Partnersites

 
 

Beide Mannschaften wieder im Trainingsbetrieb!

[19.07.] Nach einer kurzen Ansprache von Cheftrainer Veit Nowotnick (46) machten sich die 12 Akteure (einige Spieler verweilen noch im Sommerurlaub) auf zu einem lockeren Läufchen. Anschließend stand eine kleine Ballübung und ein etwas längeres Spielchen auf dem Programm. Unter den Beteiligten war auch Neuzugang Alexander von Köding (32), der in Zukunft unsere Hintermannschaft stabilisieren soll. In den nächsten Tagen stehen weitere Übungseinheiten und einige Testkicks für die Mannen um Kapitän Alexander Marchl (40) an, bevor es Mitte August (11./12.) wieder um Kreisoberligazähler geht.

Unsere Reserve startete gestern in die Saisonvorbereitung und testet schon am kommenden Samstag um 13.00 Uhr bei Kreisligist SV Laubusch. "Meine Spieler freuen sich, das es wieder los geht," so Cheftrainer David Witschaß (37).

 

Tribünengeflüster!

[17.07.] +++ Trainingsauftakt: Es geht wieder los auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Trainer Veit Nowotnick (46) lädt heute um 18.30 Uhr zur Trainingseinheit der Saisonvorbereitung 2018/2019. Unsere Zweite startet morgen ebenfalls um 18.30 Uhr in die Vorbereitung. +++

+++ Happy Birthday: Wir gratulieren nachträglich unserem Präsidenten Michael Uhlig zum 51. Geburtstag. Auch Sportdirektor und Trainer der Reserve David Witschaß feierte sein Wiegenfest. Er wurde gestern 37 Jahre alt. Die Redaktion wünscht alles Gute nachträglich und weiterhin ein gutes Händchen bei allen Entscheidungen, was unseren Verein angeht. +++

+++ Abgang: Ein überraschender Abgang musste unsere erste Männermannschaft in der Sommerpause hinnehmen. Danny Püschel (27) verlässt den LSV Bergen nach vier Jahren in Richtung SG Crostwitz. "Püüüü" spielte 120 mal in der Kreisoberliga für Bergen und erzielte dabei acht Treffer. Auch in der Reserve half unsere Nummer "23" oft aus. Wir bedanken uns bei Danny für sein Engagement auf und neben dem Fußballfeld. Er wird dem Verein fehlen. Natürlich wünschen wir alles Gute bei der Sportgemeinschaft und hoffen auf eine baldige Rückkehr in die Elsterheidemetropole. +++

+++ Rad-Tour: Abwehrriese Kevin Rietz (26) spulte mir dem Ex-Bergener Daniel Passeck (der kleine Bruder von Tobias Passeck) eine beeindruckende Radtour ab. Beide radelten in 37 Stunden 740 Kilometer. Die Reise ging von Dresden über Prag bis nach München. Dabei legten beide über 5000 Höhenmeter zurück. Wir ziehen unseren Hut vor diesem Ritt! +++

+++ Rückkehr: Max Herrmann-Heber (21) spielt wieder beim LSV Bergen. Er wechselte zum Jahresbeginn zum SV Laubusch (Kreisliga). Dort kam er aber über die Rolle eines Ergänzungsspieler nicht hinaus. "Wir freuen uns sehr, Max in den Reihen des LSV begrüßen zu dürfen und wünschen maximale Erfolge und eine verletzungsfreie Zeit in der Elsterheidemetropole," so Sportdirektor David Witschaß (37).+++

 

SOMMERPAUSE!!!

[21.06.] Unsere Praktikantin Silvana Kowalski (17) aus Polen traf Patrick Scholz (30) aka "Scholle" in seiner Stammkneipe "Idee" und plauderte ein wenig mit scheidenden Mittelfeldspieler über 14 Jahre LSV Bergen. Unter dem Button "Interviews" könnt ihr das komplette Interview nachlesen.

Wir verabschieden uns nun auch in die wohlverdiente Sommerpause und melden uns pünktlich zum Trainingsauftakt am 17. Juli (um 18.30 Uhr) mit einem neuen Update auf www.lsvbergen.de. Die Redaktion wünscht allen Usern eine erholsame Zeit.

 

Tribünengeflüster!

[19.06.] +++ Happy Birthday: Gestern feierte unsere Nummer "8" Tobias Passeck seinen 31. Geburtstag. Der Neffe von "König" Norbert Passeck (44) zählt seit Jahren zu den absoluten Leistungsträgern im Verein. Mittlerweile spielt er seit 14 Jahren in der Elsterheidemetropole. "Passo" absolvierte bisher 348 Spiele und erzielte dabei 113 Treffer für den LSV. Ein absolutes Vorbild auf und neben dem Rasenquadrat. Wir wünschen alles Gute nachträglich und hoffen das anständig gefeiert wurde. +++

+++ Fair Play Titel: Auch in dieser Spielzeit konnte die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnik (46) die Fair Play Wertung für sich entscheiden. Es ist bereits der Titelhattrick. "Wir stehen nicht nur für guten Fußball, sondern auch für ein faires Spiel," so Robby Hiller. Der seine persönliche Kartenstatistik in dieser Saison stark verbessert hat. Er konnte sich von 14 Gelben Karten (Saison 2016/2017 auf sechs Verwarnungen in dieser Spielzeit verbessern. Klasse! +++

+++ Remis zum Schluss: Unsere Reserve spielte am Sonntagnachmittag 1:1-Unentschieden beim SV Laubusch II. Es war das letzte Saisonspiel für das Team von David Witschaß (36), das einen guten Platz drei in der Kreisklasse erspielen konnten. Den einzigen Bergener Treffer erzielte William Tank. +++

+++ Beachvolleyball: Andreas Jordan (35) und Christoph Richter (33) besuchten am Sonntag die Techniker-Beach-Tour in Dresden. Beide sind große Volleyballfans und reisen ihren Stars speziell in der Freiluftsaison regelmäßig hinterher. "Eine willkommene Abwechslung zum Fußball," so "Jordi", der früher als Libero bei den Partwitzer-Volley´s seine Gegner zur Verzweiflung brachte. +++

+++ Dankeschön: Die erste Mannschaft um Kapitän Alexander Marchl (40) bedankt sich bei allen Sponsoren und Gönnern. Freiwilligen Helfern, dem Ordnungsdienst, den Leuten vom Verkauf, dem Platzwart, dem Stadionsprecher Günther, der Norbert Passeck Foundation, den Leuten aus der Redaktion von www.lsvbergen.de, den Busfahrern Steffen und Werner, den "Ju-Be´s", den "Oldtras", den Edelfans, der zweiten Mannschaft und natürlich den Fans. >>Ohne Euch wäre unser geliebtes Hobby nicht möglich. Die komplette Mannschaft sagt Danke und hofft auch eine weitere Saison mit vielen Highlights und schönen Toren für unseren LSV<<. So ein Anzug aus einem Brief vom Kapitän an den Verein. +++

 

Bergen gelingt ein 3:2-Auswärtssieg in Hochkirch!

[17.06.] Auch am letzten Spieltag konnte die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick gewinnen und somit den vierten Sieg in Serie holen. Gegen den Tabellenvorletzten SV Grün Weiß Hochkirch hatte man jede Menge Probleme und musste am Ende noch dankbar sein, dass die Hausherren mit guten Möglichkeiten zu fahrlässig umgingen. Im ersten Duchgang spielte Bergen ansehnlich und arbeitete hauptsächlich mit Diagonalbällen (Absender Stefan Koark), die meistens ihre Adressaten in Patrick Scholz und David Pohl fanden. Beide Spieler sorgten dann über die Außenbahn für viel Gefahr. Hochkirch konzentrierte sich ausschließlich auf das Verteidigen, was zunächst gut gelang. Mit der ersten gefährlichen Torannäherung kamen die Hausherren zur 1:0-Führung durch Ronny Henkert. Bergen zeigte sich aber nicht beeindruckt und antwortete mit David Pohl seiner knallharten Direktabnahme. Dieser wurde herrlich von Tobias Passeck in Szene gesetzt. Noch vor dem Seitenwechsel bediente Stefan Koark Christoph Richter, der zum 2:1 für Bergen einköpfte. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren die bessere Mannschaft. Erst glichen sie in der 53. Minute aus und verpassten anschließend mehrfach in Führung zu gehen. Bergen machte das abgeklärter. Stefan Koark erzielte mit seinem 14. Saisontor überlegt den 3:2-Endstand. Somit schließt Bergen die Spielzeit mit 50 Punkten auf einem guten Platz sechs ab und geht nun in die wohlverdiente Sommerpause.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol (59. min A. Jordan), R. Hiller, A. Marchl, T. Braune (59. min M. Helling), S. Koark, C. Richter (66. min M. Zwahr), P. Scholz, D. Pohl, D. Püschel, T. Passeck

 

30. Spieltag: Samstag endet in Hochkirch die Saison!

[14.06.] Der letzte Spieltag der Saison geht diesen Samstag um 15.00 Uhr über die Bühne. Beim SV Grün Weiß Hochkirch bestreitet die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick das abschließende Saisonspiel. Hochkirch ist aktuell Tabellenfünfzehnter (22 Zähler) ,konnte aber die letzten beiden Punktspiele erfolgreich bestreiten. Die Mannschaft um Toptorjäger Ronny Henkert wird auch in der kommenden Saison in der Kreisoberliga spielen, da die SG Wilthen sich vom Spielbetrieb zurück zieht. In Hochkirch konnte Bergen vor knapp vier Jahren gewinnen. Das ist schon eine lange Zeit wenn man bedenkt, dass die Grün-Weißen in diesem Zeitraum immer ein Kontrahent in der Staffel waren. Auch im Hinspiel siegte Hochkirch in Bergen und das mit 6:3!!! "Wir haben gegen Hochkirch viel gut zu machen und wollen am Samstag die drei Punkte mit nach Bergen nehmen," so Niels Perlitz. Mit etwas Glück ist Platz fünf noch möglich. Wir sind gespannt und drücken die Daumen.

Für unsere Reserve geht es zum abschließenden Punktspiel am Sonntag nach Laubusch. Dort spielt man ab 13.00 Uhr gegen die SVL-Reserve (10. Platz) ein letztes mal in der Saison 2017/2018 um Kreisklassepunkte. Platz drei ist der Mannschaft von Trainer David Witschaß nicht mehr zu nehmen.

 

Tribünengeflüster!

[12.06.] +++ Trainingstermine: Es steht die letzte Trainingswoche für unsere beiden Mannschaften auf dem Programm, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht. Trainiert wird in dieser Woche zu den gewohnten Zeiten auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Alle Einheiten sind zum Abschluss noch mal öffentlich.-+++

+++ Ehrenspielführer: Nach "König" Norbert Passeck (44) und Franz Rösner (31, heute DSC) wird nun Patrick Scholz (30) zum Ehrenspielführer des LSV Bergen ernannt. Zudem ist Scholle für die Hall of Fame (u. a. Norbert Passeck, Detelf "Rudi" Kunze, Martin Selinski uvm.) nominiert (diese Abstimmung folgt im Dezember). +++

+++ Abschiedsgeschenk: Da haben sich die "Ju-Be´s" (Jung-Bergener) was richtig Schönes einfallen lassen. Sie sperrten in der Nacht zum Sonntag alle Zufahrtsstraßen zum Sportfeld und zauberten ein schönes Straßenbild für unsere Nummer "12" auf den Asphalt. Natürlich gab es nicht nur für "Scholle" tolle Sprüche auch der Klassenfeind von der Grubenkante wurde mehr als freundlich gegrüßt. +++

+++ Happy Birthday: Unser ehemalige 1. Kreisoberligameisterspieler David Schumacher (SV Zeissig) wurde am Sonntag 30 Jahre alt. "Schumi", der sich momentan auf einer USA-Reise befindet, ist in Bergen immer noch in den Herzen der Fans verankert. Wenn es sein Terminkalender zulässt, besucht er auch seine alte Wirkungsstätte. Dann trägt er am liebsten das Bergentrikot mit der Nummer "8", von Tobias Passeck. Die Redaktion wünscht alles Gute nachträglich und noch eine erlebnisreiche Reise. +++

+++ Rückkehr steht bevor: Max Herrmann-Heber (21) kehrt im Sommer zurück zum LSV Bergen. Er war erst in der Winterpause zum SV Laubusch gewechselt. Der große Durchbruch blieb dem einstigen "Jahrhunderttalent" verwehrt. Nun hofft Max quasi auf eine zweite Chance. Auf seinem Instagram-Account schrieb er kürzlich: >> In der neuen Saison, zeig ich es mir selbst!<<. Wir sind gespannt. +++

 

Bergen glänzt bei Scholle´s Abschied!

[11.06.] Mit 6:0 (0:0) gewann unser LSV am Sonntag das letzte Heimspiel der Saison gegen die SG Großnaundorf und bereitete somit Patrick Scholz einen würdigen Abschied. Knapp 100 Zuschauer waren auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD gekommen, um den letzten Auftritt unserer Nummer "12" zu sehen. Der nach 14 aufregenden Jahren den LSV im Sommer Richtung Riesa verlassen wird. In den ersten 45 Minuten spielte Bergen dominant und hatte eine Handvoll guter Chancen, um in Führung zu gehen. Doch das Glück war noch mit den Gästen, die tapfer die zahlreichen Angriffswellen der spielfreudigen Bergener ertrugen. Der zweite Durchgang war fünf Minuten alt als Danny Püschel, Tony Braune bediente. Dieser löste mit einem herrlichen Treffer den Knoten und eröffnete so den Torreigen. Patrick Scholz war es dann höchstpersönlich, der mit seinem 104. Treffer für den LSV auf 2:0 erhöhte. Der Mann des Tages sprühte vor Ehrgeiz und servierte in der 63. Minute die Kugel haargenau auf Christoph Richter seinen Kopf. Von dort aus fand der Ball den Weg ins Tor zum 3:0. Marius Nikol schaltete in der 74. Minute am schnellsten, als er aus dem Gewühl heraus zum 4:0 traf. David Pohl vollendete eine Traumflanke von Niels Perlitz zum 5:0. Den Endstand erzielte in der letzten Spielminute Danny Püschel, der das halbe Dutzend voll machte. Nach Abpfiff wurde natürlich noch anständig gefeiert und die ein oder andere Geschichte aus 14 Jahren Patrick Scholz & LSV Bergen ausgepackt. Mit dem Kantersieg kann Bergen weiter von Platz fünf träumen, muss aber auf einen Ausrutscher vom HFC hoffen und selber das letzte Punktspiel am nächsten Samstag in Hochkirch gewinnen.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, M. Helling, A. Marchl, D. Püschel, C. Richter (75. min N. Perlitz), S. Koark (46. min M. Zwahr), P. Scholz, D. Pohl, T. Passeck, T. Braune (54. min A. Jordan)

 

Die Zweite gewinnt letztes Heimspiel mit 4:1!

[09.06.] Das letzte Heimspiel der Saison gewann unsere Reserve am Samstagnachmittag mit 4:1 (1:0) gegen die DJK Blau Weiß Wittichenau II. Die Gäste spielten aufgrund von Personalnot das komplette Spiel mit zehn Mann. Sie verkauften sichaber teuer und hielten das Ergebnis am Ende noch im Rahmen. Für die Mannschaft von Trainer David Witschaß war es der 13. Saisonsieg im 19. Spiel. Damit ist das Saisonziel ein Spiel (Top-3) vor Saisonende unter Dach und Fach gebracht. Die Treffer für Bergen erzielten 2x Erik Friedrich, Michael Schwausch und David Simgen per Foulelfmeter. Das letzte Punktspiel findet nächsten Sonntag um 13.00 Uhr beim SV Laubusch II statt.

Bergen II siegte mit: F. Mank, R. Moritz, K. Rietz, M. Seifert, E. Kubenka, M. Kummer (65. min J. Birnick), E. Friedrich, S. Noack, P. Milk (75. min D. Simgen), F. Wussow, M. Schwausch (65. min M. Kroupa)

 

Scholle sein letztes Dribbling auf heimischen Boden!

[07.06.] Zum letzten Heimspiel der laufenden Saison erwartet die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick am Sonntag (10.30 Uhr) den starken Aufsteiger aus Großnaundorf. Die Sportgemeinschaft spielt eine sorgenfreie Saison und rangiert mit 39 Zählern auf Tabellenplatz neun, im gesicherten Mittelfeld. Wir haben noch immer unser gestecktes Saisonziel (Top-5) vor Augen, müssen aber die restlichen beiden Spiele gewinnen und auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Natürlich steht das Spiel unter einem ganz besonderen Stern. Es wird der letzte Auftritt unserer Nummer "12" Patrick Scholz auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD sein. Er verlässt unseren Verein nach 14 Jahren und schließt sich im Sommer der BSG Stahl Riesa an. "Wir wollen natürlich Scholle und unseren Fans einen Sieg im letzten Heimspiel schenken," so Kapitän Alexander Marchl. Im Hinspiel hatte unsere Mannschaft mit 2:1 (Tor: T. Passeck) das Nachsehen. Da ist also noch eine offene Rechnung.

Bereits am Samstag um 15.00 Uhr empfängt unsere Reserve die DJK Blau Weiß Wittichenau II zum letzten Kreisklasseheimspiel der Saison. Gegen den Tabellenfünften will die Mannschaft von David Witschaß natürlich noch mal dreifach punkten, bevor es nächste Woche zum allerletzten Saisonspiel zum SV Laubusch II geht.

 

Tribünengeflüster!

[05.06.] +++ Letztes Heimspiel: Am kommenden Sonntag (10.30 Uhr, vs. SG Großnaundorf) bestreitet unser LSV sein letztes Heimspiel der Saison 2017/2018. Es ist auch der letzte Auftritt von Patrick Scholz (30) in unserem Wohnzimmer, der den Verein nach 14 Jahren in Richtung Riesa verlassen wird. Jeder Bergensympathisant sollte also versuchen am Sonntag auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zu kommen, um diesen prägenden Fußballer einen würdigen Abschied zu bescherren. +++

+++ Personalien: Für Angreifer Steffen Kloß (31, 10 Saisontore) ist die Saison vorzeitig beendet. Er kuriert seine Knieverletzung (Außenbanddehnung) richtig aus und wird dann in der Sommervorbereitung wieder zum Team stoßen. Stefan Koark (30, Feierlichkeiten), Christian Herrmann (34, Erkältung), Erik Friedrich (19, spielte in der Reserve) und Max Behring (27, spielte in der Reserve) fehlten beim 2:1-Auswärtssieg in Rammenau. +++

+++ Glückwunsch: Der LSV Bergen gratuliert dem Ligakonkurrenten SC Großröhrsdorf 1911 zur vorzeitigen Kreisoberligameisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse Ost. Glückwünsche gehen auch an unseren Erzrivalen LSV Bluno 74 raus. Die souverän den Titel in der Kreisklasse einhamsterten. Aber auf den Aufstieg in die Kreisliga verzichteten. Somit gibt es in der kommenden Spielzeit wieder zwei interessante Derbys in der Elsterheide. +++

+++ WM-Scheune: Auch zur dieser Fußballweltmeisterschaft (15.06.-16.07.) öffnet unser 1. Ehrenpräsident Detlef "Rudi" Kunze (56) seine Scheune für die Livespiele unserer Nationalmannschaft. Hier bittet der Verein um freiwillige Unterstützung beim Auf-und Abbau sowie beim Ausschank. +++

+++ 1. Kreisoberligameister: Am letzten Sonntag jährte sich bereits zum sechsten Mal der Tag an dem Meistertrainer Lutz Schmuck (59, heute FSV Lauta) dem LSV den größten Erfolg der Vereinsgeschichte schenkte. Das wurde natürlich standesgemäß gefeiert. Foodtrucks und Livemusik rundeten einen perfekten Sonntag ab. Übrigens von den damaligen Meisterhelden sind heute noch sechs Spieler in der ersten Mannschaft aktiv.+++

 

Bergen überholt Rammenau nach einem 2:1-Auswärtssieg!

[03.06.] Am Ende jubelte Bergen ausgelassen über einen 2:1-Auswärtserfolg beim Tabellennachbarn SV Edelweiß Rammenau 1910. Musste aber in der Nachspielzeit fast noch für die katastrophale Chancenverwertung büßen. In einer unspektakulären ersten Halbzeit konnte Rammenau nach 30 Minuten durch einen Freistoßtreffer von Berthold in Führung gehen. Marco Helling seiner schöner Schuss aus 20 Metern war in den ersten 45 Minuten Bergens beste Möglichkeit. In der zweiten Hälfte stellte Bergen um und kam schnell zu guten Einschussgelegenheiten. Erst verpasste Tony Braune den Ausgleich. Wenig später zielte Tobias Passeck zu ungenau. Der LSV wurde immer stärker, speziell David Pohl und Marius Nikol harmonierten prächtig über die linke Seite und sorgten so ständig für Gefahr. Diese beiden Spieler leiteten auch den Ausgleich ein, den Christoph Richter in der 58. Minute für Bergen erzielte. Rammenau wirkte angeschlagen und taumelte quasi über das Geläuf. Wieder flankte David Pohl in den Strafraum und fand erneut den Abnehmer in Christoph Richter, der auf 2:1 stellte. Jetzt ging es Schlag auf Schlag weiter. Erst verpasste Tobias Passeck, nach Traumzuspiel von Patrick Scholz die Vorentscheidung. Wenig später scheiterte Tony Braune aus guter Position. Auch dieser wurde vom agilen Patrick Scholz mustergültig in Szene gesetzt. Rammenau mobilisierte die letzten Kräfte und kam noch zur großen Chance in der Nachspielzeit. Doch der Pfosten rettete für den LSV, der jetzt in der Tabelle an den Edelweißen aus Rammenau vorbei zieht und weiterhin die Chance auf das Saisonziel (Top-5) wahrt.

Bergen siegte mit: D. Weidauerm M. Nikol, A. Marchl, R. Hiller, D. Püschel (78. min A. Jordan), M. Helling, D. Pohl, N. Perlitz (46. min T. Braune), C. Richter (68. min M. Zwahr), P. Scholz, T. Passseck

 

Bergen II besiegt Steinitz klar mit 5:1!

[03.06.] Mit einem klaren 5:1-Heimsieg gegen den FSV Steinitz 1956 konnte unsere Zweite am Sonntagvormittag einen weiteren Schritt Richtung Saisonziel (Top-3) machen. In einer ansehnlichen Kreisklassepartie dominierte Bergen über weite Strecken und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:1. Die Treffer für den Elsterheidekrösus erzielten: 2x "das Phantom" Steffen Hansetz, "König" Norbert Passeck, Max Kanow und Erik Friedrich. Schon in sechs Tagen erwartet man die zweite Vertretung von der DJK Blau Weiss Wittichenau zum letzten Heimspiel der Saison.

Bergen siegte mit: P. Wislaug, K. Rietz, J. Kiebist, H. Lempe, E. Friedrich, M. Behring (62. min F. Kobalz), P. Milk, M. Seifert, W. Tank (81. min D. Simgen) , S. Hansetz, M. Kanow (62. min N. Passeck)

 

Duell der Tabellennachbarn steigt Sonntag in Rammenau!

[31.05.] Der 28. Spieltag steht auf dem Programm und die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick geht ein vorletztes Mal in dieser Spielzeit auf Reisen. Am Sonntag tritt man um 15.00 Uhr im Fichte-Stadion zu Rammenau gegen den ansässigen Edelweißen Sportverein von 1910 an. Rammenau ist momentan Tabellensechster mit 42 Zählern und konnte die letzten drei Partien allesamt gewinnen. Unser LSV liegt in Lauerstellung hinter den Edelweißen und wird am Sonntag alles versuchen mit einem Sieg an dem Sportverein vorbei zuziehen. "Drei Spiele sind noch zu absolvieren und wir haben nach einer sehr durchwachsenen Saison immer noch unser Ziel (Top-5) vor Augen," so Robby Hiller. Die Auswärtsbilanz (13. Platz, nur drei Siege) unserer Mannschaft ist in dieser Spielzeit erschreckend schwach. Rammenau präsentiert sich im Fichte-Stadion ähnlich wacklig (13. Platz). Das scheint am Sonntag also sehr spannend zu werden.

Für unsere Reserve geht es am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD gegen den FSV Steinitz 1956. Bei noch drei verbleibenden Spielen hat die Mannschaft von Trainer David Witschaß gute Karten, den dritten Tabellenplatz ins Ziel zu bringen. Ein Heimsieg gegen Steinitz ist dafür aber die Grundvoraussetzung.

 

Tribünengeflüster!

[29.05.] +++ Erfolgreiche Derbyaktion: Während unsere Reserve in Bluno eine weitere Derbypleite einstecken musste, sammelte die aktive Fanszene fleißig Flaschen. Ein mittelhoher dreistelliger Betrag erhielten die 42 Derbyboykottierer ein. Die gesamten Einnahmen werden beim letzten Heimspiel von "Scholle" (10. Juni vs. Großnaundorf, 10.30 Uhr) für mehrere Aktionen eingesetzt. Erik Friedrich (19) entschuldigte sich später für die dürftige Leistung per WhatsApp bei den Bergenern, die den Weg trotz Boykott an die Grubenkante auf sich nahmen.+++

+++ Neuzugänge: Mit Alexander Lindock (18) und William Tank (19) hat unser Verein zwei neue hungrige Spieler. Die beiden Offensivspieler werden in der Mannschaft von Trainer David Witschaß (36) eingesetzt und so langsam an die Wettkampfhärte im Männerbereich heran geführt. Wir wünschen beiden Akteuren eine schöne erfolgreiche Zeit beim besten Verein der Elsterheide. +++

+++ Kampfloser Sieg: Nach der kurzfristigen Absage von Gnaschwitz/Doberschau am Sonntagvormittag gegen unsere erste Mannschaft, spricht alles für drei Punkte am grünen Tisch. Noch ist das Ergebnis der Verhandlung nicht offiziell aber es deutet alles auf einen 2:0-Erfolg für die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick hin. Man würde dann auf 41 Zähler kommen und vorübergehend den siebenten Tabellenplatz einnehmen. +++

+++ Abschlussfahrt am 23. Juni: Eine Woche nach dem letzten Spieltag (16. Juni in Hochkirch) bricht die Mannschaft um Kapitän Alexander Marchl (40) zur Abschlussfahrt auf. Diesen Termin sollten sich alle Interessierten unbedingt freihalten. Es gibt nur begrenzte Resttickets für die Fahrt. +++

+++ Kein Fleisch: Dauerläufer Danny Püschel (27) verzichtet seit einiger Zeit auf jegliche Fleich- und Fischgerichte. Unsere Nummer "23" kann somit nach den harten Trainingseinheiten und den aufreibenden Spielen besser regenerieren. +++

 

Gnaschwitz lässt Bergen sitzen und reist nicht an!

[28.05.] Das Sonntagsspiel, geplant ab 10.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD, musste ausfallen. Die Gäste vom SV Gnaschwitz/Doberschau sagten kurzfristig wegen Personalmangels ab. Das sorgte natürlich für viele enttäuschte Fans, die teilweise in Scharen zum SPORTFELD gepilgert sind.

 

Bergen im Derby ohne echte Chance!

[27.05.] Mit 3:0 verlor unsere Reserve am Samstag das Elsterheidederby in Bluno. Gegen die 74er war man über 90 Minuten chancenlos und verlor am Ende auch in der Höhe verdient. Bergen wartet somit weiter auf einen Erfolg gegen den Erzrivalen. Bester Bergener war ohne jede Frage Keeper Peter Wislaug, der eine höhere Niederlage mit seinen großartigen Taten verhinderte.

Bergen II spielte mit: P. Wislaug, M. Kanow, K. Rietz, H. Lempe, E. Friedrich, E. Kubenka, M. Seifert, S. Hansetz, F. Wussow (57. min A. Lindock), P. Milk (28. min M. Kroupa), F. Kobalz (46. min W. Tank)

 

Bergen schaut gespannt nach Bluno zum Derby!

[24.05.] In der Elsterheide ist wieder ein mal Derbyzeit. Am kommenden Samstag um 15.00 Uhr spielt unsere Reserve beim LSV Bluno 74. Bergen ist seit knapp zehn Jahren ohne Derbysieg und hofft das diese lange Durststrecke am Samstag endlich ein Ende hat. Bluno spielt eine starke Saison und grüßt momentan von der Tabellenspitze. Die Mannschaft von David Witschaß spielt nach dem Abstieg aus der Kreisliga ebenfalls eine gute Saison und belegt momentan den dritten Tabellenplatz. Das Hinspiel gewann Bluno im Dezember mit 3:1 auf der hart gefroren "weißen Asche" und rundete somit eine perfekte Hinrunde ab. Natürlich werden Samstag wieder viele Bergener den Weg zum Klassenfeind auf sich nehmen, doch der harte Kern der Fans wird fehlen. Sie haben in der Elsterheidehauptstadt zum Boykott aufgerufen und wollen Samstag gemeinsam Flaschen sammeln gehen.

Unsere Erste trifft am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) auf den SV Gnaschwitz/Doberschau (13. Platz, 29 Pkt.). Vier Spiele verbleiben der Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick noch, um das gesteckte Saisonziel (Top-5) zu erreichen. Das Gnaschwitz keine Laufkundschaft ist, zeigte das Hinspiel. Da verspielte man eine 4:0-Führung noch zu einem 4:4-Unentschieden.

 

Tribünengeflüster!

[22.05.] +++ Happy Birthday: Gestern wurde Henrik Lempe 41 Jahre alt. "Lempi", der seit vier Jahren beim LSV aktiv ist und die jungen Spieler in der Reserve langsam an den Wettkampf heranführt, ist für sein Alter immer noch eine Ausnahmeerscheinung. Bei Trainingseinheiten verbrennen sich selbst Dauerläufer an seiner Physis die Füße. Ein großes Vorbild für alle Spieler des LSV auf und neben dem Platz. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen alles Gute nachträglich und weiterhin viel Spaß bei der Nummer eins in der Elsterheide. +++

+++ Happy Birthday II: Am letzten Samstag wurde unser ehemalige 1. Keisoberligameisterspieler Marcel Quander 33 Jahre alt. "Quando" spielt heute noch bei den "Alten Herren" in Hoyerswerda. Er besucht aber hin und wieder das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD bei den Heimspielen des LSV, wo er immer noch viele Freunde & Fans hat. Wir wünschen alles Gute nachträglich.+++

+++ Derby-Splitter: In den letzten Jahren sorgten speziell die "Ju-Be´s" (Jung-Bergener) für tolle Choreografien (72 Meter langes Spruchband), Plakate und Flyer vor dem brisanten Derby. Nun aber ruft die Gruppierung erstmals zum Derbyboykott am kommenden Samstag (15.00 Uhr in Bluno) auf. Die Leistungen der letzten Jahre hat viele Anhänger schwer getroffen und deswegen trifft sich die aktive Fanszene am Samstag (15:15 Uhr) an der Gegengerade. Dort will man zusammen aufbrechen und Flaschen sammeln. Die Erlöse werden für das letzte Heimspiel von "Scholle" (10. Juni vs. Großnaundorf), der den LSV nach 14 Jahren verlassen wird, sinnvoll eingesetzt.+++

+++ Derby-Splitter II: Bei unserem Erzfeind wird am Samstag Marco Britschka (30, früher Dynamo Dresden, Borea, Laubegast und DSC) auflaufen. "Britsche", bereiste im letzten Jahr Australien und war ohne Verein. Da wartet also Schwerstarbeit auf die Hintermannschaft um Kapitän Jan Kiebist. Fehlen wird allerdings "Mr.-Zweikampf" Uwe Krautz. Er brach sich vor einigen Wochen gegen Wiednitz das Schien- und Wadenbein. Wir wünschen schnelle und gute Besserung. +++

+++ Derby-Splitter III: Bluno Legende "Bum-Kubscha" (35, Karriereende) appellierte wie immer zu einem fairen Derby. Diesmal sprach er am Sonntagabend zu Pressevertretern im Leuchtturm Geiserswalde. Auf den Derbyboykott reagierte der einstige Superfummler mit tiefen Sorgenfalten. "Unser Erfolg, speziell in den Derbys muss die Fans hart getroffen haben. Sie haben in den letzten Jahren das Derby zu dem gemacht, was es ist. In Bluno kamen in den letzten Spielzeiten gegen Bergen 5 x mehr Zuschauer als bei einem normalen Ligaspiel. Damit konnten wir unseren Etat decken. Ich finde es sehr schade."+++

 

Ein letztes freies Wochenende vor dem Ligaendspurt!

[17.05.] Das Pfingstwochenende steht vor der Tür und unsere beiden Mannschaften haben noch einmal spielfrei, bevor die letzten Pflichtspiele absolviert werden. Die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick steht mit 38 Punkten auf Rang acht in der Tabelle und hat durchaus noch Chancen auf das gesteckte Saisonziel (Top-5). Mit Gnaschwitz/Doberschau (H. 13. Platz), Rammenau (A. 7. Pl.), Großnaundorf (H. 11. Pl.) und Hochkirch (A. 15. Pl.) ist das Restprogramm sicherlich machbar. Doch schon die Vergangenheit hat gezeigt das gerade gegen vermeintlich schwächere Gegner, was den Tabellenstand angeht, gepatzt wurde.

Für unsere Reserve läuft die Saison ganz nach dem Geschmack von Trainer David Witschaß. Er baut seit Wochen erfolgreich neue junge Spieler (Johann Birnick, Max Kanow, Fritz Kobalz und Marvin Kroupa) ein und steht mit Platz drei in der Tabelle auch noch gut da. Nächsten Samstag (26. Mai, 15:00 Uhr) steigt dann das Elsterheidederby beim LSV Bluno 74. "Ein Spiel mit der man die Saison veredeln kann", so Jan Kiebist. Die aktive Fanszene wird dieses Spiel allerdings boykottieren, zu tief sitzt die Enttäuschung der letzten Derbys (fast 10 Jahre ohne Sieg). Mit Steinitz (H. 10. Pl.), Wittichenau II (H. 5. Pl.) und Laubusch II (A. 8. Pl.) sollte der jetzige dritte Tabellenplatz gehalten werden.

Wir wünschen allen Spielern, Fans und Freunden des LSV Bergen 1990 e. V. erholsame Pfingsten und einen erfolgreichen Saisonschlussspurt.

 

Tribünengeflüster!

[15.05.] +++ Trainingstermine: In dieser Woche stehen zwei öffentliche Trainingseinheiten auf dem Programm. Heute und am Donnerstag ab 18.30 Uhr haben Trainingskiebitze die Möglichkeit ihre Lieblinge auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zu beobachten. Am Pfingstwochenende ist dann spielfrei, bevor es ab dem 27. Mai in den Ligaendspurt (vier Partien) geht.+++

+++ Himmelfahrt: Am letzten Donnerstag nutzten viele Bergener Spieler den Tag für eine gemütliche Radtour. So fuhren Tobias Passeck (30), Niels Perlitz (34) und Franco Wussow (31) zusammen und gönnten sich an den zahlreichen Verpflegungsstationen in der Elsterheide einige Lightgetränke. Danny Püschel (27) entschied sich zu einem langen Wochenende im Spreewald. Kapitän Alexander Marchl (40) zog es mit seiner Familie ins Nachbarland Tschechien, wo viel gewandert und erkundet wurde. +++

+++ Bittere Pleite: Bergens Kreisoberligarekordspieler Patrick Scholz (30) verlor am Samstag das Abstiegsduell mit der BSG Stahl Riesa II gegen den SV Strehla. Fünf Partien bleiben noch Zeit um das Wunder Klassenerhalt zu packen. Vor zwei Jahren schoss Scholle den Riesaer Vorort Röderau/Bobersen zum Last-Minute Klassenerhalt. Jetzt hofft Riesa auf die Hilfe unserer Nummer "12", der am Saisonende nach 14 Jahren LSV Bergen, die Zelte in der Elsterheide abbricht.+++

+++ Personalien: Steffen Kloß (31) klagt weiter über Knieprobleme. Wann der Stürmer (10. Saisontore) wieder zurückkehrt ist ungewiss. Erik Friedrich (19) hat sein Aufbautraining nach dem Mittelfußbruch ohne Probleme absolviert und steigt nun wieder voll ins Trainingsgeschäft des LSV ein. Max Behring (27) ist momentan auf den Malediven und tankt dort neue Energie für den Ligaschlussspurt. Seine Obeschenkelprobleme hat "Behre" auskuriert. Marcel Zwahr (30) gehörte bei der Niederlage in Horka nach langer Zeit wieder zum Kader des Elsterheidekrösus. Er plagte sich in der Vergangenheit immer wieder mit Kniebeschwerden herum. +++

+++ Neues Haustier: Marco Helling (29) hat mit Wellensittich "Erna" ein neues Haustier. Der Defensivspezialist bekam das Tier von Jan Kiebist (32), der als großer Tierfreund in Bergen bekannt ist. +++

 

Ralbitz setzt sich mit 1:0 gegen Bergen durch!

[13.05.] Mit 1:0 verlor das Team von Veit Nowotnick am Sonntagnachmittag bei der DJK Sokol Ralbitz/Horka. Bergen begann mit viel Rückenwind und frühem Anlaufen der Hausherren. Dieses brachte die DJK vor einige Probleme. Doch Bergen belohnte sich einfach nicht in der gefährlichen Zone. Die größte Torchance hatte David Pohl, als er aus 20 Metern das Spielgerät an die Latte nagelte. Ralbitz hatte Pech als ein guter Konter von Bergens David Weidauer klasse pariert wurde. Im zweiten Durchgang hatte Ralbitz den Rückenwind und gleich zwei mal Pech, als sie die Querlatte trafen. Dem LSV fehlte es am letzten Tick vor dem Tor. So verpasste man den einen oder anderen Torabschluss aus aussichtsreicher Position. Fünf Minuten vor dem Ende traf Peter Domaschke für die Hausherren und machte so die zehnte Saisonniederlage der Bergener perfekt. Der LSV ist jetzt Tabellenachter mit 38 Zählern. Ralbitz kommt auf 37 Punkte und ist nun neuer Neunter!

Bergen spielte mit: D. Weidauer, D. Püschel, M. Helling, A. Marchl, M. Nikol, N. Perlitz, C. Richter, S. Koark, D. Pohl, T. Braune (70. min A. Jordan), T. Passeck (63. min C. Herrmann)

 

Bergen II feiert 5:1-Heimsieg über Wiednitz/Heide!

[13.05.] Mit einem fulminanten 5:1-Heimsieg über die SG Wiednitz/Heide untermauert die Mannschaft von Trainer David Witschaß weiter den dritten Tabellenplatz in der Kreisklasse. Bergen spielte über weite Strecken guten Fußball und ließ nie Zweifel aufkommen, wer als Gewinner vom NORBERT-PASSECK-SPORTFELD geht. Das nächste Punktspiel bestreitet das Team um Kapitän Jan Kiebist am 26. Mai. Dann geht es zum Elsterheidederby nach Bluno, wo der Ball ab 15.00 Uhr rollt. Für Bergen trafen: Fritz Kobalz, Mathias Seifert, Marcel Zwahr, Johann Birnick und ein Eigentor der Sportgemeinschaft.

Bergen II siegte mit: P. Wislaug, J. Kiebist, N. Passeck, E. Kubenka, M. Kanow (66. min J. Birnick), F. Kobalz (69. min F. Mank), M. Zwahr (66. min M. Kroupa), P. Milk, M. Seifert, S. Hansetz, F. Wussow

Sonntag kreuzen Ralbitz und Bergen die Klingen!

[10.05.] Wenn am Sonntag um 15.00 Uhr die Partie zwischen der DJK Sokol Ralbitz/Horka und unserem LSV Bergen angepfiffen wird, dann stehen sich die beiden Teams bereits zum 18. mal gegenüber. Aktuell rangiert der Vizemeister aus der Vorsaison auf Rang 11 in der Tabelle und hinkt ein wenig den eigenen Ansprüchen hinterher. Bergen ist nach zwei Siegen in Serie wieder zurück im Geschäft, was das Saisonziel (Top-5) angeht. Das diese Partie für Spannung steht, zeigt ein Blick auf die Gesamtbilanz. Sieben mal siegte unser LSV. Fünf mal die Ralbitzer und fünf mal gab es keinen Sieger. Personell kann Trainer Veit Nowotnick nicht aus dem Vollen schöpfen. So fehlen am Sonntag Robby Hiller (5. Gelbe), Steffen Kloß (Knieprobleme), Patrick Scholz (muskuläre Probleme) und Erik Friedrich (Aufbautraining nach Mittelfußbruch). Eine mögliche Rückkehr von Max Behring (zuletzte Oberschenkelprobleme) und Steffen Noack schließen die Experten um das Leistungszentrum nicht aus.

Ebenfalls am Sonntag aber schon um 10.30 Uhr erwartet unsere Reserve die SG Wiednitz/Heide auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zum Punktspiel. Mit einem Heimsieg gegen den Tabellensiebenten der Kreisklasse könnte man Rang drei weiter untermauern.

 

Tribünengeflüster!

[08.05.] +++ Trainingstermine: In dieser Woche trainiert die erste Mannschaft nur am heutigen Dienstag um 18.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Am Donnerstag hat die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick aufgrund des Feiertages trainingsfrei. +++

+++ Happy Birthday: Am vergangenen Donnerstag feierte Eric Kubenka aka. "Zanardi" seinen 27. Geburtstag. Der flinke Außenverteidiger unserer Reserve kommt auf stolze 95 Einsätze und acht Treffer für den LSV Bergen. Noch nie spielte "Zanardi" so viele Minuten wie in dieser Saison. Teamkollege Henrik Lempe, vergleicht ihn mit einem Wein. Der von Jahr zu Jahr immer besser wird. Wir wünschen alles Gute nachträglich zum Ehrentag. +++

+++ Maibaumkönige: Johann Birnick (18) und Fritz Kobalz (18) wurden in ihren Heimatorten Neuwiese und Seidewinkel überlegen Maibaumkönig. Keiner der vielen Kontrahenten hielt mit den flinken LSV-Akteueren mit. In Bergen scheiterte Erik Friedrich (19) nur knapp an der Krone, da er sich noch im Aufbautraining nach seinem Mittelfußbruch befindet. +++

+++ Personalien: Robby Hiller (30) kassierte beim 2:1-Heimsieg gegen den SV Bautzen seine fünfte Gelbe Karte. Er pausiert somit am kommenden Sonntag wenn der LSV bei der DJK Sokol Ralbitz/Horka antritt. Steffen Kloß (31, Knieprobleme) fehlt weiterhin im Mannschaftstraining, der Stürmer konnte am Wochenende nur von der Tribüne aus die Daumen drücken. Trainer Veit Nowotnick (46) fehlte am Sonntag an der Seitenlinie. Der Cheftrainer besucht momentan die Eishockey-WM in Dänemark. Die Redaktion wünscht ein unterhaltsames Turnier und viele schöne Eindrücke.+++

 

Bergen gewinnt knapp gegen den Tabellenletzten!

[06.05.] Mit 2:1 (0:1) gewann der LSV Bergen sein Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht vom SV Bautzen. In einer mäßigen ersten Hälfte verpassten zunächst, Danny Püschel und Patrick Scholz, den LSV in Führung zu schießen. Der Sportverein machte es da besser, als sie einen Patzer in Bergens Aufbauspiel eiskalt mit dem ersten Torabschluss bestraften. David Münzberg traf für die Bautzener. Die Mannschaft um Kapitän Alexander Marchl tat sich etwas schwer und ließ teilweise die Leidenschaft aus der Vorwoche vermissen. David Pohl nutzte eine große Chance, nach toller Vorarbeit von Stefan Koark, nicht zum 1:1. Nach dem Seitenwechsel schob Bergen weiter an und belohnte sich in der 53. Minute als Tobias Passeck, nach Flanke von Marius Nikol, einköpfte. 20 Minuten später war es Patrick Scholz, der auf 2:1 stellte. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite traf Bergens Nummer "12" überlegt ins lange Eck. In der 80. Minute scheiterte Stefan Koark vom Elfmeterpunkt, als er zu genau zielte und nur den Pfosten traf. So blieb es am Ende beim knappen aber verdienten 2:1-Heimerfolg für den Elsterheidekrösus.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, R. Hiller, A. Marchl, D. Püschel (75. min A. Jordan), S. Koark, T. Braune (56. min N. Perlitz), C. Richter (80. min M. Helling), D. Pohl, P. Scholz, T. Passeck

 

Gegen das Schlusslicht SV Bautzen soll nachgelegt werden!

[03.05.] Mit dem SV Bautzen gastiert am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) das Tabellenschlusslicht der Kreisoberliga auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Der Aufsteiger aus Bautzen hat nach 24 Spielen 13 Punkte auf dem Konto und greift bei noch sechs ausstehenden Partien quasi nach dem letzten Strohhalm. Die vergangenen beiden Punktspiele konnte der SV gewinnen. Gegen Wilthen und Hochkirch gab es Siege und somit neue Hoffnung im Abstiegskampf. Bergen will nach dem Sieg gegen Radibor nachwaschen und auch gegen Bautzen punkten. Das gesteckte Saisonziel "Top-5" ist nach einer Achterbahnfahrt noch immer möglich. Personell entspannt die Lage sich mehr und mehr. Im Hinspiel kam man gegen den Neuaufsteiger nicht über ein 2:2 hinaus. Da ist also noch eine offene Rechnung. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de drücken die Daumen und hoffen auf ein erfolgreiches Heimspiel.

Unsere Reserve hat an diesem Wochenende spielfrei. Das nächste Punktspiel steht für die Mannen von Trainer David Witschaß am Sonntag den 13. Mai an. Dann erwartet man um 10.30 Uhr die SG Wiednitz/Heide auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.

 

Tribünengeflüster!

[01.05.] +++ Trainingstermine: In dieser Woche trainiert die erste Mannschaft nur am Donnerstag um 18.30 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Da am heutigen Dienstag ein neuer Hybridrasen aus dem Hause "Büschel" verlegt wird.+++

+++ Spargelfest: Am letzten Freitag startete die neue Spargelsaison in Bergen. Beim großen Eröffnungsfest waren Danny Püschel (28) und Max Behring (27) unter den prominenten Gästen, die den offiziellen Anstich ausüben durften. Für Max Behring war es das erste Mal, das er bei der Eröffnung dabei. Er schwärmte gegenüber www.lsvbergen.de. "Es war ein beeindruckendes Fest mit vielen tollen Eindrücken. Ich komme gerne wieder," so der Angreifer. +++

+++ Urlaubsgrüße: Sportdirektor David Witschaß (36) reiste letzte Woche mit dem Luxusschiff Aida quer durch Europa. In Dover grüßte der Zweimetermann bei einer Radtour im NPK-SFD Shirt freundlich über Twitter. Auch der ehemalige 1. Kreisoberligameisterspieler Guido Magdeburg (44) grüßte via Instagram im Bergentrikot mit der Nummer "3" (Andreas Jordan) aus Shanghai. Mit dem Spruch: Bergener bis du für immer! Ein schöne Aktion.+++

+++ Arbeitseinsatz: Das lange Wochenende nutzte die Bergener Fanszene u. a. mit Ex-Bergener Max Herrmann-Heber (21) und Erik Friedrich (19) zur Beseitigung der Sturmschäden am NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Eine klasse Aktion von allen Beteiligten. Ein Sprecher der Ju-Be´s (Jung-Bergener) wies noch mal ausdrücklich auf den Derbyboykott am 26. Mai (in Bluno) hin. +++

+++ Personalien: Angreifer Steffen Kloß (31) klagt weiterhin über Knieprobleme. An ein Training mit dem Ball ist im Moment nicht zu denken. Möglicherweise wird eine MRT-Untersuchung Aufschluss über die Beschwerden geben. Erik Friedrich (19) trainierte nach überstandenen Mittelfußbruch letzten Mittwoch erstmals wieder mit der Reserve. Max Behring (27) meldet sich nach überstandener Oberschenkelzerrung wieder fit und stößt zurück ins Team um Kapitän Alexander Marchl (40).+++

 

Der LSV gewinnt in Radibor mit 3:0!

[30.04.] Das Nachholespiel gegen den SV Radibor gestaltete Bergen ganz nach dem Geschmack von Trainer Veit Nowotnick. Viel Laufbereitschaft, gepaart mit jeder Menge Ballbesitz und sehenswerte Kombinationen, ließen von der ersten Minute an keinen Zweifel aufkommen, wer der Sieger dieser Partie sein wird. Nach 20 Minuten erzielte Marius Nikol die verdiente 1:0-Führung, als er das Spielgerät aus 23 Metern unhaltbar ins Radiborer Gehäuse beförderte. Auch nach dem Führungstreffer agierte Bergen weiter nach Belieben. Der Aufsteiger aus Radibor hatte in den ersten 45 Minuten nichts gegen zu setzen und blieb weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Die zweite Hälfte begann kurios. Radibor kam wie verwandelt aus den Kabinen und wurde plötzlich gefährlich. In der besten Phase der Hausherren erzielte David Pohl das 2:0, nach Zuspiel von Tobias Passeck. In der 64. Minute wurde der starke Marius Nikol im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter versenkte Stefan Koark eiskalt zum 3:0-Endstand. Mit dem Sieg verbessert sich der LSV auf Rang sieben in der Tabelle. Radibor bleibt weiter auf Platz 12 hängen.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, M. Nikol, S. Koark, A. Marchl, N. Perlitz, T. Braune, C. Richter (74. min F. Wussow), T. Passeck (68. min A. Jordan), P. Scholz, D. Püschel, D. Pohl

 

Bergen II besiegt Lohsa/Weißkollm mit 3:2!

[29.04.] Mit 3:2 (2:0) siegt unsere Reserve am Sonntagvormittag gegen die zweite Vertretung von der SpVgg Lohsa/Weißkollm. Bergen zeigte auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD eine ansprechende Leistung und zeigte streckenweise guten Kombinationsfußball. Die Treffer für den Elsterheidekrösus erzielten 2x Henrik Lempe und Max Kanow. In der nächsten Woche hat die Mannschaft von Trainer David Witschaß spielfrei. Das nächste Pflichtspiel steht dann am Sonntag den 13. Mai auf dem Programm. Dann erwartet man um 10.30 Uhr die SG Wiednitz/Heide zum Kreisklassepunktspiel im Herzen der Elsterheide.

Bergen II siegte mit: F. Mank, M. Seifert, K. Rietz, M. Moritz, E. Kubenka, J. Kiebist, M. Zwahr, H. Lempe, M. Kanow (F. Kobalz), P. Milk (M. Kroupa), S. Hansetz

 

Sonntag wird in Radibor nachgesessen!

[26.04.] Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr spielt unsere Mannschaft beim Aufsteiger SV Radibor. Die Partie sollte ursprünglich am 18. März ausgetragen werden, doch aufgrund der Witterungsbedingungen fand leider kein Fußball statt. Radibor (12. Platz) liegt in der Tabelle vier Zähler hinter unserem LSV und wird natürlich alles versuchen um diese Lücke zu schließen. Bergen das mittlerweile 54 Gegentore kassiert hat (acht mehr als in der kompletten Saison 2016/2017) will die 3:0-Niederlage von Königsbrück/Laußnitz vergessen machen. Im Hinspiel trennte man sich 2:2-Unentschieden. "Speziell auswärts spielen wir keine gute Saison. Viele Möglichkeiten, das zu korrigieren gibt es nicht mehr," so Christian Herrmann. Hoffnung macht die Rückkehr von Heilsbringer Tobias Passeck, der auf den Spuren seines Onkel Norbert wandelt. Dafür fallen aber die Defensivspezialisten Robby Hiller und Marco Helling aus. Für Max Behring, Steffen Kloß und Erik Friedrich kommt der Nachholer zu früh.

Unsere Reserve sitzt ebenfalls nach. Am Sonntag um 10.30 Uhr erwartet man die SpVgg Lohsa/Weißkollm II zum Nachholespiel auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Nach zwei Pleiten in Folge wollen die Mannen von Trainer David Witschaß wieder punkten und Platz drei in der Tabelle verteidigen.

 

Tribünengeflüster!

[24.04.] +++ Happy Birthday: Letzten Dienstag feierte unser Angreifer Michael Schwausch aka "Zwauschi" seinen 29. Geburtstag. Der Sohn von Bergenlegende Benny Schwausch ("Eisenbenny", 74 Spiele 51 Mal Gelb), kam erst im letzten Sommer zum Fußball und bringt es in unserer Reserve auf zehn Einsätze, in denen er sechs Treffer erzielte. Abseits des Rasenquadrats glänzt "Zwauschi" seit Jahren beim Quizduell (Handyratespiel) mit einem Punktedurchschnitt von 16,8. Die Redaktion von www.lsvbergen.de wünscht alles Gute nachträglich und noch viele schöne Stunden beim LSV Bergen 1990. +++

+++ Baldige Rückkehr: Abwehrriese Kevin Rietz (24) bereitet sich mehr und mehr auf seine Rückkehr vor. Der Modelathlet, der sich in einem Sabbatjahr befindet, spielte bereits am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal in dieser Spielzeit für unsere Reserve. Dort bestach "Rietza" mit einer guten Zweikampfquote und einem schnörkellosem Aufbauspiel. In der ersten Mannschaft zählt man schon die Stunden bis Kevin wieder voll in das Geschehen eingreift. +++

+++ Personalien: Tobias Passeck (30) kehrt in dieser Woche nach überstandenen Oberschenkelproblemen wieder in das Mannschaftstraining zurück. Auch Stürmer Steffen Kloß (31, Kniebeschwerden) wird in dieser Woche wieder das Trainingspensum erhöhen. Erik Friedrich (19) kehrt nach 13 Wochen Verletzungspause (Mittelfußbruch) zurück ins Mannschaftstraining. Erste Laufrunden wurden bereits in der letzten Woche problemlos absolviert. Ob Angreifer Max Behring (27, Oberschenkelprobleme) diese Woche wieder zurückkehrt, ist noch unklar.+++

+++ Jubiläum: David Pohl (30) spielte bei der 3:0-Pleite in Königsbrück zum 100-mal für unseren LSV. Der schussgewaltige Linksfuß bringt es in 100 Einsätzen auf 24 Treffer. Wir ziehen den Hut vor seiner Leistung und hoffen auf viele weitere Spielen für den Elsterheidekrösus.+++

 

Nach gutem Start verliert Bergen in Königsbrück mit 3:0!

[23.04.] Die Enttäuschung über die 3:0 (0:0)- Niederlage beim SV Königsbrück/Laußnitz war auf Bergener Seite groß, denn nach dem 2:1-Überraschungssieg gegen Großröhrsdorf wollte man auch gegen den Sportverein punkten. Man startete vielversprechend in die Partie auf dem Kunstrasen. Bereits nach wenigen Minuten sahen die Zuschauer die klare Rollenverteilung. Bergen sehr dominant, mit viel Ballbesitz und zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten, traf auf tief stehende und auf Konter lauernde Hausherren. Man hatte nicht nur Pech im Abschluss, auch zwei elfmetertaugliche Szenen wurden vom Schiedsrichter nicht geahndet. So blieb Königsbrück im Spiel und deutete schon im ersten Durchgang an, was man für Konterqualitäten besitzt. Man tauschte torlos die Seiten. Die zweiten 45 Minuten begannen ähnlich wie die Ersten. Der LSV war zwar optisch überlegen, Torchancen wurden nun aber weniger kreiert. Als in der 70. Minute ein Bergener Einwurf in der Hälfte der Hausherren leichtfertig verdaddelt wurde, schalteten die Mannen um Toptorjäger Rüthrich blitzschnell um. Ein herrlicher Treffer zum 1:0 war die Folge. Nur 120 Sekunden später ein ähnlicher Treffer. Bergen verlor das Spielgerät und Königsbrück schaltete schnell um. Das 2:0 war der Ko-Treffer für Bergen, die heute noch ewig hätten spielen können ohne einen eigenen Treffer zu erzielen. Der Schlusspunkt fiel in der 83. Minute, als ein weiterer gut rausgespielter Konter die endgültige Entscheidung brachte. So bleibt Bergen weiter im Niemandsland der Tabelle auf den 32 Zählern sitzen.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, M. Nikol, A. Marchl, R. Hiller, N. Perlitz, M. Helling (73. min C. Herrmann), D. Pohl, C. Richter, S. Koark, P. Scholz (79. min A. Jordan), D. Püschel (62. min T. Braune)

 

Bergen II unterliegt der SG Oßling/Skaska mit 0:2!

[23.04.] Das Verfolgerduell zwischen unserer Reserve (Tabellendritter) und der SG Oßling/Skaska (Tabellenzweiter) der Kreisklasse endete am Sonntagvormittag mit 0:2 (0:2) auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Wie schon im Hinspiel unterlag man den agilen Gästen und hatte kaum gute Tormöglichkeiten um die Partie spannender zu gestalten. Eine neue Chance auf Kreisklassezähler gibt es bereits am kommenden Sonntag (Anstoß: 10:30 Uhr). Da gastiert die Zweite von der SpVgg Lohsa/Weißkollm zum Nachholespiel in Bergen.

Bergen II spielte mit: T.Passeck, J. Kiebist, M. Kanow, H. Lempe, K. Rietz, F. Kobalz (78. min D. Simgen), M. Seifert, F. Wussow, R. Moritz, S. Noack (53. S. Hansetz), P. Milk (60. min M. Schwausch)

 

Sonntag geht es zum SV Königsbrück/Laußnitz!

[19.04.] Diesen Sonntag rollt um 15.00 Uhr der Ball an der Alten Schule 1 in Königsbrück. Dort trifft unser LSV auf den ansässigen SV Königsbrück/Laußnitz. Die Hausherren spielen eine famose Rückrunde und konnten von sieben Partien sechs gewinnen. Aufgrund einer Verbandsstrafe hat der SV einen Punkteabzug in der Winterpause hinnehmen müssen, seit dem spielt die Mannschaft von Trainer Thomas Löwe aber groß auf. Mit Robert Rüthrich haben die Blau-Weißen den Toptorjäger der Kreisoberliga in ihren Reihen (24 Treffer). Bergen tritt also gewarnt die Reise am Sonntag Richtung Dresden an. "Wir wollen uns in der Auswärtstabelle verbessern und zumindest einen Punkt entführen," so Marius Nikol.

Die Mannschaft von Trainer David Witschaß erwartet am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr die SG Oßling/Skaska auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten der Kreisklasse kassierte man im Hinspiel die erste Saisonniederlage (3:1). "Wir freuen uns auf die Aufgabe und wollen natürlich der SG Paroli bieten im Kampf um Platz zwei," so Matthias Seifert.

 

Tribünengeflüster!

[17.04.] +++ Happy Birthday: Am vergangenen Mittwoch feierte unsere Nummer "1" David Weidauer seinen 35. Geburtstag. "Weidi" fliegt seit 2014 für unseren LSV durch den Strafraum und gehört zudem mit seiner fußballerischen Klasse zu den besten Keepern der Liga. In 79 Spielen behielt er 24x eine "weiße Weste". Wir wünschen alles Gute nachträglich und hoffen auf weitere erfolgreiche Spiele für unseren LSV Bergen. +++

+++ Happy Birthday II: "Instinktfußballer" Steffen Kloß wurde letzten Donnerstag 31 Jahre alt. "Kloßi", der momentan mit Knieproblemen pausieren muss, zählt neben Stefan Koark in dieser Saison zu den Toptorschützen des LSV. Der ehrgeizige Dortmundfan spielte bisher 73 mal für Bergen und erzielte dabei 22 Treffer. Wir wünschen alles Gute nachträglich und drücken die Daumen, dass unsere Nummer "20" schnell wieder auf das Rasenquadrat zurück kehrt. +++

+++ Meisterlicher Besuch: Den 2:1-Heimsieg gegen Großröhrsdorf fand vor den Augen vom 1. Kreisoberligameistertrainer Lutz Schmuck statt. "Schmucki", trainiert derzeit den FSV Lauta in der Kreisliga und ließ es sich nicht nehmen am Sonntagmorgen auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zu kommen. Da wurden natürlich viele Fotos mit alten Weggefährten gemacht.+++

+++ Personalien: Tobias Passeck (30, Oberschenkelprobleme), Max Behring (27, Oberschenkelzerrung), Steffen Kloß (31, Knieprobleme) und Erik Friedrich (19, Aufbau nach Mittelfußbruch) fehlten beim Heimerfolg gegen Großröhrsdorf im Aufgebot. Bergens Kreisoberligarekordspieler Patrick Scholz (30) verzichtete aufgrund von Oberschenkelproblemen auf einen Einsatz und feuerte stattdessen sein Team von der Trainerbank lautstark an. Techniker Tony Braune (29) kehrte nach seiner Rückenverletzung (eingeklemmter Nerv) wieder zurück ins Aufgebot! +++

+++ 200er-Klub: "Soldat" Niels Perlitz (34) kommt auf 204 Kreisoberligaeinsätze für den LSV Bergen. Er ist damit der dritte Bergener Spieler in diesem Kreis. Auf Platz zwei dieser Statistik rangiert Tobias Passeck (30) mit 209 Einsätzen. Rekordspieler ist und bleibt aber Patrick Scholz (30). Er kommt auf unglaubliche 223 Kreisoberligaspiele (eine Saison Bezirksklasse). +++

 

Bergen schlägt den Spitzenreiter aus Großröhrsdorf mit 2:1!

[15.04.] Nach 93 Minuten lagen sich die Bergener in den Armen, als sie am Sonntagvormittag den noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Großröhrsdorf mit 2:1 (0:0) besiegten. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit sahen die 100 zahlenden Zuschauer auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD eine Kreisoberligapartie ohne große Höhepunkte. Bis auf eine Halbchance von Marius Nikol war viel Hektik im Spiel. Bergen war aber stark in den Zweikämpfen und hielt gegen die von Christoph Klippel organisierte Elf ordentlich dagegen. Im zweiten Durchgang bediente Stefan Koark nach einer Ecke Bergens Kapitän Alexander Marchl, der am langen Pfosten zum 1:0 einköpfte. Großröhrsdorf hatte Pech, als ein Kopfball am Pfosten landete. Der LSV biss in den Zweikämpfen und schenkte keinen Ball her. Nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung trafen die Gäste nach einem Freistoß zum Ausgleich. Nun war wieder alles offen, doch die tapfer kämpfenden Bergener wurden in der 90. Minute noch belohnt. Marius Nikol servierte David Poh das Spielgerät und dieser wurde regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Stefan Koark war es, der den Schlusspunkt setzte und gekonnt zum 2:1 verwandelte. Bergen ist die erste Mannschaft der Kreisoberliga, die den Fastmeister aus dem Rödertal die erste Saisonniederlage zufügte. Mit dem Sieg rangiert man aber weiter im Mittelfeld der Liga.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. Jordan, A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, M. Helling (84. min C. Herrmann), N. Perlitz (52. min T. Braune), C. Richter, S. Koark, D. Pohl, S. Noack (52. min D. Püschel)

 

Bergen II verliert in Hermsdorf mit 3:1!

[14.04.] Gegen den Hermsdorfer SV musste die Mannschaft von Trainer David Witschaß am Samstagmittag eine 1:3-Auswärtsniederlage hinnehmen. In der Kreisklassepartie gegen den Tabellennachbarn war der LSV über 90 Minuten nicht in der Lage gegen die tief stehenden Hausherren ein probates Mittel zu finden. Den Ehrentreffer für Bergen erzielte Franco Wussow. Die Chance zur Wiedergutmachung hat unsere Reserve am nächsten Sonntag (22. April) um 10.30 Uhr. Dann gastiert der Tabellenzweite von der SG Oßling/Skaska auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD.

Bergen II spielte mit: P. Wislaug, H. Lempe, J. Kiebist, E. Kubenka, D. Püschel, M. Nikol, P. Milk (79. min D. Simgen), M. Seifert, M. Kanow (67. min F. Kobalz), F. Wussow, S. Hansetz (65. min M. Schwausch)

 

Ligakrösus Großröhrsdorf kommt am Sonntag nach Bergen!

[12.04.] Diesen Sonntag um 10.30 Uhr gastiert der Spitzenreiter vom SC Großröhrsdorf 1911 auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Die Rödertaler sind nach 22 Spieltagen immer noch ohne Niederlage und führen die Tabelle der Kreisoberliga souverän an. Der Aufstieg in die Landesklasse Ost ist nur noch eine Formsache. Neun Gegentore nach 22 Partien sind beachtlich und im Vergleich zu unserem LSV fast schon sensationell. Bergen kassierte in 21 Saisonspielen bisher 50 Gegentreffer! Das Trainergespann der Gäste ist mit Spielertrainer Christoph Klippel (ehemaliger Defensivspezialist bei Carl Zeiss Jena, Hallescher FC und Budissa Bautzen) und Sven Dressler gut aufgestellt und sicherlich auch ein Indiz dafür, dass man die beste Abwehr der Liga stellt. Mit Sebastian Gräfe hat der SC einen erfahrenen Angreifer in seinen Reihen, der auch schon gegen Bergen für Wittichenau, Nebeschütz, Gnaschwitz/Doberschau und Post Germania Bautzen auflief. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 0:0. Wir sind gespannt, was die Mannen von Veit Nowotnick am Sonntag auf das SPORTFELD zaubern. In den letzten vier Spielen mit Bergener Beteiligung fielen übrigens 27 Tore.

Für unsere Reserve geht es am Samstag um 13.00 Uhr zum Hermsdorfer SV II. "Gegen den Tabellenvierten der Kreisklasse brauchen wir eine starke Leistung um Punkte nach Bergen mitnehmen zu können," so Eric Kubenka aka "Zanardi".

 

Tribünengeflüster!

[10.04.] +++ Nachholtermine: Das Kreisoberligaspiel vom 20. Spieltag zwischen dem SV Radibor und unserem LSV Bergen 1990 wird am 29. April um 15.00 Uhr nachgeholt. Auch der Nachholetermin von unserer Reserve steht fest. Die Partie gegen die Zweite von Lohsa/Weißkollm wird am 29. April um 10.30 Uhr in Bergen nachgeholt. +++

+++ Neuzugang: Mit Johann Birnick (18) verzeichnet unser Verein einen weiteren Neuzugang. Johann, der in der Pokerszene in Bergen schon für mächtig Aufsehen sorgte, gehört seit dem letzten Wochenende der Mannschaft von Trainer David Witschaß (36) an. Wir freuen uns auf den jungen und emsigen Spieler und wünschen Ihm eine schöne Zeit beim besten Verein der Elsterheide. +++

+++ Mannschaftsabend: Nach der bösen 5:0-Klatsche in Cunewalde lud Trainer Veit Nowotnick (46) die Mannschaft zu einem gemeinsamen Grillabend ein. Bei leckerem Fleisch und kühlen Lightgetränken war die Niederlage schnell wieder vergessen. +++

+++ Personalien: Tobias Passeck (30) und Max Behring (27) mussten gegen Cunewalde mit Oberschenkelverletzungen ausgewechselt werden. Wielange beide Spieler pausieren müsse,n ist noch unklar. Tony Braune (29, eingeklemmter Nerv im Rücken) und Angreifer Steffen Kloß (30, Knieprobleme) fehlten am Samstag im Aufgebot. Erik Friedrich (19, Aufbautraining nach Mittelfußbruch) fuhr am Sonntag zusammen mit seiner Freundin eine große Runde Rad um den Partwitzer See.+++

+++ Wissenswert: Norbert Passeck (44) ist der am häufigst gegoogelte Begriff im Kalenderjahr 2017. Auf den Plätzen folgen Bundestagswahl, G20-Gipfel, Nordkorea-Konflikt. +++

 

"Mori" schießt Neschwitz II ab!

[08.04.] Der einstige 1. Kreisoberligameisterspieler Robert Moritz erwischte beim 3:1-Heimsieg gegen den SV Blau Weiß Neschwitz II einen Sahnetag. Der "Kraftprotz", der beim Bergener Anhang Heldenstatus genießt, erzielte alle drei Treffer und war somit der Mann des Tages im Team von Trainer David Witschaß. In einem ansehnlichen Kreisklassespiel war Bergen II die aktivere Mannschaft über die 90 Minuten und festigt somit die gute Tabellenposition in der Spitzengruppe der Kreisklasse.

Bergen II siegte mit: P. Wislaug, H. Lempe, J. Kiebist, K. Rietz, E. Kubenka, R. Moritz (70. min M. Kroupa), M. Kanow (70. min J. Birnick), P. Milk (55. min F. Kobalz), M. Seifert, S. Hansetz (60. min M. Schwausch), F. Wussow

 

5:0-Niederlage in Cunewalde!

[07.04.] Mit 5:0 (2:0) verlor unser LSV am Samstagnachmittag bei der SG Cunewalde und verliert somit vorerst den Anschluss an die oberen Tabellenränge. Gegen die bissigen und kombinationsstarken Hausherren hatte man so einige Probleme. Trotzdem gab es auch zwei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten in Halbzeit eins durch Max Behring. Die Partie startete denkbar ungünstig für Bergen, denn nach 15 Minuten konnte Cunewalde schon zwei Treffer erzielen. Bergens David Weidauer hielt zunächst den LSV in der Partie, als er einen Foulelfmeter entschärfen konnte. Nach dem Seitenwechsel glaubte man noch an die Chance zurück ins Spiel zu kommen, bis SG-Kapitän Ronny Schaller mit seinem Treffer in der 65. Minute alle Hoffnungen begrub. Nun war der Ofen aus und Bergen musste in der 77. und 83. Spielminute zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Gute Besserung wünschen wir noch Max Behring und Tobias Passeck, die verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. In der nächsten Woche werden die Karten wieder neu gemischt. Denn dann kommt der noch ungeschlagene Spitzenreiter vom SC Großröhrsdorf 1911 auf das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD zum Punktspiel in die Elsterheidemetropole.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, D. Püschel, A. Marchl, R. Hiller, M. Nikol, N. Perlitz, M. Helling, T. Passeck (31. min M. Behring/61. min A. Jordan), S. Koark, D. Pohl, C. Herrmann

 

Bergen gastiert am Samstag bei Motor Cunewalde!

[05.04.] Nach zuletzt vier Punkten aus den vergangenen beiden Spielen befindet sich die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick wieder in der Spur. Diesen Samstag um 15.00 Uhr wartet in Cunewalde die nächste Aufgabe. Die spielstarke Sportgemeinschaft um Kapitän Ronny Schaller rangiert derzeit mit 32 Punkten auf Rang vier der Tabelle. Unser LSV liegt mit 29 Zählern auf Rang neun der Bestenliste. Sechs Teams trennen also nur drei Punkten voneinander. "Eine spannende Konstellation, in der man aufpassen sollte nicht den Anschluss zu verlieren," so Stürmer Steffen Kloß. Bisher gab es neun Vergleiche beider Mannschaften und noch nie verlor unser Team. "Das sind gute Vorzeichen, trotzdem wissen wir über die Qualitäten der kombinationsstarken Hausherren. Des Weiteren verleiten zwei arme Auswärtssiege in dieser Spielzeit nicht gerade zu Übermut. Wir müssen hellwach am Samstag agieren, um etwas Zählbares mit nach Bergen nehmen zu können," ergänzt Tobias Passeck.

Unsere Reserve erwartet am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) die Zweite vom SV Blau Weiß Neschwitz. Gegen den Tabellenvorletzten der Kreisklasse möchte die Mannschaft von Trainer David Witschaß neunten Saisonsieg einfahren. "Die Trainingsleistungen stimmen mich positiv. Jeder Spieler drängt sich auf und sprüht vor Spielfreude," so der Cheftrainer.

 

Tribünengeflüster!

[03.04.] +++ Oster-Open: Die zehnten Poker Oster-Open gingen am Karfreitag im Bergener-Pokers-Place über die Bühne. Nach über acht Stunden Kartenaction gab es einen Überraschungssieger. Jan Kiebist (32) Kapitän unserer Reserve gewann das prestigeträchtige Turnier. "Kiwi" spendet 90 % seines Gewinns an den LSV Bergen. Die restlichen 10 % wandern in die Norbert Passeck Foundation. Durch den Sieg klettert "Kiwi" in der Weltrangliste auf Rang eins. Die einstigen "Pokerpro´s" Patrick Scholz (30) und Franco Wussow (31) enttäuschten auf den Plätzen 19 und 20. +++

+++ Erstes Tor für Bergen: Tony Braune (29) erzielte beim 8:2-Kantersieg gegen die SG Wilthen seinen ersten Treffer für die erste Mannschaft. Bisher brachte es der leichtfüßige Fußballästhet auf 25 Einsätze für unseren LSV. Immer wieder warfen unsere Nummer "24" verschiedene Verletzungen zurück. Wir drücken die Daumen, das weitere verletzungsfreie und trickreiche Spiele für Tony folgen. +++

+++ Weiterhin ungeschlagen: Der zweikampfstarke Kopfballspezialist Armin Kilz (30) ist im Bergentrikot weiter unbesiegt. Bisher spielte "Kilza" sechs Mal für den Elsterheidekrösus und blieb jedes Mal ungeschlagen. +++

+++ Personalien: Marius Nikol (23, Grippe), Patrick Scholz (30, Oberschenkelverletzung), Erik Friedrich (19, Aufbautraining nach Mittelfußbruch) und Andreas Jordan (35, muskuläre Probleme) fehlten beim Nachholer gegen Wilthen im Aufgebot. Trainer Veit Nowotnick (46) rechnet in dieser Woche mit der Rückkehr von Marius Nikol und Andreas Jordan. Wann Patrick Scholz und Erik Friedrich wieder mit der Mannschaft trainieren können, ist noch ungewiss.+++

+++ Osterreiten: Galionsfigur Norbert Passeck (44) und sein Neffe Tobias Passeck (30) ritten am Ostersamstag beim Osterreiten durch die sorbischen Ortschaften mit. Bei dem abendlichen Einritt in Wittichenau waren viele Zuschauer in der NPK-SFD Kleidung am Straßenrand zu sehen. Sie kamen extra den weiten Weg um Bergens Ausnahmeerscheinung auf dem Pferd zu bestaunen. +++

 

Bergener Schützenfest beim 8:2-Heimsieg gegen Wilthen!

[01.04.] Der LSV Bergen gewann am Karsamstag das Nachholespiel vom 16. Spieltag gegen die SG Wilthen klar und deutlich mit 8:2 (2:1). Die überforderten Gäste mussten auf etliche Leistungsträger verzichten und konnten nur in den ersten 45 Minuten gegen die starken Hausherren gegenhalten. Der mitgereiste Gästeanhang staunte nicht schlecht, als die abstiegsbedrohte SG Wilthen nach sieben Minuten in Führung ging und diese bis zur 21. Minute halten konnte. Dann glich der kopfballstarke Armin Kilz nach Flanke von Stefan Koark aus. Noch vor dem Seitenwechsel erzielte Steffen Kloß das 2:1 für den LSV. Im zweiten Durchgang schaltete Bergen noch einen Gang höher und kam durch zwei Treffer von Stefan Koark, Steffen Kloß, Niels Perlitz und Tony Braune zu einer komfortablen 7:1-Führung. Wilthen antwortete nochmal drei Minuten vor dem Abpfiff mit dem 7:2. Den Schlusspunkt setzte dann der überragende Stefan Koark, dem einfach alles gelang per Freistoßtreffer. Mit diesem klaren Heimsieg hält Bergen weiter Anschluss zu dem Top-5 der Liga. Dagegen taumelt Wilthen angeschlagen Richtung Kreisliga.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, C. Herrmann, M. Helling, A. Marchl, D. Püschel (67. min M. Behring), A. Kilz (64. min R. Hiller), S. Koark, D. Pohl, N. Perlitz, C. Richter (62. min T. Braune), S. Kloß

 

Bergen erwartet am Ostersamstag Wilthen zum Nachholer!

[29.03.] Diesen Samstag (15.00 Uhr) erwartet das Team von Trainer Veit Nowotnick die SG Wilthen zum Nachholespiel (16. Spieltag) auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD. Wilthen ist aktuell Tabellenvierzehnter mit 18 Zählern. Die Tabelle ist aufgrund der vielen Nachholer etwas verzerrt und somit etwas schwer zu deuten. Die Grün-Weißen haben z. B. zwei Spiele weniger als unser LSV. Das Hinspiel am ersten Spieltag gewannen "die Schnapsbrenner" mit 2:1 (Tor: T. Passeck). Auch gegen Königswartha (5:2) und den Spitzenreiter SC Großröhrsdorf ließen die Mannen von Markus Penther aufhorchen. Zu den bekanntesten Akteuren der SG zählen neben Techniker Martin Golbs, auch die beiden torgefährlichen Offensivspieler Torsten Zaika (bereits 10 Saisontreffer) und Ronny Kebschull. "Wir freuen uns auf das Spiel und möchten uns natürlich für die Pleite im Hinspiel revanchieren," so David Pohl.

Unsere Reserve hat am Osterwochenende spielfrei. Das nächste Punktspiel steht am 08. April an. Dann erwartet man in der Elsterheidehauptstadt die Reserve von Blau Weiß Neschwitz.

 

Tribünengeflüster!

[27.03.] +++ Happy Birthday: Letzten Donnerstag feierte unser Angreifer Max Behring seinen 27. Geburtstag. "Behre", der eine schwere Sprunggelenkverletzung (4 1/2 Monate Pause) in der Hinrunde hinnehmen musste, feierte mit seinem Tor gegen Wittichenau (2:0-Auswärtssieg) ein Comeback nach Maß. Wir wünschen unser Nummer "4" alles Gute nachträglich und hoffen auf weitere Treffer für unseren LSV. +++

+++ Happy Birthday II: "Hall of Famer" Harry Kummer wurde am vergangenen Freitag 60 Jahre alt. Der Vater von Maik Kummer (38, ebenfalls Ur-Bergener) gehörte in den 90iger Jahren zu den Führungsspielern beim LSV. Er gewann zu dem zweimal den Kreispokal und gehörte nach Ablauf seiner aktiven Laufbahn zu den Gründungsmitgliedern der berüchtigten Bergener Gruppierung "Oldtras" (Werner B., Achim R. Gerd K. & Bernd N.) . Die große Feier fand am Samstag statt und neben vielen Geschenken und gutem Essen gab es für "Revolver-Harry" eine elfminütige Pyroshow. Wir wünschen der Legende alles Gute nachträglich und weiterhin viel Freude mit dem Verein seines Herzens. +++

+++ Anonyme Spende: Ein anonymer Spender sorgte mit einer geheimen Summe X dafür, das die Partie zwischen unserem LSV Bergen 1990 und dem Königswarthaer SV ohne Verluste in der Vereinskasse über die Bühne gehen konnte. In den sozialen Netzwerken gibt sich der redefreudige und fußballbegeisterte Musikfan (41) als "Alpinolo auf Blitzableiter" aus. Die erste Mannschaft bedankt sich herzlich für diese tolle Geste. +++

+++ Personalien: Die Abwehrspieler Robby Hiller (30, Grippe) und Andreas Jordan (35, muskuläre Probleme) fehlten beide im Aufgebot gegen Königswartha. Bergens Kreisoberligarekordspieler Patrick Scholz (30) verletzte sich beim Punktspiel von der BSG Stahl Riesa II vs. FV Zabeltitz beim Stand von 2:0 am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden. Die Partie endete ohne unsere Nummer "12" 2:5. Eine mehrwöchige Pause droht unserem Wirbelwind, der uns nach dieser Spielzeit nach 14 Jahren verlassen wird. Erik Friedrich (19, Aufbautraining nach Mittelfußbruch) fuhr gestern eine große Runde Rennrad um den Partwitzer See (Durchschnittsgeschwindigkeit 28,9 Km/h). +++

+++ Erfolgreiches Debüt: Max Kanow (18) und Steffen Noack (32) aka "Nukks" trafen beide in ihrem ersten Spiel für Bergen. Für "Nukks" ist es bereits das zweite Intermezzo nach 2004-2005 bei unserem LSV. Sollten beide Akteure in den kommenden acht Spielen erneut treffen, würden sie den Uraltrekord von Bergens Galionsfigur Norbert Passeck (44) aus der Saison 1996/1997 einstellen. +++

 

Zweite startet mit einem Sieg ins neue Jahr!

[26.03.] Einen 3:2-Heimsieg gegen den FSV Lauta II fuhr die Mannschaft von Trainer David Witschaß am Samstagnachmittag auf der "weißen Asche" ein. Gegen den Tabellenletzten der Kreisklasse spielte Bergen teilweise ansehnlichen Fußball, musste aber einen 1:2-Rückstand biegen. "Ich bin zufrieden mit dem Auftakt in die Rückrunde. Meine Mannschaft hat gezeigt, dass sie einen großen Willen hat," so Coach David Witschaß. Die Treffer für Bergen erzielten: Max Kanow, Steffen Noack aka "Nukks" und Henrik Lempe. Das nächste Punktspiel für unsere Reserve steht am 8. April ins Haus. Dann erwartet man den SV Blau Weiß Neschwitz II zum Kreisklassepunktspiel.

Bergen II siegte mit: F. Mank, J. Kiebist, H. Lempe, R. Moritz, E. Kubenka (58. min M. Kroupa), P.Milk, M. Seifert, M. Kanow, F. Wussow, S. Noack, M. Schwausch (58. min S. Hansetz)

 

Bergen zeigt beim 3:3 gegen "Köwa" eine starke Moral!

[25.03.] Einen beherzten Auftritt legten die Mannen von Trainer Veit Nowotnick am Sonntagvormittag gegen den Königswarthaer SV, auf dem Kunstrasen in Kamenz hin. Die ersten beiden Möglichkeiten ließen die Gäste fahrlässig verstreichen, bevor der LSV langsam Fahrt aufnahm. Schöne Kombinationen und frühes Anlaufen bereiteten den Tabellendritten der Kreisoberliga einige Probleme. Erst wurde Alexander Marchl Elfmeterverdächtig von den Beinen geholt und dann scheiterte wenig später David Pohl (per Fernschuss) und Max Behring alleine vor dem starken Gästekeeper Glockner. Bergen war nun in der Partie und hatte phasenweise viel Ballbesitz. Doch in Führung ging der KSV nach einem Standard. Bergen antwortete noch vor dem Pausenpfiff. Nach einer schönen Ballstafette über Marius Nikol und Stefan Koark, kattapultierte Tobias Passeck den Ball zum 1:1-Pausenstand in die Maschen. Der zweite Durchgang war gerade 60 Sekunden alt, als Wichmann für Königswartha auf 1:2 stellte. Doch Stefan Koark servierte für Niels Perlitz in der 51. Minute, der trocken zum 2:2-Ausgleich traf. Nur sieben Minuten später gab es einen Foulelfmeter für die Gäste, den Max Prochnow souverän zur erneuten Führung verwandelte. Bergen gab aber nie auf, scheiterte mehrmals am überragenden KSV-Keeper und wurde am Ende für die Mühen noch belohnt. David Pohl erzielte sechs Minuten vor dem Abpfiff den umjubelten 3:3-Endstand. Eine starke Leistung des Elsterheidekrösus, der nie aufgegeben hat und immer an den Erfolg über die vollen 90 Minuten geglaubt hat.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, M. Nikol (72. min C. Herrmann), M. Helling, A. Marchl, N. Perlitz (67. min S. Kloß), T. Passeck (80. min T. Braune), D. Pohl, C. Richter, D. Püschel, M. Behring

 

Bergen spielt am Sonntag in Kamenz gegen Königswartha!

[21.03.] Am kommenden Sonntag (Anstoß: 10.30 Uhr) trägt unser LSV sein Heimspiel im Stadion der Jugend in Kamenz auf dem Kunstrasen aus. Gegner ist der Tabellendritte vom Königswarthaer SV. Gegen den KSV verlor man das Hinspiel knapp mit 2:1 und schnupperte lange an einem Punktgewinn. Auch die Gesamtbilanz gegen die Mannen von Trainer Frank Lippmann ist aus Bergensicht beängstigend. In den bisherigen sieben Aufeinandertreffen gab es nur einen Sieg für unseren LSV. Dafür kassierte man gleich sechs Niederlagen und satte 27 Gegentore. Mit Felix Rehor und Andre Brückner verfügen die Gäste über extrem feine Fußballer. Aber auch Kapitän Schidun und Toptorjäger Max Prochnow (12 Treffer) sind in der Elsterheide dem Fachpublikum bekannt. Beeindruckend ist auch die Serie unseres nächsten Gegners, denn seit sieben Spielen sind sie unbesiegt und fuhren sechs Siege in Serie ein. Unsere Mannschaft steht ein wenig mit dem Rücken zur Wand. Nach zuletzt zwei Pleiten ist man gegen den starken KSV klarer Außenseiter. "Anschnallen ist angesagt." So Niels Perlitz gegenüber www.lsvbergen.de wir sind gespannt, wie unser "Soldat" das meint. In der Nacht zu Sonntag wird die Uhr eine Stunde vorgestellt!

Nach der Spielabsage aus der Vorwoche gegen die Reserve von der SpVgg Lohsa/Weißkollm geht es für unsere Zweite diesen Samstag endlich um Zähler. Um 15.00 Uhr empfängt man den noch sieglosen Tabellenletzten vom FSV Lauta II. "Meine Mannschaft brennt auf den Start ins neue Fußballjahr," so Cheftrainer David Witschaß.

 

Tribünengeflüster!

[20.03.] +++ Happy Birthday: Letzten Mittwoch feierte unsere Nummer "11" Marius Nikol seinen 23. Geburtstag. Marius, der bisher 47 mal für unseren LSV im Einsatz war und dabei drei Treffer erzielte, zählt zu den Spielern die seit Monaten konstant gute Leistungen abrufen. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen alles Gute nachträglich und weiterhin viel Vergnügen beim besten Verein der Elsterheide. +++

+++ Gips ab: Erik Friedrich (19. Mittelfußbruch) ist seit letzten Donnerstag seinen Gips und auch die Krücken wieder los. Nun steht ein zweiwöchiges Rehaprogramm an, bevor er wieder ins individuelle Training einsteigen kann. +++

+++ Bergen sagt "Picke" ab: Der einstige "Lautsprecher" des SV Zeißig Andreas Pickenbach (30, vereinslos) stand im Winter kurz vor einem Wechsel zum LSV Bergen, als Nummer zwei hinter David Weidauer (34). Doch beim Probetraining mit Torwarttrainer Christian Wierick (37) aka "CW" fiel "Picke" sang- und klanglos durch. Statt Paraden und guten Reflexen machte sich der EX-Zeißiger über die Trainingsbedingungen lustig und ging nur halbherzig bis lustlos zu den Geschossen von unserem Torwarttrainer. "Eine Verpflichtung macht keinen Sinn. Man hatte das Gefühl, das er nur stören wollte," so "CW".+++

+++ Spielberechtigt: Steffen Noack (32) aka "Nukks" ist seit letztem Wochenende spielberechtigt. Der Angreifer kam im Winter aus Bremerhaven zurück in die Elsterheide und strebt nach 2003-2005 sein zweites Engagement bei der Nummer eins in der Elsterheide an. +++

 

 

Spielabsage in Radibor! Auch unsere Zweite spielt nicht!!

[17.03.] Schnee und Frost haben die nächste Spielabsage unser Mannschaft in der Kreisoberliga-Westlausitz zur Folge. Die für Sonntagnachmittag angesetzte Partie zwischen dem SV Radibor 1922 und unserem LSV Bergen 1990 wurde soeben abgesagt. Wann die Partie nachgeholt werden soll, steht noch nicht fest.

Auch der Rückrundenauftakt unserer Zweiten gegen die Reserve von der SpVgg Lohsa/Weißkollm am morgigen Sonntag ist abgesagt. Ein Nachholetermin steht ebenfalls noch nicht fest.

 

Sonntag geht es zum Aufsteiger SV Radibor!

[15.03.] Nach zwei Pleiten in Serie (vs. HFC & Post Bz) ist unser Team ins Mittelfeld (Rang 9) der Kreisoberliga abgerutscht. Nun geht die Reise am kommenden Sonntag zum Aufsteiger SV Radibor 1922. Der Sportverein, der seit drei Spielen ungeschlagen ist, konnte die letzten beiden Partien gewinnen. Aktuell sind die Blau-Roten Tabellenelfter mit 21 Zählern. Vier Punkte weniger also als unser geliebter LSV. Eine wichtige Partie für die Mannen von Veit Nowotnick, die natürlich punkten wollen, um den Anschluss an die oberen Tabellenregionen nicht zu verlieren. Im Hinspiel kam man in Bergen nicht über ein 2:2 hinaus. Es ist erst das zweite Duell der beiden Mannschaften in der Historie. Wir sind gespannt und drücken die Daumen für unsere Mannschaft!

Unsere Zweite spielt am Sonntag um 10.30 Uhr ihr erstes Punktspiel im neuen Jahr. Zu Gast in der Elsterheidehauptstadt ist die Zweite von der SpVgg Lohsa/Weißkollm. Im Hinspiel konnte die Mannschaft von David Witschaß mit 1:0 gewinnen.

 

Tribünengeflüster!

[13.03.] +++ Personalien: Tony Braune (29) und Tobias Passeck (30) wurden bei der 4:2-Heimniederlage gegen den Post Bautzen mit Knieproblemen ausgewechselt. Beide liefen aber schon gestern wieder eine lockere Elsterrunde. Max Behring (27) fehlte aufgrund einer Erkältung im Aufgebot. "Der Herminator" Christian Herrmann (33) zog sich gegen Bautzen ein Veilchen in einem Zweikampf zu.+++

+++ Konzert: Cheftrainer Veit Nowotnick (46) besuchte letzten Mittwoch die britische Independent-Band New Model Army in Dresden. "Ein schönes Konzert, welches Appetit auf mehr macht," so der Coach. +++

+++ Hobbys: Marius Nikol (22) und Marcel Zwahr (30) haben mit Fitness ein neues Hobby. Zudem spielt Marius in seiner Freizeit gern Badminton. Dort misst er sich regelmäßig mit Mittelfeldstratege Stefan Koark (30). +++

+++ Auf Abwegen: Unser Seenlandrekordnationalspieler Andreas Jordan (35) schaute am Samstag in der Reiterhalle Partwitz vorbei, wo ein Springerlehrgang stattfand. "Jordi" baute fleißig die Hindernisse auf und reinigte sogar am Abend die Pferdeboxen. "Ein Bekannter hatte mich um Hilfe gebeten, da zeige ich mich gern hilfsbereit. Man sollte nie vergessen, wo man herkommt," so unser Abwehrass. Bei den großen Springermeetings im Sommer überreicht unsere Nummer "3" seit Jahren den Ehrenpreis (echter Silberteller) für den Gesamtsieger.+++

+++ Derbyboykott: Das Elsterheidederby am 25. Mai (15.00 Uhr Anstoß) zwischen dem LSV Bluno 74 und unserer Reserve soll von der aktiven Fanszene boykotiert werden. Kapitän Jan Kiebist (32) bestätigte das Vorhaben der Fanszene, die sich mit einem Schreiben an den Tabellendritten der Kreisklasse wendeten. Seit knapp zehn Jahren wartet Bergen nun schon auf einen Sieg gegen unseren Erzfeind. +++

 

Germania Bautzen gewinnt 4:2 in Bergen!

[12.03.] Mit 4:2 verlor die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick am Sonntagvormittag auf der "weißen Asche" gegen den SV Post Germania Bautzen. Die Gäste spielten aggressiv und gingen in den 90 Minuten beherzt in jeden Zweikampf. Bereits nach acht Minuten traf Schulze mit einem Sonntagsschuss zum 1:0 für die Germanen. Bergen schüttelte sich kurz und kam dann besser in die Partie. Bautzens Hoppe stellte aber in der 36. Spielminute auf 2:0, als er aus Nahdistanz das Leder über die Linie drückte. Nur drei Minuten später brachte Bergens Danny Püschel den LSV mit seinem 1:2-Anschlusstreffer wieder zurück in die Partie. Gleich nach Wiederbeginn verpasste David Poh,l mit einem Kopfball an den Pfosten, den Ausgleich. Dieser viel dann in der 52. Minute, als David Pohl das Spielgerät gefährlich vor das Post-Gehäuse brachte und ein Bautzener die Kugel ins eigene Tor beförderte. In der 66. Minute gab es eine strittige Situation in dem ein Germane am Ende Glück hatte, als der Schiedsrichter nur Gelb anstatt Rot zückte. Der SV Post bekam wenig später einen Elfmeter zugesprochen. Diesen parierte David Weidauer exzellent. Neun Minuten vor de Schlusspfiff, traf "Bautzens-Bomber" zum 2:3. Bergen machte auf und wurde mit dem 2:4 von Hoppe bitter bestraft. Somit rutscht unser LSV auf Platz neun ab und die Bautzener marschieren weiter in der Tabelle (6. Platz) nach oben.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, D. Püschel, A. Marchl, R. Hiller, A. Jordan, N. Perlitz, T. Braune (46. min), D. Pohl, M. Nikol, T. Passeck (75. min C. Herrmann), S. Kloß

 

Die Germanen aus Bautzen kommen nach Bergen!

[08.03.] Diesen Sonntag um 10.30 Uhr steht seit 91 Tagen wieder ein Heimspiel unseres LSV Bergen 1990 ins Haus. Zu Gast ist der Tabellenachte vom SV Post Germania Bautzen. Die Bautzener befinden sich nach einem dürftigen Saisonstart seit Wochen im Aufwind. Zuletzt gewannen die Mannen von Thomas Laue vier Partien in Folge und erzielten dabei beachtliche 21 Treffer!!! Auch die Wintervorbereitung lief wie am Schnürchen und es konnten viele Testsiege eingefahren werden. "Bautzens-Bomber" Marco Müller zündet auch wieder und rangiert mit 13 Einschlägen auf Platz 2 in der Torjägerliste. Bisher gab es neun Vergleiche beider Mannschaften und die Bilanz ist ausgeglichen. Vier mal hatten die Germanen die Nase vorn. Vier Siege konnte unser LSV eintüten und einmal gab es ein Remis. Nach der knappen 2:1-Niederlage gegen den Tabellenzweiten vom HFC möchte die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnick am Sonntag wieder angreifen. "Es wird ein sehr schweres Spiel gegen Post. Sie sind derzeit nach Großröhrsdorf und dem HFC die Mannschaft der Stunde. Trotzdem wollen wir unseren Fans ein ansprechendes Spiel bieten und nach Möglichkeit punkten," so Betreuer Michael Wierick.

Unsere Reserve greift erst am 18. März in das Punktspielgeschehen ein. Dann erwartet man die Zweite von der SpVgg Lohsa/Weißkollm in Bergen.

 

Tribünengeflüster!

[06.03.] +++ Happy Birthday: "Das Phantom" Steffen Hansetz feierte gestern seinen 41. Geburtstag. Der gefährliche Angreifer unserer Reserve trägt seit mittlerweile 12 Jahren das Trikot mit dem Traktor auf der Brust. Seine Torgefahr hat der erfahrene Akteur über die Spielzeiten nicht verloren und auch seine Physis ist immer noch aller Ehren wert. Ein Ende seiner Fußballerlaufbahn ist bei jetzigem Stand nicht in Sicht. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen alles Gute nachträglich. +++

+++ Happy Birthday II: Am Sonntag wurde Ehrenspielführer Franz Rösner (heute DSC) 31 Jahre alt. "Rösse" laboriert derzeit an einer schweren Knieverletzung und befindet sich seit Wochen in der Reha. Die Redaktion schickt beste Genesungswünsche und viele Geburtstagsgrüße in die Landeshauptstadt. Seine Nummer "14" wurde seit seinem Vereinswechsel bisher nicht vergeben. +++

+++ Vorrundenaus: Beim Tischtennisklassiker (Nowa Luka Open) im Bergener Vorort Neuwiese war für unsere Bergener Fußballer bereits in der Vorrunde Schluss. Stefan Koark (30), Michael Schwausch (28), Christoph Richter (33) und David Witschaß (36) verpassten in der fünfköpfigen Gruppe A als Dritter knapp den Einzug ins Halbfinale. Besonders schmerzte die 2:1-Niederlage (zwei Einzel und ein Doppel) gegen Erzrivale Bluno. Hier wurde die Partie sogar für mehrere Minuten unterbrochen, als der Bergener Anhang immer wieder Tischtennisbälle auf die Platte warfen. Den Turniersieg holten am Ende die Wikinger vom SV Laubusch. +++

+++ Eishockey: Am Sonntagvormittag spielten auf der Schwarzen Elster in Neuwiese Tobias Passeck (30), "Herminator" Christian Herrmann (34), Robby Hiller (30) und Betreuer Michael Wierick (38) eine Runde Eishockey gegen die Neuwiesener Biber (u. a. mit den Gebrüder Bether, früher beim LSV aktiv). Mit 2:16 zog man gegen die Kufencracks allerdings klar den Kürzeren. "Es hat trotzdem großen Spaß gemacht und es war beeindruckend wie gut die Neuwiesener Schlittschuhlaufen können, so Christian Herrmann gegenüber www.lsvbergen.de+++

+++ Ausweichplatz: Als möglichen Ausweichort hat der Westlausitzer Fußballverband den Spielort Kamenz (Kunstrasenplatz, Stadion der Jugend) für unseren LSV Bergen bestätigt. Sollten die äußeren Bedingungen keinen Fußball auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD oder der "weißen Asche" zulassen, so könnten die Mannen von Veit Nowotnick ihr Punktspiel auf Wunsch in Kamenz austragen. +++

 

Spielfrei für beide Mannschaften!

[01.03.] Da an diesem Wochenende das Kreispokalviertelfinale im Sparkassenpokal ansteht, haben unsere beiden Mannschaften spielfrei. Beide Teams meldeten nicht für die KO-Spiele und haben somit ein wenig mehr freie Zeit, anderen Aktivitäten (u.a. Pokern und Eislaufen) nachzugehen. Das nächste Punktspiel unserer ersten Mannschaft steigt am 11. März (Anstoß: 10.30 Uhr). Hier gastiert der SV Post Germania Bautzen in der Elsterheidemetropole. Unsere Reserve greift erst am 18. März in das Punktspielgeschehen ein. Dann erwartet man die Zweite von der SpVgg Lohsa/Weißkollm in Bergen.

 

Tribünengeflüster!

[27.02.] +++ Trainingsfrei: Aufgrund der "Russenpeitsche" (Dauerfrost, - 15 Grad) trainiert unsere erste Mannschaft in dieser Woche nicht unter freiem Himmel. "Da am kommenden Wochenende spielfrei ist, kam man zu dieser Entscheidung. Die Verletzungsgefahr auf der "weißen Asche" ist bei diesen Bedingungen sehr hoch," so Trainer Veit Nowotnick. +++

+++ Trainingsauftakt: Unsere Reserve startet aber trotzdem am kommenden Mittwoch um 18.30 Uhr mit der Vorbereitung auf die Rückrunde, der Kreisklassesaison 2017/2018. Trainer David Witschaß (36) seit Jahren ein erfahrener Outdoorexperte, hat für seine Mannen extra Eskimofett (6,99 für 100 Gramm, fürs Gesicht) aus einem Wandershop besorgt. "Kein Spieler muss vor Erfrierungen Angst haben," so der Coach. Klasse Paste! +++

+++ Neue Spieler: Fritz Kobalz (18) und Max Kanow (18) heißen unsere beiden Winterneuzugänge beim LSV Bergen 1990 e.V.. Beide werden in der Rückrunde in der Reserve zum Einsatz kommen und so jede Menge Spielpraxis sammeln. Wir heißen die Jungbergener herzlich willkommen und wünschen beim besten Verein der Elsterheide eine angenehme Zeit! +++

+++ Personalien: "Soldat" Niels Perlitz (34) fehlte bei der 2:1-Pleite gegen den HFC. Der zweikampfstarke Abräumer war mit seiner Familie zum Skifahren in Harrachov. Dort spazierte er sogar vormittags 20 Minuten barfuß durch den Tiefschnee. Eine alte Armeeübung, die "der Soldat" zur Schulung seiner inneren Kräfte nutzt. Auch Superdribbler Tony Braune (29, Grippe), Christian Herrmann (34, Trainingsrückstand nach Grippe), Erik Friedrich (19, Mittelfußbruch) und Marcel Zwahr (30, Knie) fehlten beim Tabellenzweiten. +++

+++ Besuch vom Boss: "Der Boss" Martin Hoßmang (31, FSV Budissa Bautzen) schaute sich am Samstag die Partie (HFC vs. LSV) bei bibberkalten -6 Grad im Jahnstadion an. Sein Punktspiel gegen den ZFC Meuselwitz fiel der Witterung zum Opfer und so entschied sich "der Boss" für das Spiel seines Heimatortes. "Schade, dass es nicht zum Punktgewinn gereicht hat, aber das Ergebnis ist kein Beinbruch," so der durchgefrorene Abwehrchef des Regionalligisten gegenüber www.lsvbergen.de +++

+++ Happy Birthday: Gestern feierte Platzwart Sigmar Pink seinen 61. Geburtstag. "Pinki", der seit Jahren eine hervorragende und zudem ehrenamtliche Arbeit ablegt, zählt zu den guten Seelen in unserem Verein. Wir gratulieren nachträglich und wünschen nur das Beste zum Geburtstag und hoffen natürlich das auch in Zukunft die Spielfeldmarkierungen kerzengerade gezogen werden! +++

 

Bergen verliert beim HFC mit 2:1!

[25.02.] Bergen wollte nach dem 2:0-Sieg aus der Vorwoche gegen Wittichenau auch gegen den starken Hoyerswerdaer FC punkten. Doch die junge Mannschaft von Enrico Krüger ging giftig und hellwach in die Partie. Bereits nach fünf Minuten bestraften die Hausherren einen Fehler im Aufbauspiel der Bergener mit dem 1:0. Bergen verschlief die Anfangsphase komplett und kam erst mit der Torchance von Patrick Scholz besser ins Spiel. Diese machte aber HFC-Hüter Al Jakobi zunichte. Auf der Gegenseite traf der Tabellenzweite den Pfosten. Jetzt wirkte Bergen spielfreudiger, doch der HFC erhöhte nach einer Ecke auf 2:0. Bis zum Halbzeitpfiff kam Bergen nur mit einem gefährlichen Freistoß von Stefan Koark dem Anschlusstreffer nahe. Wieder war es Al-Jakobi, der klasse parierte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Bergen die Schlagzahl, doch große Torchancen sprangen nicht heraus. Steffen Kloß erzielte in der 83. Minute den 1:2-Anschlusstreffer, nach feinem Pass von Stefan Koark. Jetzt machte Bergen auf und für den HFC boten sich zwei 100%ige Möglichkeiten die Partie zu entscheiden. Diese Chancen wurden jedoch leichtfertig verdaddelt. Die Schützlinge von Veit Nowotnick kamen aber auch nicht mehr in die gefährliche Zone und so blieb es am Ende beim nicht unverdienten 2:1 für Hoyerswerda.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, D. Püschel (46. min S. Kloß), R. Hiller, A. Marchl, M. Nikol, M. Helling, D. Pohl (73. M. Behring), C. Richter, S. Koark, P. Scholz, T. Passeck

 

Weiter geht es beim Tabellenzweiten HFC!

[22.02.] Ein erneutes Auswärtsspiel steht für die Mannen von Trainer Veit Nowotnik auf dem Programm. Am kommenden Samstag um 14.00 Uhr gastiert man beim Tabellenzweiten, dem Hoyerswerdaer Fußballclub. Die junge, spielstarke HFC Mannschaft, wird von Trainer Enrico Krüger seit mittlerweile zwei Jahren, erfolgreich gecoacht. Aktuell ist man seit sieben Spielen unbesiegt und verlor von neun Heimspielen nur eine Partie (0:1 vs. Großröhrsdorf). "Auf dem Kunstrasen im Jahnstadion erwartet uns ein heißer Tanz. Doch wir haben auch gute Fußballer und brauchen uns vor den jungen HFC-Spielern nicht verstecken. Wir werden Samstag alles geben, um etwas Zählbares nach Hause zu bringen," so Kapitän Alexander Marchl. "Der HFC wird das Hinspiel nicht vergessen haben, als wir mit 7:0 gewinnen konnten. Ein Tag, an dem alles klappte. Wir können das Ergebnis einordnen und werden hellwach in die Partie gehen", ergänzt Defensivspezialist Marco Helling.

Unsere Reserve befindet sich weiterhin im Winterschalf. Trainingsauftakt für die Mannen von David Witschaß ist am Mittwoch, den 28. Februar um 18.30 Uhr auf der "weißen Asche".

 

Tribünengeflüster!

[20.02.] +++Happy Birthday: Am vergangenen Samstag feierte unser 1. Kreisoberligameistertrainer Lutz Schmuck seinen 59. Geburtstag. "Schmucki" holte in seiner Traineramtszeit (2008 - 2013) beim LSV Bergen den Kreisligatitel und den Stadtpokal. Anschließend etablierte er das Team in der Kreisoberliga (damals noch Bezirksklasse). Den bisher größten Erfolg errang er in der Saison 2011/2012, als er den überraschenden Kreisoberligatitel holte. Heute coacht Schmucki den FSV Lauta und steht in der Kreisliga im gesicherten Mittelfeld. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de gratulieren nachträglich unseren ehemaligen Meistercoach und wünschen alles Gute.+++

+++ Neue Rückennummer: Stürmer Max Behring (26) läuft seit letzten Samstag mit der Trikotnummer "4" auf. Das die Nummer "Behre" Glück bringt, zeigte er gleich gegen Wittichenau, als er das entscheidende 2:0 für unseren LSV besorgte. Den Spielball nahm sich der Angreifer obendrein als Erinnerungsstück mit nach Hause. +++

+++ Personalien: Danny Püschel (27) wurde beim 2:0-Erfolg in Wittichenau zur Halbzeit mit Kniebeschwerden ausgewechselt. Der Außenbahnspieler klagte über Schmerzen. Wir hoffen das es sich nur um eine kleine Blessur handelt. Patrick Scholz (30), Robby Hiller (30), Erik Friedrich (19) und Christian Herrmann (35) fehlten gegen Wittichenau im Aufgebot. +++

+++ Winterurlaub: Wie auch schon in den letzten Jahren zog es unsere Galionsfigur Norbert Passeck (44) nach Österreich in den Winterurlaub. Dort posierte er auf dem Großglockner mit dem NPK-SFD Hoddie und grüßte freundlich über twitter (@gottträgtdie10). "Klasse Auftakt Jungs! So kann es weiter gehen." Wir wünschen unserem Ausnahmekönner weiterhin eine erholsame Zeit. +++

+++ Zu schnell: Mittelfeldregisseur Stefan Koark (30) wurde am Samstag auf dem Weg nach Wittichenau in Mauckendorf geblitzt. Er überschritt mit seinem Mazda CX 5 die Geschwindigkeit innerorts um 19 Km/h (30 Euro Strafe). Unsere Nummer "15" reagierte gegenüber www.lsvbergen.de ganz cool. "Wenn wir in Zukunft weitere Spiele gewinnen, lasse ich mich gerne wieder blitzen!" +++

 

Bergen gelingt ein erfolgreicher Auftakt ins Jahr 2018!

[18.02.] Einen ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg fuhr unsere Mannschaft am Samstagnachmittag bei der DJK Blau Weiß Wittichenau ein. Gegen die ersatzgeschwächten Hausherren legte Bergen eine überzeugende Performance an den Tag und ging über weite Strecken der Partie entschlossen und hoch konzentriert zu Werke. Mit viel Ballbesitz hielt man Wittichenau in Schach und hatte so zu jeder Zeit die Kontrolle über ein faires Kreisoberligaspiel. Die Bergener Führung besorgte David Pohl in der 41. Spielminute, als er mustergültig vom starken Marius Nikol in Szene gesetzt wurde. Wittichenau war nur einmal in den ersten 45 Minuten gefährlich, als ein Konter vom aufmerksamen David Weidauer zunichte gemacht wurde. Der zweite Durchgang war dann mehr von Unterbrechungen (Fouls und gefühlten 84 Einwürfe) geprägt. Trotzdem setzte Bergen immer wieder gefährliche Angriffe und stand in der Abwehr sehr, sehr sicher. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Max Behring, als er in der 85. Minute eiskalt vor dem Wittichenauer Gehäuse auftauchte und die Kugel unhaltbar in die Maschen katapultierte. Mit dem Sieg rückt Bergen auf Platz sieben und baut das Punktekonto auf 25 Zähler aus. In der nächsten Woche geht es zum Tabellenzweiten, dem Hoyerswerdaer FC, die nicht gut auf uns zu sprechen sein werden nach der deftigen 7:0-Hinspielniederlage.

Bergen siegte mit: D. Weidauer, A. Jordan (78. min M. Behring), A. Marchl, M. Helling, M. Nikol, S. Koark, D. Püschel (46. min S. Kloß), C. Richter, N. Perlitz, D. Pohl, T. Passeck

 

Am Samstag geht es in Wittichenau um Punkte!

[15.02.] Diesen Samstag um 14.00 Uhr gastiert unsere Mannschaft, nach der Spielabsage aus der Vorwoche gegen die SG Wilthen, beim Tabellenvierten der DJK Blau Weiß Wittichenau. In Bergen schreckt man immer noch auf, wenn man an den zweiten Spieltag dieser Saison zurückdenkt. Mit 0:7 kam man gegen die Rettig-Elf böse unter die Räder und kassierte die höchste Heimniederlage seit neun Jahren Kreisoberligazugehörigkeit. Die Blau-Weißen verloren im Winter einen echten Juwel. Trainersohn Christoph Rettig wechselte zu Oberligist SV Einheit Kamenz. Auch das erste Rückrundenspiel gegen Königsbrück/Laußnitz ging mit 1:0 in die Hose. "Wir werden Samstag ganz anders als im Hinspiel auftreten, das war uns eine bittere Lehre, die bis heute noch nachwirkt. So Tobias Passeck. Personell kann Neutrainer Veit Nowotnick nicht aus den Vollen schöpfen. Trotzdem wird die Nummer eins aus der Elsterheide eine schlagkräftige Truppe am Samstag auf den Rasen an der Kottener Straße aufbieten können.

Unsere Reserve befindet sich weiterhin im Winterschalf. Trainingsauftakt für die Mannen von David Witschaß ist am Mittwoch, den 28. Februar um 18.30 Uhr auf der "weißen Asche".

 

Tribünengeflüster!

[13.02.] +++ "Scholle" sagt nach der Saison adios: Nach 14 Jahren LSV Bergen wird unser Kreisoberligarekordspieler Patrick Scholz (30) unseren Verein im Sommer verlassen. "Scholle" (knapp 300 Spiele und über 120 Tore für Bergen), der mittlerweile in der Sportstadt Riesa lebt, entschied sich nun endgültig für ein kompletten Wechsel. 15 Spiele bleiben unser Nummer "12" noch im Bergen-Trikot um seine atemberaubende Statistik auszubauen. Ein Platz in der Hall of Fame hat der wuselige Mittelfeldspieler jetzt schon sicher, so Präsident Michael Uhlig (50).+++

+++ Nachholetermin: Das abgesagte Punktspiel vom letzten Sonntag gegen die SG Wilthen wird am Ostersamstag (31. März) um 15.00 Uhr auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD nachgeholt. +++

+++ Trainingsauftakt: Unsere Zweite erwacht am Mittwoch den 21. Februar aus dem Winterschlaf. Ab 18.30 Uhr bittet Trainer David Witschaß (36) zum Aufgalopp auf der "weißen Asche". Das erste Punktspiel bestreiten dann die Mannen um Kapitän Jan Kiebist (32) am 18. März um 10.30 Uhr. Zu Gast auf dem NORBERT-PASSECK-SPORTFELD ist dann die SpVgg Lohsa/Weißkollm II.+++

+++ Personalien: Robby Hiller (30) trainierte in der letzten Woche nach überstandenen Knieproblemen (Schleimbeutel) wieder mit der Mannschaft. Stürmer Steffen Kloß (30) musste das Abschlusstraining nach einem unglücklichen Zusammenstoß mit Steffen Noack (32) aka "Nukks" vorzeitig beenden. Aber schon am Freitag gab unsere Nummer "20" Entwarnung. Es ist nur eine schmerzhafte Prellung! +++

+++ Trikotverkauf: Die Merchandiseabteilung veröffentlichte gestern die neuen Zahlen aus dem aktuellen Trikotverkauf (Saison 2017/2018). Auf Platz drei liegt in dieser Saison Marius Nikol mit der Nummer 11. Den zweiten Platz nimmt Torjäger Steffen Kloß (8 Saisontreffer) ein. Unangefochten auf Platz eins rangiert Bergens Mythos Norbert Passeck (44) und seine legendäre Nummer zehn. Seinen Flock bekommen die Bergen Anhänger, seit mittlerweile zehn Jahren, kostenlos auf das Trikot gedruckt. +++

 

Hohe Verletzungsgefahr - Knochenharter Platz!

[09.02.] Keine Chance. Der bitterböse Frost hat sich in der "weißen Asche" und in das NORBERT-PASSECK-SPORTFELD festgebissen. Der Platz ist beinhart gefroren, die Verletzungsgefahr immens. Deshalb Spielabsage am Freitagnachmittag um 15.56 Uhr. Die Platzkommission hatte keine andere Wahl. Bergener Fußballfans müssen weiter auf das erste Heimspiel des LSV Bergen 1990 warten.  Die für Sonntag angesetzte Partie in der der Kreisoberliga-Westlausitz gegen die SG Wilthen wird auf einen späteren Termin, voraussichtlich am Ostersamstag (31. März um 15.00 Uhr) verlegt. Damit geht die Kreisoberligasaison für die Elsterheidehauptstädter mit einem Auswärtsspiel weiter. Am kommenden Samstag, 17. Februar,  um 14.00 Uhr treffen die Jungs von Veit Nowotnick in Wittichenau auf die Deutsche-Jugend-Kraft. Gespielt wird im Adler-Stadion an der Kottener Straße 23 A. Die Heimpremiere in der Elsterheidemetropole wird nun am Sonntag, 11. März, um 10.30 Uhr gegen den SV Post Germania Bautzen stattfinden. 91 Tage nach dem letzten Heimspiel (!!!!).

 

Bergen startet am Sonntag gegen Wilthen in die Rückrunde!

[08.02.] 62 Tage nach dem letzten Punktspiel (3:6-Heimklatsche vs. Hochkirch) erwartet unsere Mannschaft am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr die SG Wilthen in der Elsterheidehauptstadt. "Die Schnapsbrenner" aus Wilthen belegen derzeit den 13. Tabellenplatz, der Kreisoberliga-Westlausitz, mit 15 Punkten aus 14 Spielen (30:36 Tore). Nach einem hervorragenden Saisonstart der SG mit einem Auftaktsieg am ersten Spieltag gegen unseren LSV (2:1), folgten weitere Achtungserfolge gegen Königswartha (5:2 Sieg) und ein 2:2 gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Großröhrsdorf. Das Penther-Team hat mit Toptorjäger Torsten Zaika (8 Saisontreffer) und Ronny Kebschull ausgebuffte Spieler in ihren Reihen. Doch der wohl talentierteste Wilthener ist Martin Golbs (spielte einst mit Stefan Koark beim damaligen Landesligisten SV Einheit Kamenz). Er narrte schon im Hinspiel etliche Bergener mit seiner trickreichen Art, Fußball zu spielen. "Wir freuen uns auf den Sonntag und wollen die knappe Hinspielniederlage vergessen machen," so Kapitän Alexander Marchl.

Die Redaktion www.lsvbergen.de wünscht einen erfolgreichen Start ins Punktspieljahr 2018!

Unsere Reserve befindet sich weiterhin im Winterschalf. Trainingsauftakt für die Mannen von David Witschaß ist am Mittwoch, den 28. Februar um 18.30 Uhr auf der "weißen Asche".

 

Tribünengeflüster!

[06.02.] +++ Happy Birthday: Heute feiert unsere Nummer "21" David Pohl seinen 30. Geburtstag. "Pohli", der auf der linken Außenbahn mit präzisen Pässen und schönen Toren glänzt, spielte bisher 92 Mal für unseren LSV und erzielte dabei 22 Treffer. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen eine schöne Feier und natürlich eine erfolgreiche Rückrunde für den glühenden Dortmundfan. +++

+++ Happy Birthday II: Am letzten Freitag knallten beim "Tanzbär" Stephan Sulk (seit 12 Jahren beim LSV) die Sektkorken zu seinem 30. Jubiläum. 166 Mal ging "der Tanzbär" für seine zweite Liebe durchs Feuer und erzielte dabei 46 Treffer. Seit einigen Jahren ist der rennsportverrückte Schrauber mit dem "Team-Stoppel" auf den Rennstrecken Europas unterwegs. Auch dort gab es erst vor einiger Zeit den Titel in der Formel-Easter zu feiern. Wir gratulieren nachträglich und wünschen weiterhin viel Erfolg in beiden Sportarten. +++

+++ Happy Birthday III: Auch Keeper "Sir" Peter Wislaug (29) wurde ein Jahr älter. Peter, der aufgrund seines Wohnsitzes (Dresden) nur an den Pflichtspielen der Reserve teilnehmen kann, zählt seit einiger Zeit zu den festen Größen im Kader von David Witschaß. Legende Maik Kummer, seit zwei Jahren in der Hall of Fame (u.a. Norbert Passeck, Detlef Kunze, Lutz Schmuck, Franz Rösner und Martin Selinski) wurde gestern 39 Jahre alt. Wir wünschen beiden eine schöne Feier und noch viele erlebnisreiche Tage beim erfolgreichsten Verein der Elsterheide. +++

+++ Personalien: Riesenschock für den jüngsten Bergenkapitän aller Zeiten Erik Friedrich (19). Beim Dienstagstraining brach sich der talentierte Linksfuß den Mittelfußknochen und fällt somit für unbestimmte Zeit aus. "Die Aktion war sehr unglücklich und ohne gegnerische Einwirkung. Jetzt muss ich mich mit einem Gipsfuß durchkämpfen, so der Pechvogel. Tobias Passeck (30, Oberschenkelzerrung) und Tony Braune (29, Grippe) konnten am Donnerstag nur dosiert trainieren. Marcel Zwahr (30) knickte unglücklich beim Donnerstagstraining um. Ob ihm eine Pause droht, ist unklar. +++

+++ Zampern: Am vergangenen Samstag fand in der Elsterheidemetropole das jährliche Zampern statt. Von den 59 Zamperer waren gleich 32 Feierwütige als Bergens Galionsfigur Norbert Passeck (43) verkleidet. Höhepunkt war wie in jedem Jahr der Besuch auf der Passeck-Ranch (mit Partyzelt und Livemusik) als es ein gemeinsames Foto mit dem Messias gab. Walter Irmer (52, Kapellmeister): "Ich hatte während der Begegnung mit dem Ausnahmekönner weiche Knie, mein Herz schlug schneller. Es war für mich das absolute Highlight ohne Frage." Zum Guinnessbucheintrag fehlten allerdings noch 12 Norbert Doppelgänger. Naja, vielleicht im nächsten Jahr.+++

 

Testspiel gegen Laubusch abgesagt!

[04.02.] Das für heute angesetzte Testspiel zwischen dem Kreisligazweiten, SV Laubusch, und unserem LSV Bergen wurde kurzfristig abgesagt. Unser Trainer hatte leider nicht genügend Spieler zur Verfügung, um zu spielen. Wir bitten den SV Laubusch um Entschuldigung!

 

Diesen Sonntag testet man um 12.00 Uhr beim SV Laubusch!

[01.02.] Ein weiteres Testspiel steht für unsere Mannschaft am kommenden Sonntag um 12.00 Uhr auf dem Programm. Dann trifft man auf den Tabellenzweiten, den SV Laubusch, der Kreisliga. Mit Jan Nowack und Max Herrmann-Heber stehen bei den Laubuschern zwei ehemalige Bergener im Aufgebot. Bergens David Pohl spielte vor seiner erfolgreichen Bergener Zeit selbst viele Jahre für Laubusch. "Ich freue mich auf meine alten Kollegen, die einen guten Ball spielen. Wir wollen Gas geben und den Test erfolgreich bestreiten, damit wir gut gerüstet in die Rückrunde starten können," so Bergens Nummer "21".

 

Tribünengeflüster!

[30.01.] +++ Happy Birthday: Wir gratulieren nachträglich unserem 1. Ehrenpräsidenten Detlef "Rudi" Kunze zu seinem 56. Geburtstag. "Rudi", der vor knapp 28 Jahren unsere gemeinsame Fußballliebe ins Leben brachte, ist seit nun fünf Jahren 1. Ehrenpräsident des LSV Bergen. Sein Wort hat bei Transfers und wichtigen Entscheidungen immer noch Gewicht. Der frühere Stürmer gewann mit Bergen zwei Mal den Kreispokal (1996&1998) und stieg mit seinem LSV 1998 in die Stadtliga auf. Wir wünschen alles Gute, viel Gesundheit und noch viele weitere Jahre LSV Bergen 1990. +++

+++ Personalien: Angreifer Max Behring (26) spielte beim Testspiel gegen die SG Crostwitz (1:1) erstmals seit 3 1/2 Monaten Verletzungspause (Bänderriss im Sprunggelenk) wieder für unsere Farben. Robby Hiller (30) kann aufgrund von Knieproblemen (Schleimbeutel) derzeit nicht mit der Mannschaft trainieren. Abwehrriese Kevin Rietz (25) trainierte letzten Donnerstag wieder mit dem Team. "Rietza" hatte im ersten Halbjahr 2017/2018 eine künstlerische Pause eingelegt. "Er agierte in der Einheit so, als ob er nie weg gewesen war. Seine Schuss und Zweikampfstärke haben wir alle vermisst, " so Dauerbrenner Danny Püschel (27).+++

+++ Personalien II: Tony Braune (29) fehlte bei den ersten Trainingseinheiten, aufgrund einer hartnäckigen Erkältung. Für Keeper Christoph Fromelius (30) scheint die Rückrunde gelaufen zu sein. Er klagte am Sonntag beim Auslaufen erneut über Knieprobleme. Eine genauere Untersuchung folgt in den nächsten Tagen. Es wäre bereits das dritte vorzeitige Saisonende für den spektakulären Keeper, den die "Oldtras" vor vier Jahren nach dem 0:0 in Nebelschütz "the wall" (die Wand) tauften. .+++

+++ Gerüchteküche: Nach der erneuten Verletzung von Christoph Fromelius (30, Knie) steht Bergen vor der Verpflichtung von Ex-Zeißiger Andreas Pickenbach (30, Cousin von Hamburgs Nummer 3 Tom Mickel). "Picke", ist von seiner Weltreise (in 18 Monate ohne Geld um die Welt) seit Dezember zurück und ohne Verein. Ich habe gute Gespräche mit dem einstigen "Lautsprecher" der Zeißiger geführt und bin mir sicher, das er gut in unser Gefüge passen würde, so Sportdirektor David Witschaß (36). Eine Entscheidung über einen Wechsel soll in die nächsten Tagen geschehen. +++

+++ Rettungsschwimmer: Bergen Urgestein Tobias Passeck (30, seit 2004 im Verein) absolvierte in der letzten Woche die Rettungsschwimmerstufe im Lausitzbad Hoyerswerda. So können jetzt alle Badegäste beruhigt in die Gewässer der Elsterheide eintauchen und sich sicher fühlen, wenn sich unsere Nummer "8" mit kühlen Lightgetränken am Strand aufhält. +++

 

Bergen und Crostwitz trennen sich im Test 1:1!

[28.01.] Auf dem Kunstrasen in Kamenz entwickelte sich eine ansehnliche Partie für die handverlesenen Zuschauer, die neben einer lauf- und spielfreudigen Bergener Mannschaft eine ausgebuffte Crostwitzer Landesklasse-Elf sahen. Nach dem Tor von Crostwitz´s Radim Vechet glich, der agile Patrick Scholz, die Partie in der ersten Hälfte aus. Zwei weitere Pfostentreffer von Patrick Scholz und Alexander Marchl hätten durchaus für einen Überraschungssieg sorgen können. "Der Auftritt heute gibt uns Selbstvertrauen für den Rückrundenstart in 14 Tagen. Ich bin sehr zufrieden mit allen eingesetzten Spielern," so Cheftrainer Veit Nowotnik.

Bergen spielte mit: D. Weidauer, D. Püschel, A. Marchl, M. Helling, M. Nikol, N. Perlitz, D. Pohl, S. Koark, C. Richter, P. Scholz, T. Passeck, E. Friedrich, M. Behring

 

Samstag testet man in Kamenz gegen die SG Crostwitz!

[25.01.] Die Hallensaison ist seit letzter Woche für unsere Mannschaft beendet und so geht es diese Woche wieder auf dem großen Feld zur Sache. Am Samstag (16.00 Uhr) testet man auf dem Kamenzer Kunstrasen (Stadion der Jugend) gegen den Landesklassevertreter SG Crostwitz (10. Platz). Ein sehr harter Brocken wartet da auf die Mannschaft von Trainer Veit Nowotnik, der den Elsterheidekrösus seit Anfang des Jahres trainiert. "Es wird Zeit, dass es langsam wieder los geht, da kommt ein richtig starker Gegner wie die SG Crostwitz als Weckruf gerade recht," so Danny Püschel.

 

Tribünengeflüster!

[23.01.] +++ Happy Birthday: Wir gratulieren nachträglich dem "Herminator" Christian Herrmann zu seinem 35. Geburtstag. Unsere sportverrückte Nummer "16" fuhr erst letzten Sonntag den zugeschneiten und teils vereisten Fichtelberg mit seinem Mountinbike herunter. Im kommenden Sommer (15.-17. Juni) möchte er beim Zugspitzen Trail Run Event unter die Top-45 laufen. Wir drücken die Daumen und hoffen weiterhin auf eine erfolgreiche Zeit beim LSV Bergen. +++

+++ Happy Birthday II: Gestern feierte unser ehemalige 1. Kreisoberligameisterspieler Robert Moritz seinen 36. Geburtstag. Auf 101 Einsätze (Bezirksklasse und Kreisoberliga) brachte es der Muskelprotz, der mit seiner humorlosen Art viele Angreifer zur Verzweiflung brachte. Im Aufstiegsjahr (2008/2009) hatte "Mori" mit seinen 21 Treffern einen großen Anteil an der souveränen Stadtligameisterschaft. Ein echter Bergener, der heute nur noch selten (Familie etc.) in der Reserve aushilft. Wenn noch ein wenig Zeit bleibt, zerbiegt "Mr. Bizeps" weiter fleißig Hantelstangen in den Muckibuden rund um Hoyerswerda.+++

+++ Happy Birthday III: Am Sonntag wurde Marcel Zwahr 30 Jahre alt. Der Mittelfeldspieler, der immer wieder von Verletzungen (Knie) heimgesucht wird, trainiert derzeit wieder mit der Mannschaft. Wenn sein lädiertes Knie den Belastungen standhalten sollte, dürfte er in der Rückrunde wieder auf das Rasenquadrat zurückkehren. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen alles Gute nachträglich zum Jubiläum. +++

+++ Rückkehr: Steffen Noack (32) aka "Nukks" kehrt Wahrscheinlich, aus seiner Wahlheimat Bremerhaven zum LSV Bergen, zurück. "Nukks" spielte zuletzt 2014 für unsere Farben und bildete damals mit Galionsfigur Norbert Passeck (44) das Angriffsduo in der Stadtliga. Schon bei den ersten Trainingseinheiten war der einstige Angreifer unter den Trainingsgästen. Ein Zweitspielrecht ist bereits beantragt, denn noch geht "Nukks" alle zwei Wochen in der Landesklasse Mitte beim LTS Bremerhaven auf Beutezug. Willkommen zu hause! +++

+++ Budenzauber II: Unsere Reserve wurde am Samstagabend beim Hallenturnier des Hoyerswerdaer FC II Sechster. In der Halle im WK X hatte man der starken Konkurrenz wenig entgegen zu setzen. "Der Spaß steht bei solchen Veranstaltungen im Vordergrund. Wenn man aber nicht so erfolgreich ist, dann macht das ganze weniger Laune," so Angreifer Michael Schwausch nach dem Turnier gegenüber www.lsvbergen.de.+++

2. Platz beim eigenen Hallenturnier!

[21.01.] Am Samstagnachmittag ging in der VBH-Arena Hoyerswerda unser eigenes Hallenturnier über die Bühne. Nach fünf Begegnungen gegen den SV Laubusch, Hoyerswerdaer FC, Sv Straßgräbchen, den FSV Spremberg und unserer Reserve stand am Ende der 2. Platz zu Buche. Den Turniersieg sicherte sich der FSV Spremberg. Bergen stellte zudem mit Marco Helling den besten Torschützen im Turnier. Franz Mank von Bergen II wurde bester Torhüter, auch wenn unsere Reserve abgeschlagen Letzter wurde. Matthias Katholing vom SV Straßgräbchen nahm die Trophäe als bester Spieler entgegen. Wir bedanken uns bei allen Mannschaften und den Schiedsrichtern für ihre Teilnahme. Ein großes Lob geht an die freiwilligen Helfer und an Stefan Zehler die dieses Turnier ermöglichten.

Bergen I spielte mit: T. Passeck, M. Nikol, E. Friedrich, D. Pohl, D. Püschel, C. Herrmann, M. Helling

Bergen II spielte mit: F. Mank, M. Kroupa, M. Schwausch, S. Noack, J. Kiebist, E. Kubenka, M. Kanow

 

Eigenes Hallenturnier steigt an diesem Wochenende!

[18.01.] An diesem Wochenende steigt das Hallenturnier vom LSV Bergen 1990 in der VBH - Arena (Jahn-Halle). Am Samstag ab 14.30 Uhr kämpfen unsere beiden Männermannschaften um den Pott. Natürlich wollen der Hoyerswerdaer FC, die Jungs vom FSV Spremberg, der SV Laubusch und der SV Straßgräbchen ein Wörtchen um den Gesamtsieg mitreden. "Nach dem Triumph beim RB-Cup aus der Vorwoche möchten wir unser Sortiment im Vitrinenschrank erweitern," so Hallenspezialist David Pohl.

Am Sonntag (09:00 Uhr E-Jugend & 14:30 Uhr D-Jugend) steigen dann die Nachwuchsturniere in der VBH-Arena. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch, um die zukünftigen Kicker des LSV zu beäugen!

Unsere Reserve spielt zudem am Samstagabend (18.00 Uhr) im WK 10 bei einem Hallenturnier des Hoyerswerda FC II.

 

 

Tribünengeflüster!

[15.01.] +++ Happy Birthday: Am letzten Freitag feierte unser 1. Kreisoberligameisterkeeper Robert Henning seinen 30. Geburtstag. Robert bringt es auf 232 Einsätze für unseren LSV und war sogar schon 20 mal als Torschütze (als Feldspieler in der Reserve) erfolgreich. Ein echtes Urgestein (seit 12 Jahren im Verein), welches sich zum Unverständnis vieler Bergemer im letzten Jahr für eine aktive Spielzeit bei den Alten Herren entschied und somit auf ein Engagement im echten Wettkampf verzichtete. Wir von der Redaktion wünschen alles Gute nachträglich vor allem viel Gesundheit. +++

+++ RB-Cup: Einen ungefährdeten Turniersieg, unter dem Hallendach, fuhr unsere Mannschaft am Samstag in Kamenz ein. Nach Siegen in der Vorrunde gegen den HFC, Neschwitz, Deutschbaselitz und Zeißig II zog man souverän in das Halbfinale ein. Dort besiegte man Arnsdorf deutlich mit 6:0 und löste so das Finalticket. Im Finale wartete erneut die junge Mannschaft vom HFC, die man 3:1 besiegen konnte. In das Allstar Team von Bergen schafften es Patrick Scholz (30, zudem Torschützenkönig) und Stefan Koark (30, als bester Torwart). Es war bereits der dritte Turniersieg beim RB-Cup in Kamenz. +++

+++ Trainingsauftakt: Heute um 18.30 Uhr startet unsere Mannschaft mit der Vorbereitung auf die Rückrunde der Kreisoberliga. Unsere Zweite befindet sich noch im Winterschlaf, wann die Mannen von Trainer David Witschaß (36) wieder angreifen erfahrt ihr in den nächsten Tagen. +++

+++ Erfolgreiche OP: Unser Ehrenspielführer Franz Rösner (30, heute DSC) wurde vergangene Woche in der Landeshauptstadt erfolgreich am Knie operiert. Es war die erste von zwei Operationen, die Franz über sich ergehen lassen muss. Die Bohrkanäle im Knie wurden mit Fremdknochen aufgefüllt und zudem wurde der lädierte Meniskus noch ein wenig geglättet. Wir wünschen unsere legendären Nummer "14" alles Gute und einen optimalen Heilungsverlauf. +++

+++ Neuer Verein: Ex Trainer Ricardo Schumann (31) hat sich nach seinem Wohnortwechsel der SG Weixdorf angeschlossen. Dort konnte der Keeper sich gleich bei den Hallenkreismeisterschaften auszeichnen (kassierte im Turnier nur ein Gegentreffer) und das Ticket für die Finalrunde (10.02.) lösen. Wir wünschen "Schumi" alles gute bei seinem neuen Verein! +++

 

Veit Nowotnick ist neuer Bergen Trainer!

[14.01.] Das lange Warten hat ein Ende. Veit Nowotnick (46) ist der Nachfolger von Ex-Coach Ricardo Schumann, der aus arbeitsbedingten Gründen sein Amt in der Winterpause niederlegte. Präsident Michael Uhlig und Sportdirektor David Witschaß verkündeten soeben, in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz in der Pizzeria INO, die neue Nachricht. Bereits am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) wird der neue Coach das erste Training auf der "weißen Asche" leiten. "Wir freuen uns einen Trainer für unseren Verein gewonnen zu haben, der hungrig ist und der nicht aus dem eigenen Stall kommt. Das wurde uns in den letzten Jahren immer wieder vorgeworfen. Speziell die "Oldtras" (verehren immer noch Meistertrainer Lutz Schmuck) sollten jetzt zufrieden sein. Veit war unser Wunschkandidat, auch wenn General Erhard Weichert (Zeißigs Wundertrainer) viel in der Presse spekuliert wurde. Jetzt haben wir wieder Ruhe und können uns auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich Fußball," so David Witschaß gegenüber der zahlreichen Pressevertreter am Samstagabend.

 

Hallenturnier am Samstag in Kamenz!

[11.01.] Am kommenden Samstag tritt unsere Mannschaft beim RB-Hallenturnier in Kamenz (am Flugplatz) an. Ab 15.00 Uhr wird gezaubert und unser LSV schickt folgende Spezialisten in das Rennen. David Pohl, Danny Püschel, Stefan Koark, Tony Braune, Marius Nikol, Marco Helling, Patrick Scholz, Erik Friedrich und Tobias Passeck. In der Vorrunde trifft man auf den Hoyerswerdaer FC, Blau Weiß Neschwitz, SV Aufbau Deutschbaselitz und den SV Zeißig II. Wir drücken die Daumen und hoffen auf ein erfolgreiches Abschneiden.

 

Tribünengeflüster!

[09.01.] +++ Happy Birthday: Am letzten Freitag feierte Erik Friedrich seinen 19. Geburtstag. Erik, der seit Sommer für unseren LSV spielt, glänzt in der Reserve als Torschütze (7 Spiele und 5 Treffer) und kam in der Kreisoberliga als Verteidiger bisher acht Mal zum Einsatz. Wir von der Redaktion www.lsvbergen.de wünschen alles Gute nachträglich und weiterhin eine angenehme Zeit beim erfolgreichsten Verein der Elsterheide. +++

+++ Personalien: Angreifer Max Behring (26) hat seine schwere Sprunggelenkverletzung (Bänderriss) auskuriert und darf seinen Körper nun wieder voll belasten. "Ich freue mich riesig auf die Rückrunde und hoffe das meine Knochen halten, um endlich für den LSV auf Torejagd gehen zu können," so der Angreifer. +++

+++ Baldige Rückkehr: Unser Abwehrriese Kevin Rietz (25, 188 cm groß) befindet sich momentan in einem Sabbatjahr (betreibt vorwiegend Outdoor Sportarten). Doch aufgrund der vielen Gegentreffer (34!!!) könnte der Hüne sich vorstellen sein "Auszeitjahr" zu verkürzen. "Seine starken Zweikampfwerte fehlen der Mannschaft, dafür muss man Fußball nicht studiert haben," so Kapitän Alexander Marchl (40). +++

+++ Neue Handschuhe: Keeper David Weidauer (34) spielt ab der Rückrunde mit neuen Torwarthandschuhen aus dem Hause Reusch. Unser Keeper vertraute davor lange Zeit auf Handschuhe der Marke Uhlsport. "Es ist an der Zeit etwas am Setup zu verändern. Vieles im Fußball ist Kopfsache," so "Weidi" gegenüber www.lsvbergen.de. +++

+++ Beliebtes Brettspiel: Neben den vielen Norbert Passeck Trikots und der NPK-SFD Kollektion lag bei vielen Bergenfans auch das neue Bergen-Monopoly unter dem Weihnachtsbaum. Die teuersten Felder sind das Norbert-Passeck-Sportfeld (Schlossallee) und der 1. Kreisoberligameistertitel (Parkstraße). Das unbeliebteste Feld ist natürlich das, des Erzrivalen vom LSV Bluno 74 (Gefängnis). Der Preis für diesen Brettspielklassiker beträgt solide 19,90 Euro. +++

 

Vorbereitung startet in 12 Tagen!

[04.01.] Unsere beiden Mannschaften befinden sich noch im Winterschlaf bevor es am 16. Januar um 18.30 Uhr für unsere Erste wieder langsam losgeht. Sportdirektor David Witschaß (36) befindet sich zwar noch im Winterurlaub (Oberhof), ließ aber per Twitter (derlange200cm) am gestrigen Mittwoch verlauten, das in der kommenden Woche der Nachfolger von Ex-Trainer Ricardo Schumann (31, arbeitsbedingter Rücktritt) offiziell vorgestellt wird. Bisher steht nur der Vorbereitungsplan für die Rückrunde der Saison 2017/2018.

- 13. Januar Hallenturnier in Kamenz (RB-Cup)

- 16. Januar Trainingsauftakt um 18.30 Uhr auf der "weißen Asche"

- 20. Januar eigenes Hallenturnier in der VBH-Arena

- 27. Januar Testspiel gegen die SG Crostwitz (in Kamenz) um 16.00 Uhr

- 04. Februar Testspiel beim SV Laubusch um 14.00 Uhr

 

Tribünengeflüster!

[02.01.] +++ Happy Birthday: Nachträglich zum Geburtstag gratulieren wir unseren Jugendkoordinator Jörg Richter zum 45. Geburtstag. Der ehemalige Kreispokalsieger (1996 & 1998) feierte am 28. Dezember sein Wiegenfest. Wir hoffen auf viele weitere Jahre LSV Bergen und danken für bisher Geleistetes. +++

+++ Happy Birthday II: Offensivspieler Matthias Seifert wurde am 22. Dezember 37 Jahre alt. Wir wünschen dem Ur-Bergener, der seit 15 Jahren für unsere Farben die Knochen hinhält und der zu den absoluten Leistungsträgern in unser Reserve zählt alles Gute nachträglich.+++

+++ Vereinswechsel: Max Herrmann-Heber (21) wechselt sofort zum Kreisligisten SV Laubusch. Wir bedanken uns für sein Engagement und wünschen Max alles Gute! +++

+++ Silvesterbolzen: Mit 13:13 endete das Silvesterbolzen am 31. Dezember auf der "weißen Asche". Bergenlegende Harry Kummer und "Soldat" Niels Perlitz (34) wurden als wertvollste Spieler nach dem amüsanten Kick geehrt. +++

+++ Hallenturnier: Einen sechsten Platz erspielten die Hallenzauberer um Patrick Scholz (30) beim Hallenturnier am 30. Dezember in Radeburg. Einige Akteure merkte man allerdings die Weihnachtsfeiertage an und so war am Ende nur Platz sechs drin. Beim nächsten Budenzauber am 13. Januar in Kamenz (RB-Cup) will man dann aber die Medaillenränge anpeilen. +++

 

Auf ein Neues!

[01.01.] Die Korken knallen, das Feuerwerk erleuchtet den Himmel - wir wünschen ein Frohes Neues Jahr! Egal, wo auf der Weltkugel Ihr den Jahreswechsel feiert: genießt es! 

Euch für 2018 alles erdenklich Gute und uns allen eine sportlich erfolgreiche Rückrunde!

Die besten Neujahrsgrüße wünscht der LSV Bergen 1990 e.V.