 Uhr) steigt dann das Elsterheidederby beim LSV Bluno 74. "Ein Spiel mit der man die Saison veredeln kann", so Jan Kiebist. Die aktive Fanszene wird dieses Spiel allerdings boykottieren, zu tief sitzt die Enttäuschung der letzten Derbys (fast 10 Jahre ohne Sieg). Mit Steinitz (H. 10. Pl.), Wittichenau II (H. 5. Pl.) und Laubusch II (A. 8. Pl.) sollte der jetzige dritte Tabellenplatz gehalten werden.

Wir wünschen allen Spielern, Fans und Freunden des LSV Bergen 1990 e. V. erholsame Pfingsten und einen erfolgreichen Saisonschlussspurt.

 

Tribünengeflüster!

[15.05.] +++ Trainingstermine: In dieser Woche stehen zwei öffentliche Trainingseinheiten auf dem Programm. Heute und am Donnerstag ab 18.30 Uhr haben Trainingskiebitze die Möglichkeit ihre Lieblinge auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zu beobachten. Am Pfingstwochenende ist dann spielfrei, bevor es ab dem 27. Mai in den Ligaendspurt (vier Partien) geht.+++

+++ Himmelfahrt: Am letzten Donnerstag nutzten viele Bergener Spieler den Tag für eine gemütliche Radtour. So fuhren Tobias Passeck (30), Niels Perlitz (34) und Franco Wussow (31) zusammen und gönnten sich an den zahlreichen Verpflegungsstationen in der Elsterheide einige Lightgetränke. Danny Püschel (27) entschied sich zu einem langen Wochenende im Spreewald. Kapitän Alexander Marchl (40) zog es mit seiner Familie ins Nachbarland Tschechien, wo viel gewandert und erkundet wurde. +++

+++ Bittere Pleite: Bergens Kreisoberligarekordspieler Patrick Scholz (30) verlor am Samstag das Abstiegsduell mit der BSG Stahl Riesa II gegen den SV Strehla. Fünf Partien bleiben noch Zeit um das Wunder Klassenerhalt zu packen. Vor zwei Jahren schoss Scholle den Riesaer Vorort Röderau/Bobersen zum Last-Minute Klassenerhalt. Jetzt hofft Riesa auf die Hilfe unserer Nummer "12", der am Saisonende nach 14 Jahren LSV Bergen, die Zelte in der Elsterheide abbricht.+++

+++ Personalien: Steffen Kloß (31) klagt weiter über Knieprobleme. Wann der Stürmer (10. Saisontore) wieder zurückkehrt ist ungewiss. Erik Friedrich (19) hat sein Aufbautraining nach dem Mittelfußbruch ohne Probleme absolviert und steigt nun wieder voll ins Trainingsgeschäft des LSV ein. Max Behring (27) ist momentan auf den Malediven und tankt dort neue Energie für den Ligaschlussspurt. Seine Obeschenkelprobleme hat "Behre" auskuriert. Marcel Zwahr (30) gehörte bei der Niederlage in Horka nach langer Zeit wieder zum Kader des Elsterheidekrösus. Er plagte sich in der Vergangenheit immer wieder mit Kniebeschwerden herum. +++

+++ Neues Haustier: Marco Helling (29) hat mit Wellensittich "Erna" ein neues Haustier. Der Defensivspezialist bekam das Tier von Jan Kiebist (32), der als großer Tierfreund in Bergen bekannt ist. +++

 

Ralbitz setzt sich mit 1:0 gegen Bergen durch!

[13.05.] Mit 1:0 verlor das Team von Veit Nowotnick am Sonntagnachmittag bei der DJK Sokol Ralbitz/Horka. Bergen begann mit viel Rückenwind und frühem Anlaufen der Hausherren. Dieses brachte die DJK vor einige Probleme. Doch Bergen belohnte sich einfach nicht in der gefährlichen Zone. Die größte Torchance hatte David Pohl, als er aus 20 Metern das Spielgerät an die Latte nagelte. Ralbitz hatte Pech als ein guter Konter von Bergens David Weidauer klasse pariert wurde. Im zweiten Durchgang hatte Ralbitz den Rückenwind und gleich zwei mal Pech, als sie die Querlatte trafen. Dem LSV fehlte es am letzten Tick vor dem Tor. So verpasste man den einen oder anderen Torabschluss aus aussichtsreicher Position. Fünf Minuten vor dem Ende traf Peter Domaschke für die Hausherren und machte so die zehnte Saisonniederlage der Bergener perfekt. Der LSV ist jetzt Tabellenachter mit 38 Zählern. Ralbitz kommt auf 37 Punkte und ist nun neuer Neunter!

Bergen spielte mit: D. Weidauer, D. Püschel, M. Helling, A. Marchl, M. Nikol, N. Perlitz, C. Richter, S. Koark, D. Pohl, T. Braune (70. min A. Jordan), T. Passeck (63. min C. Herrmann)

 

Bergen II feiert 5:1-Heimsieg über Wiednitz/Heide!

[13.05.] Mit einem fulminanten 5:1-Heimsieg über die SG Wiednitz/Heide untermauert die Mannschaft von Trainer David Witschaß weiter den dritten Tabellenplatz in der Kreisklasse. Bergen spielte über weite Strecken guten Fußball und ließ nie Zweifel aufkommen, wer als Gewinner vom NORBERT-PASSECK-SPORTFELD geht. Das nächste Punktspiel bestreitet das Team um Kapitän Jan Kiebist am 26. Mai. Dann geht es zum Elsterheidederby nach Bluno, wo der Ball ab 15.00 Uhr rollt. Für Bergen trafen: Fritz Kobalz, Mathias Seifert, Marcel Zwahr, Johann Birnick und ein Eigentor der Sportgemeinschaft.

Bergen II siegte mit: P. Wislaug, J. Kiebist, N. Passeck, E. Kubenka, M. Kanow (66. min J. Birnick), F. Kobalz (69. min F. Mank), M. Zwahr (66. min M. Kroupa), P. Milk, M. Seifert, S. Hansetz, F. Wussow

Sonntag kreuzen Ralbitz und Bergen die Klingen!

[10.05.] Wenn am Sonntag um 15.00 Uhr die Partie zwischen der DJK Sokol Ralbitz/Horka und unserem LSV Bergen angepfiffen wird, dann stehen sich die beiden Teams bereits zum 18. mal gegenüber. Aktuell rangiert der Vizemeister aus der Vorsaison auf Rang 11 in der Tabelle und hinkt ein wenig den eigenen Ansprüchen hinterher. Bergen ist nach zwei Siegen in Serie wieder zurück im Geschäft, was das Saisonziel (Top-5) angeht. Das diese Partie für Spannung steht, zeigt ein Blick auf die Gesamtbilanz. Sieben mal siegte unser LSV. Fünf mal die Ralbitzer und fünf mal gab es keinen Sieger. Personell kann Trainer Veit Nowotnick nicht aus dem Vollen schöpfen. So fehlen am Sonntag Robby Hiller (5. Gelbe), Steffen Kloß (Knieprobleme), Patrick Scholz (muskuläre Probleme) und Erik Friedrich (Aufbautraining nach Mittelfußbruch). Eine mögliche Rückkehr von Max Behring (zuletzte Oberschenkelprobleme) und Steffen Noack schließen die Experten um das Leistungszentrum nicht aus.

Ebenfalls am Sonntag aber schon um 10.30 Uhr erwartet unsere Reserve die SG Wiednitz/Heide auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zum Punktspiel. Mit einem Heimsieg gegen den Tabellensiebenten der Kreisklasse könnte man Rang drei weiter untermauern.

 

Tribünengeflüster!

[08.05.] +++ Trainingstermine: In dieser Woche trainiert die erste Mannschaft nur am heutigen Dienstag um 18.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Am Donnerstag hat die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick aufgrund des Feiertages trainingsfrei. +++

+++ Happy Birthday: Am vergangenen Donnerstag feierte Eric Kubenka aka. "Zanardi" seinen 27. Geburtstag. Der flinke Außenverteidiger unserer Reserve kommt auf stolze 95 Einsätze und acht Treffer für den LSV Bergen. Noch nie spielte "Zanardi" so viele Minuten wie in dieser Saison. Teamkollege Henrik Lempe, vergleicht ihn mit einem Wein. Der von Jahr zu Jahr immer besser wird. Wir wünschen alles Gute nachträglich zum Ehrentag. +++

+++ Maibaumkönige: Johann Birnick (18) und Fritz Kobalz (18) wurden in ihren Heimatorten Neuwiese und Seidewinkel überlegen Maibaumkönig. Keiner der vielen Kontrahenten hielt mit den flinken LSV-Akteueren mit. In Bergen scheiterte Erik Friedrich (19) nur knapp an der Krone, da er sich noch im Aufbautraining nach seinem Mittelfußbruch befindet. +++

+++ Personalien: Robby Hiller (30) kassierte beim 2:1-Heimsieg gegen den SV Bautzen seine fünfte Gelbe Karte. Er pausiert somit am kommenden Sonntag wenn der LSV bei der DJK Sokol Ralbitz/Horka antritt. Steffen Kloß (31, Knieprobleme) fehlt weiterhin im Mannschaftstraining, der Stürmer konnte am Wochenende nur von der Tribüne aus die Daumen drücken. Trainer Veit Nowotnick (46) fehlte am Sonntag an der Seitenlinie. Der Cheftrainer besucht momentan die Eishockey-WM in Dänemark. Die Redaktion wünscht ein unterhaltsames Turnier und viele schöne Eindrücke.+++

 

Bergen gewinnt knapp gegen den Tabellenletzten!

[06.05.] Mit 2:1 (0:1) gewann der LSV Bergen sein Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht vom SV Bautzen. In einer mäßigen ersten Hälfte verpassten zunächst, Danny Püschel und Patrick Scholz, den LSV in Führung zu schießen. Der Sportverein machte es da besser, als sie einen Patzer in Bergens Aufbauspiel eiskalt mit dem ersten Torabschluss bestraften. David Münzberg traf für die Bautzener. Die Mannschaft um Kapitän Alexander Marchl tat sich etwas schwer und ließ teilweise die Leidenschaft aus der Vorwoche vermissen. David Pohl nutzte eine große Chance, nach toller Vorarbeit von Stefan Koark, nicht zum 1:1. Nach dem Seitenwechsel schob Bergen weiter an und belohnte sich in der 53. Minute als Tobias Passeck, nach Flanke von Marius Nikol, einköpfte. 20 Minuten später war es Patrick Scholz, der auf 2:1 stellte. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite traf Bergens Nummer "12" überlegt ins lange Eck. In der 80. Minute scheiterte Stefan Koark vom Elfmeterpunkt, als er zu genau zielte und nur den Pfosten traf. So blieb es am Ende beim knappen aber verdienten 2:1-Heimerfolg für den Elsterheidekrösus.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, R. Hiller, A. Marchl, D. Püschel (75. min A. Jordan), S. Koark, T. Braune (56. min N. Perlitz), C. Richter (80. min M. Helling), D. Pohl, P. Scholz, T. Passeck

 

Gegen das Schlusslicht SV Bautzen soll nachgelegt werden!

[03.05.] Mit dem SV Bautzen gastiert am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) das Tabellenschlusslicht der Kreisoberliga auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Der Aufsteiger aus Bautzen hat nach 24 Spielen 13 Punkte auf dem Konto und greift bei noch sechs ausstehenden Partien quasi nach dem letzten Strohhalm. Die vergangenen beiden Punktspiele konnte der SV gewinnen. Gegen Wilthen und Hochkirch gab es Siege und somit neue Hoffnung im Abstiegskampf. Bergen will nach dem Sieg gegen Radibor nachwaschen und auch gegen Bautzen punkten. Das gesteckte Saisonziel "Top-5" ist nach einer Achterbahnfahrt noch immer möglich. Personell entspannt die Lage sich mehr und mehr. Im Hinspiel kam man gegen den Neuaufsteiger nicht über ein 2:2 hinaus. Da ist also noch eine offene Rechnung. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de drücken die Daumen und hoffen auf ein erfolgreiches Heimspiel.

Unsere Reserve hat an diesem Wochenende spielfrei. Das nächste Punktspiel steht für die Mannen von Trainer David Witschaß am Sonntag den 13. Mai an. Dann erwartet man um 10.30 Uhr die SG Wiednitz/Heide auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.

 

Tribünengeflüster!

[01.05.] +++ Trainingstermine: In dieser Woche trainiert die erste Mannschaft nur am Donnerstag um 18.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Da am heutigen Dienstag ein neuer Hybridrasen aus dem Hause "Büschel" verlegt wird.+++

+++ Spargelfest: Am letzten Freitag startete die neue Spargelsaison in Bergen. Beim großen Eröffnungsfest waren Danny Püschel (28) und Max Behring (27) unter den prominenten Gästen, die den offiziellen Anstich ausüben durften. Für Max Behring war es das erste Mal, das er bei der Eröffnung dabei. Er schwärmte gegenüber www.lsvbergen.de. "Es war ein beeindruckendes Fest mit vielen tollen Eindrücken. Ich komme gerne wieder," so der Angreifer. +++

+++ Urlaubsgrüße: Sportdirektor David Witschaß (36) reiste letzte Woche mit dem Luxusschiff Aida quer durch Europa. In Dover grüßte der Zweimetermann bei einer Radtour im NPK-SFD Shirt freundlich über Twitter. Auch der ehemalige 1. Kreisoberligameisterspieler Guido Magdeburg (44) grüßte via Instagram im Bergentrikot mit der Nummer "3" (Andreas Jordan) aus Shanghai. Mit dem Spruch: Bergener bis du für immer! Ein schöne Aktion.+++

+++ Arbeitseinsatz: Das lange Wochenende nutzte die Bergener Fanszene u. a. mit Ex-Bergener Max Herrmann-Heber (21) und Erik Friedrich (19) zur Beseitigung der Sturmschäden am NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Eine klasse Aktion von allen Beteiligten. Ein Sprecher der Ju-Be´s (Jung-Bergener) wies noch mal ausdrücklich auf den Derbyboykott am 26. Mai (in Bluno) hin. +++

+++ Personalien: Angreifer Steffen Kloß (31) klagt weiterhin über Knieprobleme. An ein Training mit dem Ball ist im Moment nicht zu denken. Möglicherweise wird eine MRT-Untersuchung Aufschluss über die Beschwerden geben. Erik Friedrich (19) trainierte nach überstandenen Mittelfußbruch letzten Mittwoch erstmals wieder mit der Reserve. Max Behring (27) meldet sich nach überstandener Oberschenkelzerrung wieder fit und stößt zurück ins Team um Kapitän Alexander Marchl (40).+++

 

Der LSV gewinnt in Radibor mit 3:0!

[30.04.] Das Nachholespiel gegen den SV Radibor gestaltete Bergen ganz nach dem Geschmack von Trainer Veit Nowotnick. Viel Laufbereitschaft, gepaart mit jeder Menge Ballbesitz und sehenswerte Kombinationen, ließen von der ersten Minute an keinen Zweifel aufkommen, wer der Sieger dieser Partie sein wird. Nach 20 Minuten erzielte Marius Nikol die verdiente 1:0-Führung, als er das Spielgerät aus 23 Metern unhaltbar ins Radiborer Gehäuse beförderte. Auch nach dem Führungstreffer agierte Bergen weiter nach Belieben. Der Aufsteiger aus Radibor hatte in den ersten 45 Minuten nichts gegen zu setzen und blieb weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Die zweite Hälfte begann kurios. Radibor kam wie verwandelt aus den Kabinen und wurde plötzlich gefährlich. In der besten Phase der Hausherren erzielte David Pohl das 2:0, nach Zuspiel von Tobias Passeck. In der 64. Minute wurde der starke Marius Nikol im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter versenkte Stefan Koark eiskalt zum 3:0-Endstand. Mit dem Sieg verbessert sich der LSV auf Rang sieben in der Tabelle. Radibor bleibt weiter auf Platz 12 hängen.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, S. Koark, A. Marchl, N. Perlitz, T. Braune, C. Richter (74. min F. Wussow), T. Passeck (68. min A. Jordan), P. Scholz, D. Püschel, D. Pohl

 

Bergen II besiegt Lohsa/Weißkollm mit 3:2!

[29.04.] Mit 3:2 (2:0) siegt unsere Reserve am Sonntagvormittag gegen die zweite Vertretung von der SpVgg Lohsa/Weißkollm. Bergen zeigte auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD eine ansprechende Leistung und zeigte streckenweise guten Kombinationsfußball. Die Treffer für den Elsterheidekrösus erzielten 2x Henrik Lempe und Max Kanow. In der nächsten Woche hat die Mannschaft von Trainer David Witschaß spielfrei. Das nächste Pflichtspiel steht dann am Sonntag den 13. Mai auf dem Programm. Dann erwartet man um 10.30 Uhr die SG Wiednitz/Heide zum Kreisklassepunktspiel im Herzen der Elsterheide.

Bergen II siegte mit: F. Mank, M. Seifert, K. Rietz, M. Moritz, E. Kubenka, J. Kiebist, M. Zwahr, H. Lempe, M. Kanow (F. Kobalz), P. Milk (M. Kroupa), S. Hansetz

 

Sonntag wird in Radibor nachgesessen!

[26.04.] Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr spielt unsere Mannschaft beim Aufsteiger SV Radibor. Die Partie sollte ursprünglich am 18. März ausgetragen werden, doch aufgrund der Witterungsbedingungen fand leider kein Fußball statt. Radibor (12. Platz) liegt in der Tabelle vier Zähler hinter unserem LSV und wird natürlich alles versuchen um diese Lücke zu schließen. Bergen das mittlerweile 54 Gegentore kassiert hat (acht mehr als in der kompletten Saison 2016/2017) will die 3:0-Niederlage von Königsbrück/Laußnitz vergessen machen. Im Hinspiel trennte man sich 2:2-Unentschieden. "Speziell auswärts spielen wir keine gute Saison. Viele Möglichkeiten, das zu korrigieren gibt es nicht mehr," so Christian Herrmann. Hoffnung macht die Rückkehr von Heilsbringer Tobias Passeck, der auf den Spuren seines Onkel Norbert wandelt. Dafür fallen aber die Defensivspezialisten Robby Hiller und Marco Helling aus. Für Max Behring, Steffen Kloß und Erik Friedrich kommt der Nachholer zu früh.

Unsere Reserve sitzt ebenfalls nach. Am Sonntag um 10.30 Uhr erwartet man die SpVgg Lohsa/Weißkollm II zum Nachholespiel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Nach zwei Pleiten in Folge wollen die Mannen von Trainer David Witschaß wieder punkten und Platz drei in der Tabelle verteidigen.

 

Tribünengeflüster!

[24.04.] +++ Happy Birthday: Letzten Dienstag feierte unser Angreifer Michael Schwausch aka "Zwauschi" seinen 29. Geburtstag. Der Sohn von Bergenlegende Benny Schwausch ("Eisenbenny", 74 Spiele 51 Mal Gelb), kam erst im letzten Sommer zum Fußball und bringt es in unserer Reserve auf zehn Einsätze, in denen er sechs Treffer erzielte. Abseits des Rasenquadrats glänzt "Zwauschi" seit Jahren beim Quizduell (Handyratespiel) mit einem Punktedurchschnitt von 16,8. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht alles Gute nachträglich und noch viele schöne Stunden beim LSV Bergen 1990. +++

+++ Baldige Rückkehr: Abwehrriese Kevin Rietz (24) bereitet sich mehr und mehr auf seine Rückkehr vor. Der Modelathlet, der sich in einem Sabbatjahr befindet, spielte bereits am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal in dieser Spielzeit für unsere Reserve. Dort bestach "Rietza" mit einer guten Zweikampfquote und einem schnörkellosem Aufbauspiel. In der ersten Mannschaft zählt man schon die Stunden bis Kevin wieder voll in das Geschehen eingreift. +++

+++ Personalien: Tobias Passeck (30) kehrt in dieser Woche nach überstandenen Oberschenkelproblemen wieder in das Mannschaftstraining zurück. Auch Stürmer Steffen Kloß (31, Kniebeschwerden) wird in dieser Woche wieder das Trainingspensum erhöhen. Erik Friedrich (19) kehrt nach 13 Wochen Verletzungspause (Mittelfußbruch) zurück ins Mannschaftstraining. Erste Laufrunden wurden bereits in der letzten Woche problemlos absolviert. Ob Angreifer Max Behring (27, Oberschenkelprobleme) diese Woche wieder zurückkehrt, ist noch unklar.+++

+++ Jubiläum: David Pohl (30) spielte bei der 3:0-Pleite in Königsbrück zum 100-mal für unseren LSV. Der schussgewaltige Linksfuß bringt es in 100 Einsätzen auf 24 Treffer. Wir ziehen den Hut vor seiner Leistung und hoffen auf viele weitere Spielen für den Elsterheidekrösus.+++

 

Nach gutem Start verliert Bergen in Königsbrück mit 3:0!

[23.04.] Die Enttäuschung über die 3:0 (0:0)- Niederlage beim SV Königsbrück/Laußnitz war auf Bergener Seite groß, denn nach dem 2:1-Überraschungssieg gegen Großröhrsdorf wollte man auch gegen den Sportverein punkten. Man startete vielversprechend in die Partie auf dem Kunstrasen. Bereits nach wenigen Minuten sahen die Zuschauer die klare Rollenverteilung. Bergen sehr dominant, mit viel Ballbesitz und zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten, traf auf tief stehende und auf Konter lauernde Hausherren. Man hatte nicht nur Pech im Abschluss, auch zwei elfmetertaugliche Szenen wurden vom Schiedsrichter nicht geahndet. So blieb Königsbrück im Spiel und deutete schon im ersten Durchgang an, was man für Konterqualitäten besitzt. Man tauschte torlos die Seiten. Die zweiten 45 Minuten begannen ähnlich wie die Ersten. Der LSV war zwar optisch überlegen, Torchancen wurden nun aber weniger kreiert. Als in der 70. Minute ein Bergener Einwurf in der Hälfte der Hausherren leichtfertig verdaddelt wurde, schalteten die Mannen um Toptorjäger Rüthrich blitzschnell um. Ein herrlicher Treffer zum 1:0 war die Folge. Nur 120 Sekunden später ein ähnlicher Treffer. Bergen verlor das Spielgerät und Königsbrück schaltete schnell um. Das 2:0 war der Ko-Treffer für Bergen, die heute noch ewig hätten spielen können ohne einen eigenen Treffer zu erzielen. Der Schlusspunkt fiel in der 83. Minute, als ein weiterer gut rausgespielter Konter die endgültige Entscheidung brachte. So bleibt Bergen weiter im Niemandsland der Tabelle auf den 32 Zählern sitzen.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, M. Nikol, A. Marchl, R. Hiller, N. Perlitz, M. Helling (73. min C. Herrmann), D. Pohl, C. Richter, S. Koark, P. Scholz (79. min A. Jordan), D. Püschel (62. min T. Braune)

 

Bergen II unterliegt der SG Oßling/Skaska mit 0:2!

[23.04.] Das Verfolgerduell zwischen unserer Reserve (Tabellendritter) und der SG Oßling/Skaska (Tabellenzweiter) der Kreisklasse endete am Sonntagvormittag mit 0:2 (0:2) auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Wie schon im Hinspiel unterlag man den agilen Gästen und hatte kaum gute Tormöglichkeiten um die Partie spannender zu gestalten. Eine neue Chance auf Kreisklassezähler gibt es bereits am kommenden Sonntag (Anstoß: 10:30 Uhr). Da gastiert die Zweite von der SpVgg Lohsa/Weißkollm zum Nachholespiel in Bergen.

Bergen II spielte mit: T.Passeck, J. Kiebist, M. Kanow, H. Lempe, K. Rietz, F. Kobalz (78. min D. Simgen), M. Seifert, F. Wussow, R. Moritz, S. Noack (53. S. Hansetz), P. Milk (60. min M. Schwausch)

 

Sonntag geht es zum SV Königsbrück/Laußnitz!

[19.04.] Diesen Sonntag rollt um 15.00 Uhr der Ball an der Alten Schule 1 in Königsbrück. Dort trifft unser LSV auf den ansässigen SV Königsbrück/Laußnitz. Die Hausherren spielen eine famose Rückrunde und konnten von sieben Partien sechs gewinnen. Aufgrund einer Verbandsstrafe hat der SV einen Punkteabzug in der Winterpause hinnehmen müssen, seit dem spielt die Mannschaft von Trainer Thomas Löwe aber groß auf. Mit Robert Rüthrich haben die Blau-Weißen den Toptorjäger der Kreisoberliga in ihren Reihen (24 Treffer). Bergen tritt also gewarnt die Reise am Sonntag Richtung Dresden an. "Wir wollen uns in der Auswärtstabelle verbessern und zumindest einen Punkt entführen," so Marius Nikol.

Die Mannschaft von Trainer David Witschaß erwartet am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr die SG Oßling/Skaska auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten der Kreisklasse kassierte man im Hinspiel die erste Saisonniederlage (3:1). "Wir freuen uns auf die Aufgabe und wollen natürlich der SG Paroli bieten im Kampf um Platz zwei," so Matthias Seifert.

 

Tribünengeflüster!

[17.04.] +++ Happy Birthday: Am vergangenen Mittwoch feierte unsere Nummer "1" David Weidauer seinen 35. Geburtstag. "Weidi" fliegt seit 2014 für unseren LSV durch den Strafraum und gehört zudem mit seiner fußballerischen Klasse zu den besten Keepern der Liga. In 79 Spielen behielt er 24x eine "weiße Weste". Wir wünschen alles Gute nachträglich und hoffen auf weitere erfolgreiche Spiele für unseren LSV Bergen. +++

+++ Happy Birthday II: "Instinktfußballer" Steffen Kloß wurde letzten Donnerstag 31 Jahre alt. "Kloßi", der momentan mit Knieproblemen pausieren muss, zählt neben Stefan Koark in dieser Saison zu den Toptorschützen des LSV. Der ehrgeizige Dortmundfan spielte bisher 73 mal für Bergen und erzielte dabei 22 Treffer. Wir wünschen alles Gute nachträglich und drücken die Daumen, dass unsere Nummer "20" schnell wieder auf das Rasenquadrat zurück kehrt. +++

+++ Meisterlicher Besuch: Den 2:1-Heimsieg gegen Großröhrsdorf fand vor den Augen vom 1. Kreisoberligameistertrainer Lutz Schmuck statt. "Schmucki", trainiert derzeit den FSV Lauta in der Kreisliga und ließ es sich nicht nehmen am Sonntagmorgen auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zu kommen. Da wurden natürlich viele Fotos mit alten Weggefährten gemacht.+++

+++ Personalien: Tobias Passeck (30, Oberschenkelprobleme), Max Behring (27, Oberschenkelzerrung), Steffen Kloß (31, Knieprobleme) und Erik Friedrich (19, Aufbau nach Mittelfußbruch) fehlten beim Heimerfolg gegen Großröhrsdorf im Aufgebot. Bergens Kreisoberligarekordspieler Patrick Scholz (30) verzichtete aufgrund von Oberschenkelproblemen auf einen Einsatz und feuerte stattdessen sein Team von der Trainerbank lautstark an. Techniker Tony Braune (29) kehrte nach seiner Rückenverletzung (eingeklemmter Nerv) wieder zurück ins Aufgebot! +++

+++ 200er-Klub: "Soldat" Niels Perlitz (34) kommt auf 204 Kreisoberligaeinsätze für den LSV Bergen. Er ist damit der dritte Bergener Spieler in diesem Kreis. Auf Platz zwei dieser Statistik rangiert Tobias Passeck (30) mit 209 Einsätzen. Rekordspieler ist und bleibt aber Patrick Scholz (30). Er kommt auf unglaubliche 223 Kreisoberligaspiele (eine Saison Bezirksklasse). +++

 

Bergen schlägt den Spitzenreiter aus Großröhrsdorf mit 2:1!

[15.04.] Nach 93 Minuten lagen sich die Bergener in den Armen, als sie am Sonntagvormittag den noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Großröhrsdorf mit 2:1 (0:0) besiegten. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit sahen die 100 zahlenden Zuschauer auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD eine Kreisoberligapartie ohne große Höhepunkte. Bis auf eine Halbchance von Marius Nikol war viel Hektik im Spiel. Bergen war aber stark in den Zweikämpfen und hielt gegen die von Christoph Klippel organisierte Elf ordentlich dagegen. Im zweiten Durchgang bediente Stefan Koark nach einer Ecke Bergens Kapitän Alexander Marchl, der am langen Pfosten zum 1:0 einköpfte. Großröhrsdorf hatte Pech, als ein Kopfball am Pfosten landete. Der LSV biss in den Zweikämpfen und schenkte keinen Ball her. Nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung trafen die Gäste nach einem Freistoß zum Ausgleich. Nun war wieder alles offen, doch die tapfer kämpfenden Bergener wurden in der 90. Minute noch belohnt. Marius Nikol servierte David Poh das Spielgerät und dieser wurde regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Stefan Koark war es, der den Schlusspunkt setzte und gekonnt zum 2:1 verwandelte. Bergen ist die erste Mannschaft der Kreisoberliga, die den Fastmeister aus dem Rödertal die erste Saisonniederlage zufügte. Mit dem Sieg rangiert man aber weiter im Mittelfeld der Liga.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. Jordan, A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, M. Helling (84. min C. Herrmann), N. Perlitz (52. min T. Braune), C. Richter, S. Koark, D. Pohl, S. Noack (52. min D. Püschel)

 

Bergen II verliert in Hermsdorf mit 3:1!

[14.04.] Gegen den Hermsdorfer SV musste die Mannschaft von Trainer David Witschaß am Samstagmittag eine 1:3-Auswärtsniederlage hinnehmen. In der Kreisklassepartie gegen den Tabellennachbarn war der LSV über 90 Minuten nicht in der Lage gegen die tief stehenden Hausherren ein probates Mittel zu finden. Den Ehrentreffer für Bergen erzielte Franco Wussow. Die Chance zur Wiedergutmachung hat unsere Reserve am nächsten Sonntag (22. April) um 10.30 Uhr. Dann gastiert der Tabellenzweite von der SG Oßling/Skaska auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.

Bergen II spielte mit: P. Wislaug, H. Lempe, J. Kiebist, E. Kubenka, D. Püschel, M. Nikol, P. Milk (79. min D. Simgen), M. Seifert, M. Kanow (67. min F. Kobalz), F. Wussow, S. Hansetz (65. min M. Schwausch)

 

Ligakrösus Großröhrsdorf kommt am Sonntag nach Bergen!

[12.04.] Diesen Sonntag um 10.30 Uhr gastiert der Spitzenreiter vom SC Großröhrsdorf 1911 auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Die Rödertaler sind nach 22 Spieltagen immer noch ohne Niederlage und führen die Tabelle der Kreisoberliga souverän an. Der Aufstieg in die Landesklasse Ost ist nur noch eine Formsache. Neun Gegentore nach 22 Partien sind beachtlich und im Vergleich zu unserem LSV fast schon sensationell. Bergen kassierte in 21 Saisonspielen bisher 50 Gegentreffer! Das Trainergespann der Gäste ist mit Spielertrainer Christoph Klippel (ehemaliger Defensivspezialist bei Carl Zeiss Jena, Hallescher FC und Budissa Bautzen) und Sven Dressler gut aufgestellt und sicherlich auch ein Indiz dafür, dass man die beste Abwehr der Liga stellt. Mit Sebastian Gräfe hat der SC einen erfahrenen Angreifer in seinen Reihen, der auch schon gegen Bergen für Wittichenau, Nebeschütz, Gnaschwitz/Doberschau und Post Germania Bautzen auflief. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 0:0. Wir sind gespannt, was die Mannen von Veit Nowotnick am Sonntag auf das SPORTFELD zaubern. In den letzten vier Spielen mit Bergener Beteiligung fielen übrigens 27 Tore.

Für unsere Reserve geht es am Samstag um 13.00 Uhr zum Hermsdorfer SV II. "Gegen den Tabellenvierten der Kreisklasse brauchen wir eine starke Leistung um Punkte nach Bergen mitnehmen zu können," so Eric Kubenka aka "Zanardi".

 

Tribünengeflüster!

[10.04.] +++ Nachholtermine: Das Kreisoberligaspiel vom 20. Spieltag zwischen dem SV Radibor und unserem LSV Bergen 1990 wird am 29. April um 15.00 Uhr nachgeholt. Auch der Nachholetermin von unserer Reserve steht fest. Die Partie gegen die Zweite von Lohsa/Weißkollm wird am 29. April um 10.30 Uhr in Bergen nachgeholt. +++

+++ Neuzugang: Mit Johann Birnick (18) verzeichnet unser Verein einen weiteren Neuzugang. Johann, der in der Pokerszene in Bergen schon für mächtig Aufsehen sorgte, gehört seit dem letzten Wochenende der Mannschaft von Trainer David Witschaß (36) an. Wir freuen uns auf den jungen und emsigen Spieler und wünschen Ihm eine schöne Zeit beim besten Verein der Elsterheide. +++

+++ Mannschaftsabend: Nach der bösen 5:0-Klatsche in Cunewalde lud Trainer Veit Nowotnick (46) die Mannschaft zu einem gemeinsamen Grillabend ein. Bei leckerem Fleisch und kühlen Lightgetränken war die Niederlage schnell wieder vergessen. +++

+++ Personalien: Tobias Passeck (30) und Max Behring (27) mussten gegen Cunewalde mit Oberschenkelverletzungen ausgewechselt werden. Wielange beide Spieler pausieren müsse,n ist noch unklar. Tony Braune (29, eingeklemmter Nerv im Rücken) und Angreifer Steffen Kloß (30, Knieprobleme) fehlten am Samstag im Aufgebot. Erik Friedrich (19, Aufbautraining nach Mittelfußbruch) fuhr am Sonntag zusammen mit seiner Freundin eine große Runde Rad um den Partwitzer See.+++

+++ Wissenswert: Norbert Passeck (44) ist der am häufigst gegoogelte Begriff im Kalenderjahr 2017. Auf den Plätzen folgen Bundestagswahl, G20-Gipfel, Nordkorea-Konflikt. +++

 

"Mori" schießt Neschwitz II ab!

[08.04.] Der einstige 1. Kreisoberligameisterspieler Robert Moritz erwischte beim 3:1-Heimsieg gegen den SV Blau Weiß Neschwitz II einen Sahnetag. Der "Kraftprotz", der beim Bergener Anhang Heldenstatus genießt, erzielte alle drei Treffer und war somit der Mann des Tages im Team von Trainer David Witschaß. In einem ansehnlichen Kreisklassespiel war Bergen II die aktivere Mannschaft über die 90 Minuten und festigt somit die gute Tabellenposition in der Spitzengruppe der Kreisklasse.

Bergen II siegte mit: P. Wislaug, H. Lempe, J. Kiebist, K. Rietz, E. Kubenka, R. Moritz (70. min M. Kroupa), M. Kanow (70. min J. Birnick), P. Milk (55. min F. Kobalz), M. Seifert, S. Hansetz (60. min M. Schwausch), F. Wussow

 

5:0-Niederlage in Cunewalde!

[07.04.] Mit 5:0 (2:0) verlor unser LSV am Samstagnachmittag bei der SG Cunewalde und verliert somit vorerst den Anschluss an die oberen Tabellenränge. Gegen die bissigen und kombinationsstarken Hausherren hatte man so einige Probleme. Trotzdem gab es auch zwei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten in Halbzeit eins durch Max Behring. Die Partie startete denkbar ungünstig für Bergen, denn nach 15 Minuten konnte Cunewalde schon zwei Treffer erzielen. Bergens David Weidauer hielt zunächst den LSV in der Partie, als er einen Foulelfmeter entschärfen konnte. Nach dem Seitenwechsel glaubte man noch an die Chance zurück ins Spiel zu kommen, bis SG-Kapitän Ronny Schaller mit seinem Treffer in der 65. Minute alle Hoffnungen begrub. Nun war der Ofen aus und Bergen musste in der 77. und 83. Spielminute zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Gute Besserung wünschen wir noch Max Behring und Tobias Passeck, die verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. In der nächsten Woche werden die Karten wieder neu gemischt. Denn dann kommt der noch ungeschlagene Spitzenreiter vom SC Großröhrsdorf 1911 auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zum Punktspiel in die Elsterheidemetropole.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, D. Püschel, A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, N. Perlitz, M. Helling, T. Passeck (31. min M. Behring/61. min A. Jordan), S. Koark, D. Pohl, C. Herrmann

 

Bergen gastiert am Samstag bei Motor Cunewalde!

[05.04.] Nach zuletzt vier Punkten aus den vergangenen beiden Spielen befindet sich die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick wieder in der Spur. Diesen Samstag um 15.00 Uhr wartet in Cunewalde die nächste Aufgabe. Die spielstarke Sportgemeinschaft um Kapitän Ronny Schaller rangiert derzeit mit 32 Punkten auf Rang vier der Tabelle. Unser LSV liegt mit 29 Zählern auf Rang neun der Bestenliste. Sechs Teams trennen also nur drei Punkten voneinander. "Eine spannende Konstellation, in der man aufpassen sollte nicht den Anschluss zu verlieren," so Stürmer Steffen Kloß. Bisher gab es neun Vergleiche beider Mannschaften und noch nie verlor unser Team. "Das sind gute Vorzeichen, trotzdem wissen wir über die Qualitäten der kombinationsstarken Hausherren. Des Weiteren verleiten zwei arme Auswärtssiege in dieser Spielzeit nicht gerade zu Übermut. Wir müssen hellwach am Samstag agieren, um etwas Zählbares mit nach Bergen nehmen zu können," ergänzt Tobias Passeck.

Unsere Reserve erwartet am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) die Zweite vom SV Blau Weiß Neschwitz. Gegen den Tabellenvorletzten der Kreisklasse möchte die Mannschaft von Trainer David Witschaß neunten Saisonsieg einfahren. "Die Trainingsleistungen stimmen mich positiv. Jeder Spieler drängt sich auf und sprüht vor Spielfreude," so der Cheftrainer.

 

Tribünengeflüster!

[03.04.] +++ Oster-Open: Die zehnten Poker Oster-Open gingen am Karfreitag im Bergener-Pokers-Place über die Bühne. Nach über acht Stunden Kartenaction gab es einen Überraschungssieger. Jan Kiebist (32) Kapitän unserer Reserve gewann das prestigeträchtige Turnier. "Kiwi" spendet 90 % seines Gewinns an den LSV Bergen. Die restlichen 10 % wandern in die Norbert Passeck Foundation. Durch den Sieg klettert "Kiwi" in der Weltrangliste auf Rang eins. Die einstigen "Pokerpro´s" Patrick Scholz (30) und Franco Wussow (31) enttäuschten auf den Plätzen 19 und 20. +++

+++ Erstes Tor für Bergen: Tony Braune (29) erzielte beim 8:2-Kantersieg gegen die SG Wilthen seinen ersten Treffer für die erste Mannschaft. Bisher brachte es der leichtfüßige Fußballästhet auf 25 Einsätze für unseren LSV. Immer wieder warfen unsere Nummer "24" verschiedene Verletzungen zurück. Wir drücken die Daumen, das weitere verletzungsfreie und trickreiche Spiele für Tony folgen. +++

+++ Weiterhin ungeschlagen: Der zweikampfstarke Kopfballspezialist Armin Kilz (30) ist im Bergentrikot weiter unbesiegt. Bisher spielte "Kilza" sechs Mal für den Elsterheidekrösus und blieb jedes Mal ungeschlagen. +++

+++ Personalien: Marius Nikol (23, Grippe), Patrick Scholz (30, Oberschenkelverletzung), Erik Friedrich (19, Aufbautraining nach Mittelfußbruch) und Andreas Jordan (35, muskuläre Probleme) fehlten beim Nachholer gegen Wilthen im Aufgebot. Trainer Veit Nowotnick (46) rechnet in dieser Woche mit der Rückkehr von Marius Nikol und Andreas Jordan. Wann Patrick Scholz und Erik Friedrich wieder mit der Mannschaft trainieren können, ist noch ungewiss.+++

+++ Osterreiten: Galionsfigur Norbert Passeck (44) und sein Neffe Tobias Passeck (30) ritten am Ostersamstag beim Osterreiten durch die sorbischen Ortschaften mit. Bei dem abendlichen Einritt in Wittichenau waren viele Zuschauer in der NPK-SFD Kleidung am Straßenrand zu sehen. Sie kamen extra den weiten Weg um Bergens Ausnahmeerscheinung auf dem Pferd zu bestaunen. +++

 

Bergener Schützenfest beim 8:2-Heimsieg gegen Wilthen!

[01.04.] Der LSV Bergen gewann am Karsamstag das Nachholespiel vom 16. Spieltag gegen die SG Wilthen klar und deutlich mit 8:2 (2:1). Die überforderten Gäste mussten auf etliche Leistungsträger verzichten und konnten nur in den ersten 45 Minuten gegen die starken Hausherren gegenhalten. Der mitgereiste Gästeanhang staunte nicht schlecht, als die abstiegsbedrohte SG Wilthen nach sieben Minuten in Führung ging und diese bis zur 21. Minute halten konnte. Dann glich der kopfballstarke Armin Kilz nach Flanke von Stefan Koark aus. Noch vor dem Seitenwechsel erzielte Steffen Kloß das 2:1 für den LSV. Im zweiten Durchgang schaltete Bergen noch einen Gang höher und kam durch zwei Treffer von Stefan Koark, Steffen Kloß, Niels Perlitz und Tony Braune zu einer komfortablen 7:1-Führung. Wilthen antwortete nochmal drei Minuten vor dem Abpfiff mit dem 7:2. Den Schlusspunkt setzte dann der überragende Stefan Koark, dem einfach alles gelang per Freistoßtreffer. Mit diesem klaren Heimsieg hält Bergen weiter Anschluss zu dem Top-5 der Liga. Dagegen taumelt Wilthen angeschlagen Richtung Kreisliga.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, C. Herrmann, M. Helling, A. Marchl, D. Püschel (67. min M. Behring), A. Kilz (64. min R. Hiller), S. Koark, D. Pohl, N. Perlitz, C. Richter (62. min T. Braune), S. Kloß